Pflicht erledigt…Jetzt kommt die Kür

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Pflicht erledigt…Jetzt kommt die Kür

      Hallo ihr Lieben,

      nachdem ich nun bereits fast 2 Jahre mit meinem Schlauchi verbracht habe, wir gute Freunde sind und ich es tatsächlich entgegen aller Vorhersagen geschafft habe nach 30 Jahren mit einem BMI von 23,5 wieder mein Normalgewicht erreicht zu haben, befinde ich mich nun sozusagen in der Erhaltungsphase ^^ .

      Ich bin dabei mein Gewicht zu halten und noch auszutesten wie viel ich täglich zu mir nehmen darf ohne dass das Gewicht nach oben geht.Ist ein ganz neues Gefühl für mich, denn ich kenne nur hoch oder runter, halten ist sozusagen Neuland ?( .

      Zeitgleich habe ich im Mai meine WHOs beantragt und zumeinem großen Erstaunen und noch größerer Freude :freu: , habe ich meine größten Baustellen Bauch, Oberschenkel und Brust bewilligt bekommen.
      Nun geht es am 09.08.2019 los mit der Bauchdeckenplastik in Gießen bei Dr. Sturtz.

      Wenn alles gut geht werden im November die Oberschenkel und im Februar die Brüste folgen. Diese Operationen sind für mich nun die Kür des Ganzen, ich freue mich schon sehr darauf .
      Allerdings habe ich auch ebensoviel Respekt vor dem Ganzen || .
      Aber bei meinem Hautbild gehört es einfach mit dazu, sonst würde ich nie einen Abschluss bekommen. Da meine Haut nach 85 kg Abnahme einfach 5 Nummern zu groß ist und sich auch in keinster Weise mehr rückbilden wird X/ .

      In diesem Tread würde ich euch gerne an meinen weiteren Schritten und Erlebnissen teilhaben lassen. Ist ja vlt für den einen oder anderen ganz interessant.
      Ich bin immer froh über Berichte wie es euch ergangen ist und ich finde man kann da auch sehr viel für sich selbst rausholen und Erkenntnisse sammeln. Für die Hilfestellung und eure Offenheit möchte ich euch hier nochmal ausdrücklich Danken.
      Nun noch ein paar Fotos :





      Endlich werden Lokale nach Wunsch
      und nicht nach Bestuhlung ausgewählt


      Ich wünsche euch eine gute Woche :hallo:
      Liebe Grüße
      Anette
      Gewicht vor OP 1.September 2017
      148 kg / BMI 55 super Adipositas

      :laola:
      Aktuelles Gewicht 63 kg / BMI 23,5 Normalgewicht

      23.08.2019 Bauchdeckenplastik EV Gießen
      06.01.2020 Oberschenkelstraffung
      02.08.2021 Bruststraffung geplant soweit Corona es zulässt
      15.11.2021 Gesäßstraffung geplant.... mal sehen wie Corona dann drauf ist..

      :blumen: Es ist nie falsch das Richtige zu tun!! :up:
    • Hallo Netti,
      erstmal ein ganz riesen Kompliment! Was Du geschafft hast, ist enorm. Unser Ausgangsgewicht ist identisch und ich habe es leider nicht so weit runter geschafft, bzw. ich sah bei 82 kg leider ziemlich "ausgemergelt" aus, dass ich beschloss ein wenig wieder zuzulegen. - Hätte ich nicht gebraucht, denn das kommt leider von ganz selbst meistens mit 10 - 15 % und heute nach fast 6 Jahren muß ich schon ordentlich was dafür tun um so zu bleiben wie ich bin.

      Gerne teile ich mit Dir die WHO Erfahrungen, ich bin im Grunde ja einmal rundumerneuert, von 01.2016 bis heute. Leider waren nach den genehmigten OP´s dann doch noch einige Korrekturen fällig, da die Haut bei mir recht ausgeleiert und das Bindegewebe nicht so dolle ist. Merkt man erst nicht und alles ist total toll, aber nach 1-2 Jahren hängt es doch wieder noch rum.

