Vitamine nach der OP - Magenbypass

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vitamine nach der OP - Magenbypass

      Moin Zusammen,

      Ich sollte demnächst operiert werden, mache mir aber schon jetzt sorgen über die ganze Vitaminen-Geschichte.

      Ich habe gesehen es gibt spezielle high end Vitamine (fitforme, wls products) welche nicht gerade günstig sind. Dann gibt es so was wie Centrum Vitamine und Discounter Multivitamine.
      Was nimmt ihr so? Müssen das unbedingt high end Vitamine, wie fitforme sein? Oder geht das wenn man einfach 2-3 Stk von normalen multis einnimmt?
      Nimm ihr auch zusätzlich Magnesium ein?

      Gruß
      Daniel
    • Ich nehme alles von Celebrate. Habe mir auch diverse Dinge angeschaut und dann für mich entschieden am Anfang auf die für die OP ausgelegten Dinger zu vertrauen. Ich nehme die Soft Chews morgens und abends und mittags die Kapsel Multi. Mir war es lieber weniger zu schlucken, als von günsitgeren dann drei Tabletten auf einmal. Probier es einfach aus. Fitforme vertrage ich nicht. Celebrate finde ich sogar lecker und die Kapsel liegt mir nicht so schwer im Magen.
    • Ich vertrage die ganzen Dinger von wls und Co nicht. Sobald irgendwo Süßstoff drin ist, ist das der Garant für ein unerwünschtes Wiedersehen.
      Nehme ganz normale 50plus Vitamine in doppelter Dosierung.
      Und da bei mir ein Mangel an Eisen, Vitamin D und B1 vorliegt, bekomme ich die auf Kassenrezept.
      Magnesium nehme ich zusätzlich, Calcium aber nicht.
      Trenne die einzelnen Vitamine nicht voneinander, weil ich das schlichtweg nicht anderes zeitlich regeln kann (Schichtdienst, morgens 4Uhr aufstehen). Nur wegen so Kram 2h eher aufstehen oder ständig die Arbeit unterbrechen, geht einfach in der Pflege nicht.
      [Blockierte Grafik: http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/136170/.png]

      Op-Gewicht (07.11.): 137,0 kg
      Gewicht (10.11.) : 139,0
    • Stimmt MonaMe, ich hab die Werte meiner EB gezeigt, und die fand die ok. Meinen katastrophalen Eisenwert kann fast nix hochpushen im Moment. Wird gerade geschaut, ob ich Infusionen brauche...
      [Blockierte Grafik: http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/136170/.png]

      Op-Gewicht (07.11.): 137,0 kg
      Gewicht (10.11.) : 139,0
    • Ich habe mehrere Jahre lang die vitamine aus online Apotheke (eunova oder centrum) genommen doch dann festgestellt dass die celebrate vitamin pure eigentlich nicht teuer sind, nachdem ich ein Probe Paket bestellt hatte. Ich bin sehr zufrieden damit, subjektive Probleme wurden auch besser seit dem ich die nehme. Man muss einfach ausprobieren und mal Probe Pakete bestellen. Fitforme habe ich mit sleeve nicht vertragen, die kapseln von celebrate und soft chews sind super. Fit for me bekommt man auch kostenlos ein Probepaket
    • celebratevitamins.de/hochdosie…mine-vs-drogerie-produkte

      Da werden die vitamine finanziell gegenüber gestellt, also teurer sind sie nicht. Lasst sich auch ganz einfahh gegen rechnen
    • Hi Molly,

      Besten Dank fur deine Tipps
      Ich würde wahrscheinlich Celebrate nehmen und werde die jeden 2ten Tag in Wechsel mitDM Depot a-z fur 3,49€ ausprobieren. Celebrate sind teilweise nicht doppel sonder 3-4 hochdosiert.
      So könnte man vielleicht jeden 2ten Celebrate nehmen und jede 2ten Tag DM Kram.
    • rvs3000 schrieb:

      Hi Molly,

      Besten Dank fur deine Tipps
      Ich würde wahrscheinlich Celebrate nehmen und werde die jeden 2ten Tag in Wechsel mitDM Depot a-z fur 3,49€ ausprobieren. Celebrate sind teilweise nicht doppel sonder 3-4 hochdosiert.
      So könnte man vielleicht jeden 2ten Celebrate nehmen und jede 2ten Tag DM Kram.
      Ja das stimmt!! Habe sogar schon gehört, das Leute mit 2 tbl. Zu hoch dosiert waren und reduziert haben, daher ist deine Idee nicht verkehrt. Erhöhen nach labor kann man ja immer noch. Aktuell waren meine Werte gut, aber ich hatte celebrate vor der nachsorge erst ein paar Wochen genommen... Ales gute
    • Ich nehme:

      - Multivitamin (1x täglich) und
      - Calzium (2x täglich, wenn ich dran denke) von FitForMe und

      - Eisen (1x täglich gelutscht) von Bariatric Advantage

      - Vitamin B12 alle 3-4 Monate als Spritze, auf Rezept bekommen

      - Vitamin D3 1x pro Woche als Kapsel, gabs auch auf Rezept

      Anfang Februar ist wieder Blutkontrolle.
      Start: 161,7 kg ~ Ziel: 80 kg ~ Aktuell: 101,0 kg

      Start MMK * Juli 2018 - RouxY-Bypass * 04.02.2019
    • Wie unterschiedlichdie Körper sind...
      Ich vertrage die ganzen Vitaminzusätze von Celebrate & fitforme absolut garnicht - esse lediglich vieeeel Obst & Gemüse... Suche aktuell noch nach einer Möglichkeit zur Vitaminergänzung...

