Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Rauchen

    *Sabse* - - Allgemeines

    Beitrag

    Ja, ich bin nach wie vor Raucher. Und das wird auch so bleiben, bis ich soweit bin, dass zu ändern ;)

  • Ich esse auch mehrmals am Tag. Frühstück: zwischen 6-7 Uhr Mittag: zwischen 12-13 Uhr Zwischenmahlzeit: gegen 16 Uhr (Joghurt mit Obst oder sowas) Abends: zwischen 18-19:30 Manchmal was ich sogar abends vorm TV noch ein zuckerfreies Eis. Ich würd schon sagen, dass ich relativ viel esse. Also vorallem im Vergleich zu den ersten zwei Jahren nach der OP. Das macht aber nichts, solange ich da aufpasse, was ich esse, halte ich mein Gewicht.

  • Kalium und Eisen zu niedrig

    *Sabse* - - Blutbild nach OP

    Beitrag

    @Steve25 danke :) die werden von selbst nie mehr besser, aber mit den Infusionen bin ich gut abgedeckt

  • Stuhlgang#

    *Sabse* - - Verstopfung

    Beitrag

    Zitat von Excipa: „Hallo Sabse , und die ganzen OPs hat die KK übernommen ? Was für eine Kasse hast du denn ? Meine KK die AOK lehnt alles ab ! “ Hallo, schreib mir am besten eine PN, sonst müllen wir hier den Beitrag zu ;)

  • Kalium und Eisen zu niedrig

    *Sabse* - - Blutbild nach OP

    Beitrag

    Also bei dem Ferritin-Wert müsste jedem Arzt, der da eine Infusion gibt, die Zulassung entzogen werden ;) Das Eisen ist minimal niedrig, entscheidend ist der Ferritinwert und der ist gut! Mach dir da mal keinen Kopf. Welche OP hattest du denn (Schlauch, Bypass)? Beim Bypass hat man Probleme Eisen über den Darm aufzunehmen. Wenn du den Eisenwert „nur“ halten willst, Versuch relativ eisenhaltig zu essen. Wenn du aber mal in einem richtigen Mangel bist, wirst du das durch Ernährung nicht hinbekomme…

  • Stuhlgang#

    *Sabse* - - Verstopfung

    Beitrag

    Mir gehts auch so, ich nehme täglich einen Beutel Magnsium-Citrat (gibts günstig beim DM). Das hilft total, muss man aber wirklich regelmäßig nehmen. Wenn nichts mehr geht, zusätzlich 1-2 Beutel Movicol (oder Macrogol). Morgens auf nüchternen Magen einen TL Leinöl, dass schmeckt nicht wirklich, hilft aber auch sehr gut um die Darmwand geschmeidig zu halten. Dazu gibt es morgens ausschließlich aufgequollene Haferflocken mit 3 EL Joghurt, Birne und Walnüssen. Wenn ich das mal eine Woche nicht so m…

  • Kein Dumping

    *Sabse* - - Alles zum Thema Dumping

    Beitrag

    Ich frag mich vor allem, warum du Nudeln und Sahnetorte schon 3 Wochen nach der OP ißt? Ich weiß ja nicht ob sich da in den letzen Jahren was geändert hat, ich hab 3 Wochen nach der OP nur püriertes Gemüse, Joghurt und sowas essen dürfen. Nach etwa 5-6 Wochen ging es langsam mit Knäckebrot mit Frischkäse weiter. Nudeln und solche Sachen hab ich erst nach etwa 9-10 Wochen versucht (tat weh im Bauch).

  • Verstopfung nach Schlauchmagen OP #

    *Sabse* - - Verstopfung

    Beitrag

    Ich habe einen Bypass und bin auch ständig verstopft. Bei mir hilft am besten täglich ein Beutel Magnesium-Citrat (ich kauf das im DM) und wenn das mal nicht hilft, nehm ich noch 1-2 Beutel Macrogol täglich.

  • Bauch hängt wieder ...nach WHO

    *Sabse* - - Bauchstraffung

    Beitrag

    Das Problem ist, umso mehr Fett da noch ist, umso schlechter die Wundheilung. Hast du da noch ein Serom, dass nicht punktiert wurde? Ich dürck dir auf jeden Fall die Daumen, bin gespannt was in der Klinik raus kommt. Das mit den Jobs ist mega ärgerlich. Kann ich total verstehen. Aber denk jetzt erstmal an deine Gesundheit, dass ist am wichtigsten.

  • Bauch hängt wieder ...nach WHO

    *Sabse* - - Bauchstraffung

    Beitrag

    Ich hab noch was vergessen: ich brauche ja auch eine zweite BDS (war im Voraus klar), weil es einfach Zuviel Haut war. Die zweite (und nach 5 Jahren letzte WHO) ist am 13.09. Mein PC operiert mich nur, wenn ich unter 75 kg habe (aktuell 73, die muss ich halten). Er meinte sonst hab ich noch Zuviel Bauchfett und das Ergebnis wird Evtl nicht so wie es sein soll. Ich würde an deiner Stelle versuchen, vielleicht etwas näher ein dein Normalgewicht zu kommen und erst dann eine Korrektur machen zu lass…