      Ich habe nach dem Bodylift in 01.2016 in einer OP die Beine mit Brüste gemacht, dann in einer OP den T-Schnitt und Arme. Danach kamen zwei Absaugungen der Beine wegen Lipödem etwa nach zwei Jahren und dann leider doch noch die seitlichen Flanken, quasi Nahtverlängerung der Brust bis in die Achseln, um die Haut seitlich über dem BH wegzubekommen, tja und jetzt letzten Donnerstag die erneute Straffung der Oberschenkel, die durch die Absaugung wieder durchhingen. Offen bleibt nun leider eigentlch noch immer die doppelte Pofalte, die wollten meine Chirurgen aber nicht gern in einer OP machen, da die T-Schnitte immer viele Kummerecken mit sich ziehen, heißt aber für mich, wenn ich es will eine erneute OP mit Querschnitt under dem Pöppes.

      Probleme nach den OPs kannte ich eigentlich überhaupt nicht oder eben nur kleine Dinge (mal eine Limphozele). Bei den Flanken jetzt im Februar hatte ich dann extremes Pech, mi ist mehr oder weniger alles an Naht aufgegangen und die Knoten der untereren Nahtschicht kamen und kommen heute nach 6 Montaten noch hoch (wahrscheinlich war nicht tief genug genäht-angeblich aber ne allergische Reaktion, bei immer gleichem Nahtmaterial, naja?!) Jedensfalls sehen diese Narben unschön breit und rot noch aus, aber abwarten sagen die Chirurgen. Ganz interessant, es wurden die OS jetzt wieder mit dem selbigen Material genäht nur sprachen sie von "wir müssen die Knoten tiefer versenken"....mehr sag ich dazu mal nicht! (Ich habe nach wie vor hohes Vertrauen in meine WHO Ärzte, aber das war schon etwas komisch).

      Gerne möchte ich Dir Mut machen und unterstützen wo ich kann! Ichh würde alles, trotz manchem Aua und viel Geduld sofort wieder tun, denn so ein "strammer" Körper ist schon ein tolles Gefühl, also wenn man die Haut nicht in dieser Shapeware mehr verstauen muß hat was ;-)! Aber eine Sache möchte ich auch ansprechen: ich hatte niemals auch nicht mit 150 kg Wasser in den Beinen.....seit der ersten Bein OP ist immer Wasser in meinen Beinen, man kann diese manchmal bis zu 1cm eindrücken an den Schienbeinen, also das ist nicht zu beschönigen und ganz klar eine Folge der Bein-OP´s. Nicky und manch anderen können davon auch ein Lied singen....ich finde das wichtig zu erwähnen - dennoch würde ich es wieder tun, denn ich kann mit dem Wasser besser leben als mit dem geschwabber zwischen den Beinen, auch klar.

      Was mir bei deinen Terminen auffällt, sind die kurzen Pausen zwischen all diesen OP´s......ist das von Dir so gewollt oder den Chirurgen? Also ich bin ja Frau Ungeduld persönlich, aber ich finde die Erholungsphasen echt knapp bemessen, denn so Oberschenkelnarben sind nicht ohne. Wobei ich habe anderseits einige OP´s kombiniert und auch das war ohne Probleme machbar, dafür aber mind. 6 Monate dazwischen.

      Übrigens habe ich diesmal für die OP auch zum ersten mal ein Urinella benutzt und es ist goldwert, kann ich nur empfehlen, dir das zu besorgen vor der Bein-OP. So jetzt genug schwallert, aber bin gespannt was du so berichtest.

      Anbei mal meine Startfoto 01.2016 frisch aus dem Urlaub, da kannte mein Körper noch keinen Bikin ;-)
      Bilder
      • 5BDC4661-2DCD-4D28-A046-380F20D9A2FD.JPG

        291,09 kB, 960×1.280, 327 mal angesehen
      :thumbup: Von 149 kg auf 82 kg habe ich für mich jegliche Traumvorstellung erreicht und nun fast 6 Jahre später vermelde ich 93 kg, die ich jetzt konstant 2 Jahre halte - alles juht! :thumbup:
    • Hallo @Netti ein super Erfolg den du geschafft hast und ich freue mich für dich , dass du deine WHO Genehmigungen so schnell bekommen hast. Ein BMI von 23 hab ich nie geschafft. Ich bin aber froh nun nach den WHos (Bauch, Brust und Rücken) Normalgewicht zu haben. Der zeitliche Abstand Deiner geplanten WHOs finde ich okay. Ich hatte jeweils nur 8 Wochen dazwischen. Klar war es anstrengend, hatte ich mich von einer WHO erholt, würde der nächste Eingriff gemacht. Es war schon Marathon, aber mit der Zeit vergesse ich irgendwie die Schmerzen und Anstrengungen die da waren. Aber das neue Gefühl der straffen Haut ist einfach nur toll.

