Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Adipositas24.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Bandit« ist weiblich
  • »Bandit« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

Wohnort: Heidelberg

1. Operationsdatum: 2012-02-07

Art der 1. OP: RNY - Magenbypass

Operationsmethode: RNY - Magenbypass

  • Nachricht senden

1

Freitag, 2. Dezember 2011, 01:10

Op in Sachsenhausen ,Heidelberg oder Mannheim?

Magen-Bypass


Hallo alle zusammen, ich habe da mal eine Frage an euch, ich habe mir in Sachsenhausen bei DR. Weiner das Gutachten für die KK machen lassen und hatte da eigentlich einen guten Eindruck. Jetzt habe ich endlich nach fast einem Jahr von meiner KK die Kostenübernahme in Aussicht gestellt bekommen sobald ich einen Therapieplatz nachweisen kann. Also wird es langsam ernst und ich bin am überlegen wem erzähle ich es wenn es soweit ist und in welchem Krankenhaus soll ich mich operieren lassen (oder muss man dann in dieses Krankenhaus wo man das Gutachten hat machen lassen). Ich habe hier schon so viel gelesen über Sachsenhausen und leider gerade mal wieder ein OP Bericht wo ziemlich alles schief gelaufen ist. Jetzt bin ich ein bisschen unsicher ob Heidelberg oder Mannheim nicht besser wäre, denn falls ich wegen Komplikationen sehr viel länger im KH bleiben müsste wäre es für mein Mann natürlich doppelter Horror da er um mich zu Besuchen ca.100km fahren müsste. Gibt es hier Leute die in Heidelberg oder Mannheim operiert wurden? Und wie war es da für euch?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bandit« (2. Dezember 2011, 01:16)


  • »ZwickMichNicht« ist weiblich

Beiträge: 156

Wohnort: nähe Karlsruhe

1. Operationsdatum: 2011-10-06

Art der 1. OP: keine Angabe

Operationsmethode: Magenschlauch

  • Nachricht senden

2

Freitag, 2. Dezember 2011, 09:57

ich wurde in der uni klinik heidelberg operiert und bin nach wie vor überzeugt von der klinik...die ärzte und vor allem die schwestern waren super....und dr.müller der die adipositas OPs macht ist einfach toll...!!!
leider sind die neuen stationen noch nicht fertig...erst in ein paar jahren...und somit sind halt manche stationen noch ziemlich veraltet...wie zb.3-4bett zimmer und auf station 5 sogar noch mit WC und Dusche im Gang....ich war auf station 8....in einem riesigen 4bett zimmer mit eigenem WC und eigener Dusche...es war toll...wir 4mädels hatte eine menge spaß...es hat alles super geklappt...
und du kannst dir sicher sein...das sie dich nicht nach hause schicken ohne sich 1000% sicher zu sein...das alles mit dir (nach OP) OK ist...
du musst deine KK anrufen und fragen ob sie mit HD einen Vertrag haben...mit dem gutachten hat es nichts zu tun...
falls du nicht nach HD darfst...frag mal nach Karlsruhe...die sind auch super... ;-) und ist nicht sooo weit von dir entfernt...
über mannheim habe ich bis jetzt noch nie was gutes gehört...habe aber auch erst 3 leute kennengelernt die dort operiert wurden...

viel glück
Grüßle :hallo:
OP Gewicht 06.10.2011- 127kg, Gewicht 01.04.2012- 91kg


  • »Blasius« ist weiblich

Beiträge: 82

Wohnort: Baden-Württemberg

1. Operationsdatum: 2012-01-17

Art der 1. OP: RNY - Magenbypass

Operationsmethode: RNY - Magenbypass

  • Nachricht senden

3

Freitag, 2. Dezember 2011, 11:57

Also ich habe vor mich in Mannheim operieren zu lassen, bin jetzt allerdings etwas verunsichert. Meine Kostenzusage ist da und die Krankenkasse stellt mir frei, wo ich mich operieren lasse. Ich hatte mich für Mannheim entschieden, weil ich in der Nähe wohne und wie Du schreibst, sollte es Komplikationen geben wäre es für meine Familie wesentlich näher.



