Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Adipositas24.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Jasmin1986« ist weiblich
  • »Jasmin1986« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 941

Wohnort: Niederbayern

1. Operationsdatum: 2009-07-08

Art der 1. OP: Magenschlauch

Operationsmethode: Magenschlauch

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 17. April 2012, 13:26

Hat jemand von euch wegen Depri Prozente

Hallo meine lieben ,

Ich war heute beim Arzt ich habe ja an das versorgungsamt einen antrag gestellt wegen %te also das hat so zu sagen mein Arzt gemacht ich habe eine Bestätigung bekommen von einer 30 % Behinderheit wegen meiner Depressionen .
Wer hat von euch Erfahrung ???

Ja heute hat mein arzt gesagt das das bei mir nicht reicht er hat jetzt einen wirderspruch eingelegt auf 70 %

Minus 150,3kg Vorher/Nacher Bilder 2011
Startgewicht :220 kg Aktuell : zwischen 78-81Kg Größe : 186cm
Liebe Grüße Jasmin

Beiträge: 264

Art der 1. OP: keine Angabe

Operationsmethode: keine Angabe

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 17. April 2012, 13:33

Hallo Jasmin,

Wieviel Prozente du auf was bekommst, entscheidet der Amtsarzt vom Versorgungsamt. 70 % nur allein auf Depri´s kann ich mir kaum vorstellen.
Ich habe mit Depri´s und anderen Erkrankungen 50 % unbefristet bekommen. Was die Depri´s alleine bekommen haben weiß ich leider nicht.
Es ist sinnvoll, wenn du alle möglichen Atteste über deine Krankheit mit dem Antrag einreichst, nur so ist gewährleistet, dass sich der Arzt ein Bild von deinem Krankheitsverlauf machen kann. Praktisch wie bei unserer Magen OP, je mehr desto besser.

Drück dir die Daumen, dass es klappt :drueck:

  • »Tanni1971« ist weiblich

Beiträge: 3 132

Wohnort: Leverkusen

1. Operationsdatum: 2011-07-12

Art der 1. OP: Magenschlauch

Operationsmethode: keine Angabe

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 17. April 2012, 14:20

Hallo Jasmin,

ich habe für 3 Erkrankungen jeweils 20 % bekommen und meine 60 % unbefristet.

Aber soweit ich weiß, gibt es für eine einzelne Erkrankung nie mehr als 30 %.

Google das dochmal...

:=): Liebe Grüße von Tanni :=):




Am 12.07.2011 - Schlauchmagen-OP
Aktuell: Geplanter Umbau zum Magenbypass

  • »MelliHinz« ist weiblich

Beiträge: 14

Wohnort: Wuppertal

1. Operationsdatum: 2012-03-15

Art der 1. OP: Magenschlauch

Operationsmethode: Magenschlauch

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 17. April 2012, 14:24

Hallo Jasmin,

mein Arzt hat bei dem Widerspruch wenigstens 50 % gefordert, für Depressionen und Posttraumatischebelastungsstörung ( welch ein Wort ).

Mir wollten Sie auch NUR 30 % geben!

alles Gute liebe Grüße Melli

  • »lotti70« ist weiblich

Beiträge: 457

Wohnort: bei Dortmund

1. Operationsdatum: 2014-08-05

Art der 1. OP: Magenschlauch

Operationsmethode: keine Angabe

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 17. April 2012, 14:26

Ich habe 70% auf borderline, PTBS und Depressionen..die restl. 10 wohl auf meine kaputten Knie
Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar...

Antoine de Saint-Exupery

  • »Attila« ist männlich

Beiträge: 4

Wohnort: München

1. Operationsdatum: 2011-10-11

Art der 1. OP: RNY - Magenbypass

Operationsmethode: RNY - Magenbypass

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 17. April 2012, 14:49

Hallo Jasmin,

ich habe 50 % für Depri, chronische Kopfschmerzen, chronischer Erschöpfungszusatand, 40 % auf Arthrose Grad 3 u. 4 in beiden Kniegelenken, 20 % für Schlafapnoe und weitere kleinere Leiden, insgesamt 80 % und Merkzeichen G.

Gruss

Attila

  • »lotti70« ist weiblich

Beiträge: 457

Wohnort: bei Dortmund

1. Operationsdatum: 2014-08-05

Art der 1. OP: Magenschlauch

Operationsmethode: keine Angabe

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 17. April 2012, 15:15

ach so..ja, G hab ich auch - und B
Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar...

Antoine de Saint-Exupery

  • »imozuhause« ist weiblich

Beiträge: 4 363

Wohnort: Berlin

1. Operationsdatum: 2011-02-16

Art der 1. OP: RNY - Magenbypass

Operationsmethode: RNY - Magenbypass

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 17. April 2012, 15:33

Mein Mann hat auf seine Depressionen ohne weitere Probleme 50% mit einer Befristung bekommen. Natürlich musste er auch schreiben wie sich die Depressionen auf sein Leben auswirken, aber es lief wie gesagt im Grunde ohne Probleme.