      Dankeschön, das du uns über deine Schritte und Ergebnisse auf dem Laufenden hälst. Ich Folge dir gerne.

      Alles Gute :drueck:
      [list] :drueck: :drueck: [/list]
    • Hallo @Texelrita

      Vielen lieben Dank für dein Kompliment und deinen ausführlichen Bericht.

      Na du hast aber schon einige WHOs hinter dir. Ich hoffe das mich nicht das selbe Schicksal ereilt, ganz ehrlich überfordern mich gedanklich bereits die 3 OPs die ich im Moment vor mir habe. Da warst du echt tapfer!!
      Und ja so in der Art sieht mein Körper zur Zeit auch noch aus... :S . Daher freue ich mich auch wirklich schon auf ein hoffentlich gutes Ergebnis in ein paar Monaten.

      Der PC hat übrigens zu den Abständen der OPs gesagt in der Regel 3 Monate wenn alles gut verläuft, möglich wären eventuell auch nur 2 Monate wenn alles absolut top ist.

      Das mit der Urinella habe ich mir schon gemerkt, werde ich besorgen wenn die Oberschenkel dran sind :positiv:

      Hallo @Kokosmaus,

      ich hätte auch nie zu träumen gewagt nochmal so ein Gewicht zu erlangen wie vor meinen Schwangerschaften, das ist einfach ein Traum. Wenn jetzt noch die Schlabberhaut halbwegs eingedämmt wird und sich der Körper auch schlank anfühlt, dann habe ich für mich alles erreicht. Daher kann ich es einerseits kaum abwarten bis endlich der 9.August kommt, gleichzeitig habe ich natürlich auch vor Komplikationen Angst.
      Aber was hilft es da muss ich jetzt durch...

      Am 1.August gibt es nochmal eine abschließende Untersuchung mit Ultraschall der Leiste und der Bauchdecke um evtl. Brüche auszuschließen, außerdem habe ich da mein Anästesiegespräch und das Anpassen der Kompression für den Bauch.

      Vorab wurden auch schon mal die Blutwerte von meine Hausarzt gecheckt. Für den PC ist vor allem der HB Wert und der gesamt Eiweißwert wichtig, wegen der Wundheilung. Da scheint alles im Lot zu sein. Habe einen HB Wert von 13,2 ( Norm 12.0-15.6)und einen gesamt Eiweißwert von 6,3 (Norm 6.3-8.3) .

      Einen sonnigen Tag :blumen:

      Liebe Grüße
      Anette
      Gewicht vor OP 1.September 2017
      148 kg / BMI 55 super Adipositas

      :laola:
      Aktuelles Gewicht 63 kg / BMI 23,5 Normalgewicht

      23.08.2019 Bauchdeckenplastik EV Gießen
      06.01.2020 Oberschenkelstraffung
      02.08.2021 Bruststraffung geplant soweit Corona es zulässt
      15.11.2021 Gesäßstraffung geplant.... mal sehen wie Corona dann drauf ist..

      :blumen: Es ist nie falsch das Richtige zu tun!! :up:
    • Wow @Netti1606 ! Toll dass es nun bald losgeht ! Ich bin schon mega gespannt wie alles so wird bei dir.
      Du hast sooooo viel geschafft ! Echt beeindruckend!
      Ich hoffe und wünsche dir, dass alles gut verläuft und du deinen Zeitplan einhalten kannst.