LG Annette

  • »ZwickMichNicht« ist weiblich

Beiträge: 156

Wohnort: nähe Karlsruhe

1. Operationsdatum: 2011-10-06

Art der 1. OP: keine Angabe

Operationsmethode: Magenschlauch

  • Nachricht senden

4

Freitag, 2. Dezember 2011, 12:23

ohje..sorry....wollte dir keine angst machen...



ich selbst war nie in Mannheim..habe aber in der zeit vor meiner OP in
der Adipositas Sprechstunde in Heidelberg mit ein paar leuten
gesprochen...die zwar wohl mit der OP einigermaßen zufrieden
waren...aber gerade die zwei Bypässler extreme probleme hatten nach der
OP und sich Mannheim nicht um sie gekümmert hat..also quasi die
Nachsorge schrecklich sei...und sie deswegen hilfe in Heidelberg gesucht
haben.... aber es kann natürlich auch durchaus sein...dass es in
anderen Krankenhäusern auch mal probleme gibt...


ist echt schwierig DAS krankenhaus für sich zu finden...sowie Sachsenhausen mal das Super Adipositas Krankenhaus war...
und sich das jetzt aber wohl auch leider zum Gegenteil entwickelt hat...wie man aus manchen OP berichten lesen kann...

geh doch einfach zu dem Termin in Mannheim und löcher die Ärzte aus...und mache dir ein eigenes Bild...wenn du ein gutes Gefühl dabei hast...dann lasse dich dort operieren...

selbst wenn ich zufrieden mit Heidelberg bin..heißt das ja auch noch lange nicht ...das alle damit zufrieden sind... ;-) habe zwar bis jetzt noch nie was negatives gehört...aber kann ja sein das der ein oder andere nie wieder nach Heidelberg gehen würde...

ich war nur geschockt das ausgerechnet die drei die ich über das letzte jahr bei der Sprechstunde (während den wartezeiten) kennengelernt habe...alle von Mannheim kamen...und halt nicht zufrieden waren... kann ja aber sein das genausoviele von Heidelberg hilfe in Mannheim suchen... :hallo:
ich weiß es nicht....
Grüßle :hallo:
OP Gewicht 06.10.2011- 127kg, Gewicht 01.04.2012- 91kg


  • »amarula« ist weiblich

Beiträge: 772

Wohnort: NRW / Oberbergischer Kreis

1. Operationsdatum: 2009-04-24

Art der 1. OP: RNY - Magenbypass

Operationsmethode: RNY - Magenbypass

  • Nachricht senden

5

Freitag, 2. Dezember 2011, 12:45

Hallo Bandit,

also ich würde mich immer wieder für Sachsenhausen entscheiden.

Habe dort nur positives erlebt und fühlte mich noch nie so gut aufgehoben wie dort.

Die Docs das Pflegepersonal alles war 1 A und ich würde immer wieder hin gehen.

Meine Freundin ist auch dort operiert worden und sie ist genau meiner Meinung.

Auch wenn der Prof. als Brummbär verschrien ist, ich kann nichts negatives drüber erzählen.

Nein als ich mit starken Schmerzen ein Jahr nach Op dort war hat er es veranlasst das sofort noch Abend s eine Dringlichkeits Op gemacht wurde.

Der Weg zur Klinik war für mich im übrigen 180km.

Wünsche Dir die richtige Entscheidung und viel Glück auf dem Weg ins neue Leben :positiv:

Alles Liebe

Birgit

Solltest Du Fragen haben haben, gerne Pn

  • »Margit« ist weiblich

Beiträge: 54

Wohnort: Baden-Württ.

1. Operationsdatum: 2009-09-08

Art der 1. OP: BPD-DS

Operationsmethode: BPD-DS

  • Nachricht senden

6

Freitag, 2. Dezember 2011, 20:40

OP.

Ich wurde in Monheim 2009 operiert, Doc Michael Frenken wird ab Januar an der Uni Klinikum Heidelberg tätig! Ich kann nur empfehlen.
Grüsse :freu:

Ramona die Nachteule

Forumsbesitzerin und Ansprechpartnerin für Selbsthilfegruppen in Deutschland

  • »Ramona die Nachteule« ist weiblich

Beiträge: 55 830

Wohnort: Ansbach

1. Operationsdatum: 2000-09-08

Art der 1. OP: Magenband

Operationsmethode: Umbau Magenband -> RNY Magenbypass

  • Nachricht senden

7

Freitag, 2. Dezember 2011, 21:53

Es gibt in Frankfurt noch einen Chirurgen. Vielleicht nicht so bekannt, aber trotzdem sehr empfehlenswert. Mit SHG und allem drum und dran.