  • Bauch hängt wieder ...nach WHO

    *Sabse* - - Bauchstraffung

    Beitrag

    Also ich hatte alle WHO´s mit Normalgewicht (zwischen 70-74 kg). Bei mir ist der Bauch massiv nachgesackt, etwa 1 Jahr nach der OP und meine Oberschenkel sind auch nachgesackt (OP war vor 2 Jahren). Die OS sind aber nicht schlimm, da wird nur eine kleine Stelle am linken Knie innen korregiert. Mein PC meinte, dass liegt an meinem extrem schlechtem Bindegewebe. Die Brust ist zum Glück immer noch da wo sie hingehört (dank dem inneren BH, den mir mein PC gemacht hat, um das absacken zu verhindern).…

  • Adipositaszentrum Würzburg#

    *Sabse* - - Ärzte und Kliniken

    Beitrag

    Hallo, ich habe da meinen Bypass vor 7 Jahren bekommen und bin eigentlich rundum zufrieden! Die OP verlief sehr gut, die Nachbetreuung ist an sich ok. Die damalige EB war eine Katastrophe, inzwischen haben sie da ein ziemlich junges, dynamisches Team, dass sich wirklich auskennt. Ich kann es durchaus empfehlen, sich da vorzustellen und einen Termin zu machen.

  • Danke für das Video. Also ich hab noch nicht mal Durchfall und 2.500 mg würd ich im Leben nicht einnehmen. Ich merke halt, dass ich bei weniger als 400mg täglich Probleme wie Verstopfung, hin und wieder Muskelziehen habe. Bei durchschnittlich 600 mg täglich (mindestens 7-10 Tage) hab ich keine Probleme mehr. Daher meine Frage, ob man mit dem Bypass weniger Magnesium aufnimmt und ich deshalb eine erhöhte Versorgung brauche.

  • Hallo zusammen, Ich leide momentan wieder an leichter Vertopfung und habe hin und wieder etwas Muskelkrämpfe (naja eher ein unangenehmes ziehen). Zur Zeit nehme ich jeden Tag (selten vergesse ich es auch mal) einen Beutel Magnesiumcitrat zum auflösen vom DM (400 mg pro Beutel). Ich hab das Gefühl das reicht nicht. Ich werde jetzt mal auf 2 Beutel täglich erhöhen, schlimmstenfalls führt es ab. Was ja bei meiner Verstopfung auch nicht schlecht wäre ;) Meine Frage ist, kann es sein das man Magnesiu…

  • Guten Morgen, Ich hatte das auch, allerdings nach der Oberarmstraffung. Das war ein Bereich von ca 10x5 cm der erst komplett taub war, dann kam langsam das Gefühl wieder. Und zwar mit richtig fiesen Nervenschmerzen. Es tat weh wenn ein Luftzug hin kam, Kleidung an der Stelle war genau so. Hinkommen war einfach nur unangenehm. Das ganze ging etwa 7-8 Monate. Dann war es so gut wie weg. Ich habe dort eine etwa 5-Mark-Stück große Stelle, die nach wie vor taub ist. Da kommt das Gefühl auch nicht meh…

  • Also ich würde mich nicht darauf einlassen, eine Magenspiegelung direkt vor der OP im KH machen zu lassen. Die müssen vor Anlage des Bypasses einen Befall mit dem Heliobacter pylori ausschließen. Und wenn der festgestellt wird, war´s das mit der OP. Dann gibts erst mal 14 Tage Antibiotika und in der Regel eine Kontrolle. Also ich wär mit den Nerven am Ende, würde ich für die OP einchecken und kann dann wieder gehen weil ich einen Befund bei der Magenspiegelung habe. Da war die ganze Aufregung un…

  • Ich sags mal so: Bei knapp 80 kg hab ich wirklich mega tolle Brüste Leider gefällt mir dann der Rest an mir nicht mehr. Jetzt bei 72 kg hab ich halt oben weniger Brust, durch den tollen Aufbau mit dem "inneren BH" sind sie aber immernoch schön rund und echt schön anzusehen. Also entweder Bauch und Brust oder kein Bauch und wenig Brust

  • Also ich hula-hoope seit einigen Monaten und habe damit in nicht mal 6 Wochen 7 cm an der Taille verloren Es macht mir unglaulich Spaß. Außerdem hab ich seit dem weniger Beschwerden auf Höhe ISG und habe das Gefühl mein Gang ist auch etwas aufrechter geworden. Nach langsam steigern mache ich das jetzt täglich 40 Minuten. Meist am Stück, vor dem Frühstück. Wenn ich morgens keine Zeit habe, dann früh 20 Minuten und abends nochmal 20 Minuten.

  • @Laelia: Ich finds jetzt aber nicht unbedingt angebracht, ein Video nach dem anderen rein zu stellen. Is ja ok, wenn man da mal einen Link reinstellt, aber das hat schon was sehr belehrendes. Ich denke nicht, dass Heike an die Sache so blauäugig ran geht und sich ausreichend informiert. Das sowas passieren kann (und das gar nicht so selten), ist Heike sicher klar. Aber mal ehrlich, das muss nicht passieren. Du stellst das so hin, als wäre das bei jeder OP mit Implantaten so, bzw. wird das immer …

  • @Laelia also ich hoffe doch, dass man guten Arzt hat, der einem sämtliche Komplikationen etc. erläutert. Alles andere wäre ja fahrlässig!