      Freu mich echt für dich
      [Blockierte Grafik: http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/69067/.png]


      Gewicht 06.04.2018: 168 kg (Erstgespräch)
      Gewicht 18.07.2018: 166 kg (Beginn Flüssigphase)
      Gewicht 01.08.2018: 160 kg (OP-Tag)
    • Danke @Eule69, das ist lieb von dir :friends:
      Oh ich hoffe auch das alles gut wird.... und das mit dem Zeitplan schauen wir mal. Nächstes Jahr im Sommer heiratet meine Tochter und da hätte ich gerne alles gut hinter mit, aber wenn das nicht klappt, dann müssen die neuen Brüste halt bis nach der Hochzeit warten :D .

      Deine Abnahme ist ja auch spektakulär und offensichtlich fühlst du dich sauwohl damit, das ist auch immer sehr schön mit anzusehen :]
      Gewicht vor OP 1.September 2017
      148 kg / BMI 55 super Adipositas

      :laola:
      Aktuelles Gewicht 63 kg / BMI 23,5 Normalgewicht

      23.08.2019 Bauchdeckenplastik EV Gießen
      06.01.2020 Oberschenkelstraffung
      02.08.2021 Bruststraffung geplant soweit Corona es zulässt
      15.11.2021 Gesäßstraffung geplant.... mal sehen wie Corona dann drauf ist..

      :blumen: Es ist nie falsch das Richtige zu tun!! :up:
    • Genau ... lass es auf dich zukommen ... und wenn sich alles etwas verschiebt isses auch nicht schlimm. Irgendwann bist du rundum erneuert :)

      Ich hoffe ich hab auch so viel Glück wie du mit den Genehmigungen. Ich habe mein Erstgespräch beim plastischen Chirurgen im November. Bin jetzt schon gespannt. Bis dahin hoffe ich noch 7-8 kg weg zu bekommen. Aber auch jetzt bin ich tatsächlich mehr als zufrieden und absolut dankbar wie sich mein Körper verändert hat. Im Moment geht gewichtsmäßig alles sehr langsam ... aber es formt sich auch neu.
      [Blockierte Grafik: http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/69067/.png]


      Gewicht 06.04.2018: 168 kg (Erstgespräch)
      Gewicht 18.07.2018: 166 kg (Beginn Flüssigphase)
      Gewicht 01.08.2018: 160 kg (OP-Tag)
    • Ach @Eule69, das wird bestimmt werden. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe hast du doch auch schon Hautentzündungen und so, da hast du ja die besten Chancen das die WHOs genehmigt werden.
      Gewicht vor OP 1.September 2017
      148 kg / BMI 55 super Adipositas

      :laola:
      Aktuelles Gewicht 63 kg / BMI 23,5 Normalgewicht

      23.08.2019 Bauchdeckenplastik EV Gießen
      06.01.2020 Oberschenkelstraffung
      02.08.2021 Bruststraffung geplant soweit Corona es zulässt
      15.11.2021 Gesäßstraffung geplant.... mal sehen wie Corona dann drauf ist..

      :blumen: Es ist nie falsch das Richtige zu tun!! :up:
    • @*Heike*, ^^
      Dankeschön

      Eigentlich ja schön das du keine Hautreizungen hast, aber für die Antragstellung natürlich blöd :| .

      Aber wer weiß vllt hast du zu gegebener Zeit einen guten, mitfühlenden Sachbearbeiter bei der Krankenkasse ...
      Gewicht vor OP 1.September 2017
      148 kg / BMI 55 super Adipositas

      :laola:
      Aktuelles Gewicht 63 kg / BMI 23,5 Normalgewicht

      23.08.2019 Bauchdeckenplastik EV Gießen
      06.01.2020 Oberschenkelstraffung
      02.08.2021 Bruststraffung geplant soweit Corona es zulässt
      15.11.2021 Gesäßstraffung geplant.... mal sehen wie Corona dann drauf ist..

      :blumen: Es ist nie falsch das Richtige zu tun!! :up:
    • Hallo Ihr Lieben,

      nun bin ich ja 30 Tage vor OP und frage mich was ich vorbereitend für eine gute Wundheilung nach der Bauchdeckenplastik tun kann?