PD Dr. med. J. Jonas

Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie
St. Marienkrankenhaus
Richard-Wagner-Str. 14
60318 Frankfurt
E-Mail: j.jonas@katharina-kasper.de
Internet: www.katharina-kasper.de
Tel. 069/1563-1221
Fax: 069/1563-1120

Weitere Informationen:
Sekretariat von PD Dr. med. J. Jonas
Frau M. Reithebuch
Tel: 069/1563-1221
E-Mail: m.reithebuch@katharina-kasper.de

Dr. Jonas hat ebenfalls jahrelange Erfahrung im Bereich AC :positiv:
Lieben Gruß
:eulendrink:
Ramona



9/2000 -> BMI 44,41 * 9/2009 -> BMI 21 -> 10/2012 -> BMI 24 * 12/2013 -> BMI 23 * 5/2014 -> BMI 24 * 9/2014 -> BMI 25


:spende_forum:

  • »Bandit« ist weiblich
  • »Bandit« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

Wohnort: Heidelberg

1. Operationsdatum: 2012-02-07

Art der 1. OP: RNY - Magenbypass

Operationsmethode: RNY - Magenbypass

  • Nachricht senden

8

Samstag, 3. Dezember 2011, 01:46

Danke

Vielen Dank euch allen für eure Erfahrungen und Tipp's zum Glück kann ich ja noch ein paar Tage überlegen und warte mal die Kostenzusage ab, aber ich tendiere irgendwie zu Heidelberg weil mein Mann da nicht so weit fahren muss falls etwas schief läuft und ich noch nichts schlechtes von dort gelesen habe. Danke nochmal und liebe Grüße an euch alle.

:314: :ihrseidprima:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bandit« (3. Dezember 2011, 01:53)


Nicci1974

SHG-Leitung Bad Kreuznach

  • »Nicci1974« ist weiblich

Beiträge: 3 688

Wohnort: Hargesheim

1. Operationsdatum: 2011-08-25

Art der 1. OP: RNY - Magenbypass

Operationsmethode: RNY - Magenbypass

  • Nachricht senden

9

Samstag, 3. Dezember 2011, 16:54

ich bin in sachsenhausen operiert worden und würde mich immer wieder dort operieren lassen.

OP-Antrag bei meiner KK abgegeben am 24.6.2011
Mündl. Kostenzusage von meiner Krankenkasse am 7.7.2011, schriftl. Zusage am 8.7.2011
Beginn Flüssigphase vor OP am 10.8.2011 mit 143 kg. OP-Gewicht 135 kg.
Gewicht (80kg) halten seit Juli 2012. Abdominoplastik 14.Mai 2013.

  • »Hummel1981« ist weiblich

Beiträge: 1 940

Wohnort: Rodgau / Hessen

1. Operationsdatum: 2011-06-28

Art der 1. OP: RNY - Magenbypass

Operationsmethode: RNY - Magenbypass

  • Nachricht senden

10

Samstag, 3. Dezember 2011, 17:13

Hallo,

ich wurde auch in Sachsenhausen operiert. Ich war sehr zufrieden. :freu:
Würde immer wieder dort hingehen, bzw. meine Nachsorge-Termine sind dort.

LG Yvonne
Liebe Grüße Yvonne

Neue Wege gehen:Man muss bereit sein,sich von dem Leben zu lösen,das man gelebt hat,damit man das Leben findet,das auf einen wartet.

verteilt auf 1.80 Körpergröße
Man muss dem Körper Gutes tun, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen.
Kein MMK nötig.

:hund :hund :hund
Alles über mich
Mein Antrag zur OP
Mein OP Bericht

  • »heaven66« ist weiblich

Beiträge: 44

Wohnort: BaWü

1. Operationsdatum: 2011-06-21

Art der 1. OP: RNY - Magenbypass

Operationsmethode: RNY - Magenbypass

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 11. Dezember 2011, 13:14

Prof. Weiner ist meines Erachtens der beste und erfahrenste AC Chirurg!! Alles andere ist Nebensache!! Ich bin super zufrieden und mir geht's blendend!!!

:hallo1:

12

Sonntag, 11. Dezember 2011, 14:09

Ich bin auch lieber 100 Kilometer gefahren, um den erfahrensten Chirurgen Deutschlands, nämlich Prof. Weiner als Arzt zu haben.
Alles andere ist Nebensache....
In meinem Fall waren die Krankenschwestern und auch mein Zimmer auch topp. Was nützt mir Wohnortnähe, wenn die Routine fehlt.
Zu Prof. Weiner kommt der halbe Orient geflogen, und ich habe dort auch sehr viele Amis gesehen, die Leute mit soviel Geld werden wohl wissen, warum sie für Prof Weiner um die halbe Welt fliegen.

13

Sonntag, 11. Dezember 2011, 14:18

Professor Weiner operiert doch nur noch Privatpatienten. Und das ist schon seit 2 Jahren so. Also hat der operierende Arzt NICHT die Erfahrung seit Jahren wie Er. :neinnein:
:995:
:995:Ganz großes DANKE SCHÖN an Priv. Doz. Dr.med. Jörg Jonas

Counter:

Hits heute: 25 001 | Hits gestern: 23 721 | Hits Tagesrekord: 70 620 | Hits gesamt: 25 025 091