Simone
[/url]

Ein paar Bilder und Gedanken
Bodylift: 13.6.2012, Brust- und Oberarmstraffung am 22.11.2012,
Oberschenkelstraffung: 24.1.2013, Korrektur-OP: 26.6.2013 in Wandsbek
komplette Kostenübernahme für alle WHO's

  • »Jasmin1986« ist weiblich
  • »Jasmin1986« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 941

Wohnort: Niederbayern

1. Operationsdatum: 2009-07-08

Art der 1. OP: Magenschlauch

Operationsmethode: Magenschlauch

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 17. April 2012, 15:43

Ich habe jetzt 30 % bekommen , mein arzt hat mit mir einen widerspruch eingelegt mit attesten noch .

Minus 150,3kg Vorher/Nacher Bilder 2011
Startgewicht :220 kg Aktuell : zwischen 78-81Kg Größe : 186cm
Liebe Grüße Jasmin

10

Dienstag, 17. April 2012, 15:57

40 % unbefristet aufs rheuma

60 befristet bis 10/2012 (+ depris)
6 Monate Postop :waage: Zielgewicht erreicht !!!

  • »Jasmin1986« ist weiblich
  • »Jasmin1986« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 941

Wohnort: Niederbayern

1. Operationsdatum: 2009-07-08

Art der 1. OP: Magenschlauch

Operationsmethode: Magenschlauch

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 17. April 2012, 16:14

ich habe jetzt nochmal geschaut bei mir steht nix von befristet aber auch nix von unbefristet

Minus 150,3kg Vorher/Nacher Bilder 2011
Startgewicht :220 kg Aktuell : zwischen 78-81Kg Größe : 186cm
Liebe Grüße Jasmin

  • »Lunabell« ist weiblich

Beiträge: 339

Wohnort: RE

1. Operationsdatum: 2012-03-12

Art der 1. OP: keine Angabe

Operationsmethode: abnehmen ohne AC-OP

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 17. April 2012, 16:53

Ich hab wegen Bandscheiben, chronischen Schmerzen, Depressionen( etc etc... will ich nicht Listen) 60% unbefristet bekommen.
Allerdings nur nach Wiederspruch und Gutachten Meinerseits die ich selbst gemacht habe, mit Rechtsschutzversicherung und mit Hilfe von meiner Anwältin.

Nur wegen Bandscheiben hätte ich max 30-40% bekommen.

Frag mich deswegen obs lohnt, erneuten Antrag auf Verschlimmerung zu stellen...wegen weiteren Bandscheibenvorfall, vermutlich eher nicht.
Liebe Grüße
Luna

"Eine Vorstellung ist wahr, solange es für unser Leben nützlich ist, sie zu glauben." William James


  • »lotti70« ist weiblich

Beiträge: 457

Wohnort: bei Dortmund

1. Operationsdatum: 2014-08-05

Art der 1. OP: Magenschlauch

Operationsmethode: keine Angabe

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 17. April 2012, 16:56

bei mir ging das alles total schnell und problemlos ab...
Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar...

Antoine de Saint-Exupery

  • »Popeye« ist weiblich

Beiträge: 2 236

Wohnort: Landkreis Sömmerda (Thüringen)

1. Operationsdatum: 2009-02-26

Art der 1. OP: Magenschlauch

Operationsmethode: Magenschlauch

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 17. April 2012, 18:12

:hallo1:

:flüster: ... echt, es gibt % auf Depris und Arthrose(n)??? :staun: Da ist mir jetzt neu... ich hatte 20% auf Diabetes (mußte bis ein halbes Jahr nach der OP Metformin nehmen, danach konnten die wieder abgesetzt werden... Zuckerwerte hatten sich gebessert) - die 20% waren auf 2 Jahre begrenzt... die sind mittlerweile auch um, bin quasi jetzt wieder ohne % ... hatte damals auch die Depressionen und meine Arhtrose in beiden Knien (Grad 3, könnte mittlerweile schon 4 sein, war damals grenzwertig 3/4), doch die Depris und Arthrose brachte keinerlei % bzw wurde bei der Berechnung nicht berücksichtigt... es hieß, normale Depris zählen nicht rein, nur Psychosen, Schizophrenie oder andere psychiatrische Erkrankungen... und auch bei der Arthrose hieß es, normale Alters-/Verschleißerkrankungen würden nicht reinzählen... nur angeborenes, durch Unfälle verursachtes oder durch Krebs (Knochenkrebs/Metastasen o.ä.) ... :nix:

Da binch ja nun glatt am überlegen, obch auch nen neuen Antrag stellen sollte... muß morgen eh zu meiner Hausärztin, da werd ich das mal nochmal mit ansprechen... nur gut, daß ich das jetzt gelesen habe...

Meine Depris sind ja schon auch länger und quasi chronisch... hatte das 1.Mal Psychotherapie 2001 und war 2002 auch zur psychosomatischen Kur/reha... und hatte dann 2005/06 insgesamt 4 Psychiatrieaufenthalte... jetzt aktuell bin ich seit April voriges Jahr wieder in Psycho-/Verhaltenstherapie...