      Mein PC sagte wichtig ist ein HB von mind. 12..... das sollte klappen, zur Zeit liegt er bei 13,2 und das gesamt Eiweiß sollte bei 8 liegen, da habe ich allerdings nur 6,3 und arbeite momentan mit noch genauerem Fokus auf den täglichen Eiweißverzehr. Mal sehen ob das was bringt, am 24. Juli geht es wieder zur "Blutspende".

      Aber vllt. gibt es ja noch irgendwelche anderen Dinge die ich beeinflussen kann, vllt mit Globulis oder so? Kennt sich da jemand besser aus als ich?

      Ich bin für jede Hilfe dankbar, da ich echt ein bisschen Angst vor Wundheilungsstörungen habe :S

      Ansonsten geht es mir echt gut und ich freue mich auch auf die Zeit danach mit einem hoffentlich schönen straffen Bäuchlein.

      Ich wünsche allen einen sonnigen Tag :blumen:

      Gruß Anette
      Gewicht vor OP 1.September 2017
      148 kg / BMI 55 super Adipositas

      :laola:
      Aktuelles Gewicht 63 kg / BMI 23,5 Normalgewicht

      23.08.2019 Bauchdeckenplastik EV Gießen
      06.01.2020 Oberschenkelstraffung
      02.08.2021 Bruststraffung geplant soweit Corona es zulässt
      15.11.2021 Gesäßstraffung geplant.... mal sehen wie Corona dann drauf ist..

      :blumen: Es ist nie falsch das Richtige zu tun!! :up:
    • Hallo Annette, ich nehme Arnika D30 Globuli seit Op 3×5 ,ob sie was bewirken ...keine Ahnung,aber meine Wunden heilen ja gut.
      Ich kämpfe ja mit massiver Schwellung,daher habe ich jetzt mit Optizym angefangen,aner die darf man erst nehmen,wenn man keine Thrombosespritze mehr bekommt.
      Ansonsten habe ich sehr auf mein Eiweiss und Calzium und Zink vorab geachtet. Zur Klinik habe ich mir zusätzlich Eiweiss mitgenommen da gerade direkt nach Op das extrem wichtig ist und durch die Op/Schwellung/Mieder kaum was essenstechnisch rein ging. Ansonsten virab das übliche: nicht rauchen, kein Alkohol, wenig Koffein,viel Bewegung,viel trinken.
      Das wird werden bei Dir und das Ergebnis wird bestimmt toll!
      2016: Höchstgewicht 140 kg bei einer Größe von 159 cm ;(
      1.03.18 OP Magenbypass; Gewicht 127,8 Kg
      seit Anfang 2019: 62 Kg :freu:
      Juni 2019: BDS und BS
      September: OAS
      December: OSS
      ab Januar geht der Kampf um die Genehmigung für den :arschwackeln: los... tja- Ablehnung vor der Widerspruchstelle...nun geht´s zum Sozialgericht mit FA Werner! Aufgeben gilt nicht!

      Schreibfehler darf der, der sie findet behalten :D
    • Hallo @ekdsam,
      danke für die schnelle Info. Ja das mit dem Arnika hatte ich noch im Kopf, war mir aber nicht mehr sicher, das besorge ich mir auf alle Fälle noch.
      Und das mit dem nicht essen können nach OP hatte ich auch schon vermutet. Da nehme ich mir vorsichtshalber auch Eiweisspulver und so mit ins Krankenhaus. Die Drinks flutschen dann bestimmt eher, als feste Nahrung.

      Und an meine Koffein muss ich allerdings noch arbeiten, das ist vermutlich im Moment zuviel :whistling: , da Cappuccino meine neue Süßigkeit ist........ :love: . Aber da kann ich mir ja auch koffeinfreien machen.

      Ich drück dir die Daumen, das die Schwellung bald besser wird :drueck:
      Gewicht vor OP 1.September 2017
      148 kg / BMI 55 super Adipositas

      :laola:
      Aktuelles Gewicht 63 kg / BMI 23,5 Normalgewicht

      23.08.2019 Bauchdeckenplastik EV Gießen
      06.01.2020 Oberschenkelstraffung
      02.08.2021 Bruststraffung geplant soweit Corona es zulässt
      15.11.2021 Gesäßstraffung geplant.... mal sehen wie Corona dann drauf ist..

