Jippieh - es ist geschafft

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kenn ich … obwohl ich in ner renommierten Fachklinik für plastische Chirurgie war. JEDER wem ich sage wer mich operiert macht große Augen weil er auch über Deutschland hinaus zu den besten Chirurgen gehört. Aber irgendwie hat es bei mir nicht geklappt … keine Ahnung. Aber meine Vorgespräch war auch mit dem Assi-Arzt… und ich hab mir niemanden anderes angehört eben weil er so hochgepriesen ist
      [Blockierte Grafik: http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/69067/.png]


      Gewicht 06.04.2018: 168 kg (Erstgespräch)
      Gewicht 18.07.2018: 166 kg (Beginn Flüssigphase)
      Gewicht 01.08.2018: 160 kg (OP-Tag)
    • Genau so!

      Aber den Fehler mache ich, wie gesagt, nicht noch mal.. dieses Mal bin ich es anders angegangen und mein Bauchgefügl ist gut. Hatte alle meine Gespräche mit genau dem Arzt, den ich ausgesucht hatte. Kenne Ergebnisse, usw. - nur muss ich jetzt den Kampf mit der Kasse kämpfen, dass sie die Korrektur bei einem anderen Chirurgen zahlen. Immerhin haben sie damals "ihre Pflicht ja schon erfüllt".. X/
      Start: 161,7 kg ~ Ziel: 80 kg ~ Aktuell: 97,x kg

      Start MMK * Juli 2018 - RouxY-Bypass * 04.02.2019
      Start WHO * Juni 2021
    • Ich hatte nun Gespräche mit 4 anderen Ärzten. Der 1. ist fachlich bestimmt kompetent aber einfach nicht meine Wellenlänge. Der 2. sagte direkt „wenn der Prof…. das nicht besser hinbekommen hat kann ich das auch nicht“ obwohl es gar nicht primär um den Bauch ging. Der 3. war SUPER. Hab vieles über ihn gelesen und würde auch ohne mit der Wimper zu Zucken bei ihm alles machen lassen, jedoch hat er Wartezeiten für nem OP-Termib von rund 12 Monaten. Der 4. war genau wie der 3. nur noch vieeeel menschlicher. Und noch dazu moderate Wartezeiten. Zu ihm geh ich :D

      @Milli84 meine bauchkorrektur wurde auch genehmigt. Ich hatte ein neues Gutachten von nem anderen Arzt und nachdem der MDK die Op-Berichte angefordert hatte kam gestern nun die Kostenübernahme.
      [Blockierte Grafik: http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/69067/.png]


      Gewicht 06.04.2018: 168 kg (Erstgespräch)
      Gewicht 18.07.2018: 166 kg (Beginn Flüssigphase)
      Gewicht 01.08.2018: 160 kg (OP-Tag)
    • Schön zu hören. Ich wünsch dir, das diesmal alles so wird, wie du dir das wünscht :thumbsup:
      Liebe Grüße

      Sabse

      22.10.2013 Magenbypass-OP mit 142 kg

      WHO´s:
      10/2015 -> 1. Bauchstraffung (Nachstraffung erforderlich)
      08.10.2018 -> Bruststraffung und Liposuktion beider Oberschenkel
      12.03.2019 -> Oberschenkel- und Oberarmstraffung
      13.09.2021 -> 2. Bauchstraffung
    • Ich drücke Dir die Daumen das es doch noch ein Happyend für Dich gibt.

      Meine Brüste waren übrigens auch extrem lehr und hängend deshalb war es auch echt schwierig einen PC zu finden der mir die Straffung ohne Implantate überhaupt mach wollte.. Die genauen Zahlen habe ich jetzt nicht im Kopf. Kurz nach der OP waren sie extrem empfindlich, aber jetzt nach einem Jahr ist alles chick, also ganz normales Gefühl und aussehen.
      Nächste Woche habe ich noch eine ambulante kleine Nachtstraffung, weil sie sich trotz Überkorrektur (sie saßen gefühlt nach der OP direkt unter dem Kinn) doch noch gesetzt haben das die BW nicht auf dem Apex sitzt, sondern darüber.

      Nach meinen persönlichen Erfahrungen ist es schwer eine guten PC für eine reine Straffung zu finden, weil das im Gegensatz zu Straffung mit Implantaten die Königsdisziplin ist, und wohl nicht so oft gewünscht wird.
      Ich bin mit meine kleinen handlichen Brüsten unglaublich glücklich, und genieße das Gefühl jeden Tag.
      Ich bin froh das ich so lange gesucht und wählerisch gewesen bin, denn es hat sich für ich wirklich gelohnt.

      Ich habe auch das Gefühl das die Assistenzärzte bei den Kassenpatienten "üben" dürfen, weil die KK so wenig für die OPs bezahlen. Anders kann ich mir die oft nicht so optimalen Ergebnisse einfach nicht erklären.
      eigentlich war Dr,. Jandalie ja meine erste Wahl, aber als er auf meine Nachfrage gesagt hat, das es nicht sicher ist das er mich operiert, habe ich davon abgesehen mich dort operieren zu lassen.
      Ich versteh das die Assistenzärzte auch irgendwo üben müssen, aber ich wollte das trotzdem nicht bei mir haben.
      Das ist vielleicht egoistisch, aber so viele Versuche hat man einfach nicht, denn es entsteht bei jeder OP immer mehr Narbengewebe.
      Liebe Grüße Laelia
    • Du warst ja mal beim Hodorkovski, hat der dir nicht zugesagt? Ich bin mega zufrieden mit ihm, allerdings wechselt er jetzt das Krankenhaus als Belegarzt und nimmt nur noch Privatpatienten.
    • Eule69 schrieb:

      happyroni schrieb:

      Weil du anscheinend einen guten PC gehabt hast, der diese Königsdisziplin beherrscht?!
      Richtig… @Laelia rein informativ
      Diese Information wird Dir aber (aus diversen Gründen) nicht weiter helfen, denn Du must selbst den richtigen Arzt für Dich finden. Mein Post sollte Dir Mut machen und eine Hilfe zur Selbsthilfe sein.
      Ich werde hier ganz sicher keine Werbung für einen bestimmten Arzt machen.
      Liebe Grüße Laelia
    • Also wem der Weg nicht zu weit:

      Dr.Maier (Klinikum Kulmbach, Oberfranken) hat aus meinen Schläuchen ohne Implantate wunderschöne Brüste gemacht. Die hab ich jetzt seit 2 Jahren und freu mich jeden Tag darüber. Durch den „inneren“ BH, den er aus meinem eigenen Gewebe geformt hat, sind sie so toll geformt, haben selbst halt und ich werd noch viele Jahre meine Freude daran haben.

      Gerne vermittele ich den Kontakt
      Liebe Grüße

      Sabse

      22.10.2013 Magenbypass-OP mit 142 kg

      WHO´s:
      10/2015 -> 1. Bauchstraffung (Nachstraffung erforderlich)
      08.10.2018 -> Bruststraffung und Liposuktion beider Oberschenkel
      12.03.2019 -> Oberschenkel- und Oberarmstraffung
      13.09.2021 -> 2. Bauchstraffung