      Calcium Eisen & all das andere ist bei mir OHNE Zusätze im Normalbereich...

      B12 bekomme ich 1x im Monat als Spritze,da meine Hausärztin meinte,wenigstens etwas... D3 als Drops...
    • Guten Abend :-)
      Man kann durchaus mit dem herkömmlichen Multi-Vitaminen/MS-Präparaten (z.B. Centrum A-Z, Doppelherz A-Z) supplementieren. Entweder 100% RDA oder 200% RDA sind notwendig, je nach Operation. (D.h. 1-3 Tabletten pro Tag können das sein).Jedoch muss man zusätzlich noch weitere Vitamine/MS ergänzen. U.a. Eisen, Magnesium, Zink, Folsäure, Vitamin D, Vitamin B12 und Calcium natürlich. Diese und ggfs. noch weitere fehlen oder sind nicht in der Menge enthalten, die laut der aktuellen Leitlinie empfohlen sind. D.h. der Tag besteht dann aus ganz vielen Tabletten. Auf Dauer echt fies. Preislich ist es hochgerechnet dann nicht unbedingt günstiger (aufgrund der erhöhten Tablettenanzahl).
      Ziel ist es, dass man gar nicht erst in einen Mangel rutscht, den wieder wegzubekommen ist teilweise sehr schwierig nach OP.

      Auch bei FFM/Celebrate muss man darauf achten, dass nicht immer ALLES in einer Kapsel in ausreichender Menge enthalten ist (u.a. B12, Magnesium). Jedes Präparat muss einmal genau unter die Lupe genommen werden.
      In einer Welt, in der du alles sein kannst, sei freundlich.
    • Ich habe das Multi immer den aktuellen Blutwerten angepasst. Waren sie im allgemeinen am sinken, habe ich etwas höher dosiertes genommen, waren sie gut habe ich wieder reduziert.

      Nehme seit 2 Jahren einmal Supradyn Energy und 3x täglich 500 mg Calcimagon. Einmal pro Monat spritze ich B12. Das wars.
    • Happy37 schrieb:

      Ich nehme trotz Bypass gar nichts.

      Meine Blutwerte sind seit Jahren in einem Top Bereich, B12 ist am oberen Normalwert.

      Mangelerscheinungen habe ich interessanterweise gar keine.
      Welche Werte lässt du regelmäßig kontrollieren?

      Es kann auch mal Ausnehmen geben, da klappt es :-) Aber generell sehen wir oft genug zahlreiche Mangelzustände in der Nachsorge. Auch da sagten die Patienten "wieso Präparate? Es geht mir doch gut". Wenn man die Auswirkungen eines Mangels bereits spürt, dann ist es schwierig da in kurzer Zeit wieder rauszukommen. Daher sollte dein Zustand nicht als allgemeingültig angesehen werden. Es ist aber super, dass es bei dir so gut klappt!
      In einer Welt, in der du alles sein kannst, sei freundlich.
    • Liebe @Senga

      Einfach mal so "off Tropic on".

      Ich finde es toll wie du dich hier als EB einbringst und jede Seite probierst zu beleuchten.

      Ich hatte gerade heute meine Abschlusskontrolle nach 5 Jahren (in der Schweiz).
      Ich nehme mit einer kurzem Ausnahme seit meiner OP die Kautabletten von FitForMe und das Calcimagon D3 forte.
      Ich hatte und habe bis heute keine Mangelerscheinungen und musste bis jetzt nie mit etwas nachhelfen.
      Weder mit B12 noch mit Eisen.

      Herzliche Grüsse
      Pinky

      "Off Tropic off" :-)
    • Senga schrieb:

      Welche Werte lässt du regelmäßig kontrollieren?
      Es kann auch mal Ausnehmen geben, da klappt es :-) Aber generell sehen wir oft genug zahlreiche Mangelzustände in der Nachsorge. Auch da sagten die Patienten "wieso Präparate? Es geht mir doch gut". Wenn man die Auswirkungen eines Mangels bereits spürt, dann ist es schwierig da in kurzer Zeit wieder rauszukommen. Daher sollte dein Zustand nicht als allgemeingültig angesehen werden. Es ist aber super, dass es bei dir so gut klappt!
      Welche Nahrungsergänzungsmittel empfiehltst du denn bei einem Schlauchmagen ?
      Ich finde Calzium immer sehr hoch in der Empfehlung, da ich genügend Milchprodukte esse.
      Müssen es da tatsächlich 3x500mg sein?
      Ich komme mit der Ernährung etwa auf 1000mg tgl.
      Startgewicht 113,6 kg im Juli 2017- Op-Gewicht 104 kg am 30.8.17 und aktuell 62 kg

      Am Ende wird alles gut und wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende. (Oscar Wilde )