      :blumen: Es ist nie falsch das Richtige zu tun!! :up:
    • denke bitte dran bei so grossen Wunden ist der Eiweissbedarf vom Körper drastisch erhöht,daher nach Op wirklich richtig gut damit abdecken...und das Krankenhausessen ist in der Regel nicht wirklich eiweisslastig :zwinker: .
      2016: Höchstgewicht 140 kg bei einer Größe von 159 cm ;(
      1.03.18 OP Magenbypass; Gewicht 127,8 Kg
      seit Anfang 2019: 62 Kg :freu:
      Juni 2019: BDS und BS
      September: OAS
      December: OSS
      ab Januar geht der Kampf um die Genehmigung für den :arschwackeln: los... tja- Ablehnung vor der Widerspruchstelle...nun geht´s zum Sozialgericht mit FA Werner! Aufgeben gilt nicht!

      Schreibfehler darf der, der sie findet behalten :D
    • Ja @ekdsam, das werde ich mir hinter die Ohren schreiben.... da werde ich wohl echt Selbstversorger sein, denn das mit dem Krankenhausessen ist bestimmt auf die meisten übertragbar :|
      Gewicht vor OP 1.September 2017
      148 kg / BMI 55 super Adipositas

      :laola:
      Aktuelles Gewicht 63 kg / BMI 23,5 Normalgewicht

      23.08.2019 Bauchdeckenplastik EV Gießen
      06.01.2020 Oberschenkelstraffung
      02.08.2021 Bruststraffung geplant soweit Corona es zulässt
      15.11.2021 Gesäßstraffung geplant.... mal sehen wie Corona dann drauf ist..

      :blumen: Es ist nie falsch das Richtige zu tun!! :up:
    • So die Zeit rennt ja nur so dahin, zumindest kommt es mir bei meinem OP Countdown so vor. Jetzt sind es nur noch gut 3 Wochen und dann geht es los.... 8o

      Gestern habe ich meinen Arbeitgeber informiert das er die nächsten Monate des Öfteren länger auf mich verzichten muss, er hat wirklich gut reagiert. Hat mir gesagt das er toll findet was ich schon geschafft habe und das er sich so was schon gedacht hat. Ich soll das mal schön durchziehen und mich auf die Zeit danach freuen.
      Ich muss allerdings auch sagen, das ich mit einem Kollegen von mir bereits alles vorbereitet habe, dass ich wenn ich mich nach der OP einigermaßen fühle ein wenig von Zuhause aus arbeiten kann. Sodass der Ausfall nicht ganz so schlimm für meinen Arbeitgeber und vor allem für meine direkten Kollegen sein wird. Das hilft mir auch ohne schlechtes Gewissen während meiner Genesungsphase zuhause zu sein.

      Auf jeden Fall bin ich froh auch dieses Gespräch hinter mir zu haben, ist ja immer unklar wie die Reaktion ausfällt. In meine Fall echt gut.

      Einen schönen Tag für alle
      :positiv:
      Gewicht vor OP 1.September 2017
      148 kg / BMI 55 super Adipositas

      :laola:
      Aktuelles Gewicht 63 kg / BMI 23,5 Normalgewicht

      23.08.2019 Bauchdeckenplastik EV Gießen
      06.01.2020 Oberschenkelstraffung
      02.08.2021 Bruststraffung geplant soweit Corona es zulässt
      15.11.2021 Gesäßstraffung geplant.... mal sehen wie Corona dann drauf ist..