Fange heut zu leben an und erlebe jeden Tag als ein Leben für sich! (Seneca)

:sonnenblumen: GLG von Olli aus Thüringen
:gemeinsamsindwirstark:








Alles über mich (Antrag, OP-Bericht, Fotos, Tagebuch)

maximausimimi

stv. SHG-Leitung Bad Aibling

  • »maximausimimi« ist weiblich

Beiträge: 5 131

Wohnort: Rosenheim

1. Operationsdatum: 2011-12-01

Art der 1. OP: RNY - Magenbypass

Operationsmethode: keine Angabe

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 17. April 2012, 19:36

:hallo1: Jasmin,

bei 30 % bekommst Du keinen Schwerbehindertenausweis.
Auf dem würde dann stehen " befristet" oder "unbefristet"

@ Tannie: ich habe alleine auf meine chronische Lungenfunktionseinschränkung 60 Einzel-GdB bekommen, dazu kamen dann noch 20
Einzel-GdB für beideitige Knie-Arthrose, 20 GdB für beidseitige Lip-und Lymphödeme dann noch 30 Einzel-Gdb für Herzmuskelerkrankung und Bluthochdruck.

Ich schreibe jetzt mal von meinem Bescheid ab:

Diese Gesundheitsstörungen bedingen einen Gesamt-GdB von 80.

Die Ermittlung des Gesamt-GdB erfolgt nicht durch ein Zusammenzählen der Einzelgrade, es wird vielmehr eine Gesamtwürdigung aller Gesundheitsstörungen unter Berücksichtigung ihrer Auswirkungen aufeinander vorgenommen.
Ich habe den Schwerbehindertenausweis mit dem orangefarbenen Flächenaufdruck mit " unbefristet " und die Buchstaben G + B
Liebe Grüße

Angelika :=):




31 kg mit FdH, 41 kg mit Ballon, 8 kg in Eiweißphase abgenommen, OP-Gewicht 128 kg

komplette Kostenübernahme WHO am 6.11.13
Oberarmstraffung am 4.12.13, Abdominoplastik am 11.2.14, am 16.09. geht´s weiter :o))

  • »Lunabell« ist weiblich

Beiträge: 339

Wohnort: RE

1. Operationsdatum: 2012-03-12

Art der 1. OP: keine Angabe

Operationsmethode: abnehmen ohne AC-OP

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 17. April 2012, 22:08

Ich denke es kommt darauf an, was für ne psychische Erkrankung. Depression is ja nicht gleich Depression, da gibts diverse Unterkategorien.
Aber ohne mein Gutachten vom Psychater/Neurologen wäre da auch nix passiert, das Gutachten habe ich auch zuhause. Ich habs einmal gelesen und schon sehr bitter was drin stehe. Also schnell wieder im Schrank verstaut.

Muss jede Jahr zum Gutachten, wegen meiner Rente, sowas is kein Zuckerschlecken.
Liebe Grüße
Luna

"Eine Vorstellung ist wahr, solange es für unser Leben nützlich ist, sie zu glauben." William James


  • »Meri1980« ist weiblich

Beiträge: 460

Wohnort: Markt Schwaben

Art der 1. OP: keine Angabe

Operationsmethode: noch nicht operiert

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 18. April 2012, 08:42

Mir wurde auch empfohlen, einen Antrag beim Versorgungsamt zu stellen. Mich würde interessieren, warum ihr das gemacht habt? Was hat man denn dann davon? Also ich meine, es muss doch einen Vorteil haben.. ?

africanqueen66

SHG-Leitung Hannover

  • »africanqueen66« ist weiblich

Beiträge: 438

Wohnort: Hannover

1. Operationsdatum: 2011-03-24

Art der 1. OP: Magenschlauch

Operationsmethode: Umbau Sleeve -> Bypass

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 18. April 2012, 09:54

ich habe aufgrund meiner Depri´s erst 50% Befristet bekommen, die jetzt letztes Jahr in eine Unbefristete Schwerbehinderung geändert wurde.

meine Diagnose, schwere Depressionen mit sozialenAnpassungsschwierigkeiten.

Gruss Eri

  • »biggirl88« ist weiblich

Beiträge: 128

Wohnort: Schweiz

1. Operationsdatum: 2012-12-05

Art der 1. OP: RNY - Magenbypass

Operationsmethode: noch nicht operiert

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 18. April 2012, 10:19

Darf ich mal ganz frech fragen was das bedeutet wenn man % hat?
Ich glaube in der Schweiz gibts so was nicht, habe jedenfalls noch nie sowas gehört!?

africanqueen66

SHG-Leitung Hannover

  • »africanqueen66« ist weiblich

Beiträge: 438

Wohnort: Hannover

1. Operationsdatum: 2011-03-24

Art der 1. OP: Magenschlauch

Operationsmethode: Umbau Sleeve -> Bypass

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 18. April 2012, 15:25

Hallo biggirl,



schaust du:

http://www.familienratgeber.de/schwerbehinderung/index.php



ich weiß leider nicht ob es in der Schweiz sowas auch gibt.

viele Grüße Eri

Ähnliche Themen

Counter:

Hits heute: 2 324 | Hits gestern: 35 023 | Hits Tagesrekord: 70 620 | Hits gesamt: 23 106 790