      :blumen: Es ist nie falsch das Richtige zu tun!! :up:
    • das kann ich mir vorstellen. Auch wenn mein Arbeitgeber und meine Kollegen und auch die Schüler sehr verständisvoll reagieren habe ich immer ein echt schlechtes Gewissen wegen der ganzen Fehlzeiten...und es tut gut solche Gespräche hinter sich zu haben.
      Du wirst sehen die drei Wochen vergehen wie im Flug. Noch ein Tipp: du bekommst ja auch fie Bds zuerst oder? Nimm dir Stuhlweichmacher mit den DU verträgst....nach der Op bekommst du viele Schmerzmittel und du kannst nicht so richtig pressen,das führt leicht zur Verstopfung...leider hatte ich das nicht bedacht und die Mittel im Kh waren für Magenbypass nicht geeignet...nun kämpfe ich seit ich zu hause bin mit massiven Rissen am Po...die machen viel mehr Probleme als alles andere.....
      Nächste Op bin ich schlauer.Muss ja bei Dir nicht sp sein,aber vielleicht hilft dir ja meine Erfahrung....
      2016: Höchstgewicht 140 kg bei einer Größe von 159 cm ;(
      1.03.18 OP Magenbypass; Gewicht 127,8 Kg
      seit Anfang 2019: 62 Kg :freu:
      Juni 2019: BDS und BS
      September: OAS
      December: OSS
      ab Januar geht der Kampf um die Genehmigung für den :arschwackeln: los... tja- Ablehnung vor der Widerspruchstelle...nun geht´s zum Sozialgericht mit FA Werner! Aufgeben gilt nicht!

      Schreibfehler darf der, der sie findet behalten :D
    • Hallo @ekdsam,

      oh man ja das ist nochmal ein wertvoller Tipp von dir. Da hab ich nämlich auch schon drüber nachgedacht,
      da ich seit meinem Sleeve echte Probleme mit Verstopfung habe. Und da ich vermutlich eh nicht so vernünftig essen kann anfangs nach der OP, wird das mit Sicherheit nicht gerade förderlich sein.... ?(
      Ja kommt sofort auf meine Liste, Dankeschön, lieb von dir :friends:
      Gewicht vor OP 1.September 2017
      148 kg / BMI 55 super Adipositas

      :laola:
      Aktuelles Gewicht 63 kg / BMI 23,5 Normalgewicht

      23.08.2019 Bauchdeckenplastik EV Gießen
      06.01.2020 Oberschenkelstraffung
      02.08.2021 Bruststraffung geplant soweit Corona es zulässt
      15.11.2021 Gesäßstraffung geplant.... mal sehen wie Corona dann drauf ist..

      :blumen: Es ist nie falsch das Richtige zu tun!! :up:
    • So langsam wird es ernst, noch 17 Tage bis zur Bauch OP.
      Heute war ich nochmal beim Hausarzt und habe Blut "gespendet", es soll nochmal der HB Wert und das Gesamt Eiweiß überprüft werden. Die letzten 3 Wochen habe ich nochmal zusätzlich auf hohe Eiweißzufuhr geachtet, da dies ja laut meinem PC für die Wundheilung wichtig ist. Morgen werde ich dann die Ergebnisse bekommen.
      Und ich habe mir noch meine B 12 Spritze geben lassen, da bin ich jetzt auch gut vorbereitet.

      Außerdem habe ich nächste Woche am 31.7. meine Jahreskontrolle im AC, mal sehen was die so zu sagen haben und ob sie mit meiner Entwicklung zufrieden sind.
      Am 01.08. muss ich dann zum Bauchdecken und Leisten Ultraschall, zum Anästhesie Gespräch und zum OP Vorgespräch ins Krankenhaus.

      Also es gibt noch einiges zu tun bevor ich dann erst mal streng Ruhe einhalten muss.....

      Heute habe ich einen ehemaligen Nachbarn das erste mal nach meiner OP vor 2 Jahren getroffen und der hat mich ja so was von nicht erkannt. War ganz lustig wie er das dann nachher begründet hat..... hat mich nicht auf mein verändertes Gewicht angesprochen, sondern er hätte mich ja auf keinen Fall bei diesem Arzt erwartet :D :D :D . Mhhh ist ja auch nur seit etlichen Jahren mein Hausarzt ^^

      Ich wünsche euch eine gute und nicht zu heiße Woche :blumen:
      Gewicht vor OP 1.September 2017
      148 kg / BMI 55 super Adipositas

      :laola:
      Aktuelles Gewicht 63 kg / BMI 23,5 Normalgewicht

      23.08.2019 Bauchdeckenplastik EV Gießen
      06.01.2020 Oberschenkelstraffung
      02.08.2021 Bruststraffung geplant soweit Corona es zulässt
      15.11.2021 Gesäßstraffung geplant.... mal sehen wie Corona dann drauf ist..

      :blumen: Es ist nie falsch das Richtige zu tun!! :up: