Unzufrieden nach Bauchdeckenstraffung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Unzufrieden nach Bauchdeckenstraffung

      Neu

      Hallo Zusammen,

      meine BDS ist nun gut 9 Wochen her und seit Dienstag habe ich kein Kompressionsanzug mehr an.

      Mein letzter Termin im Krankenhaus ist gut 3 Wochen zurück und da hatte ich schon meine bedenken geäußert bzgl. der Form und Wölbung.
      da hieß es aber noch das bildet sich noch was zurück da Flüssigkeit vorhanden wäre....

      Nun am Dienstag hieß es so ca. wird es bleiben wie es nun ist....

      Leider war an dem Tag kein leitender Arzt da mit dem ich noch mal hätte reden können, somit hab ich dann gestern ein Termin für kommende Woche ausgemacht um zu klären wie man das Problem lösen kann.

      Ich habe mal zwei Bilder gemacht um eure Meinung zu erfragen.
      hatte schon mal jemand eine zweite Korrektur OP?

      zwischen Bauch und Leiste steht der Bauch rund 3cm raus.

      Danke und Gruß!
      Bilder
      • 1.jpg

        909,17 kB, 3.088×2.320, 61 mal angesehen
      • 2.jpg

        880,31 kB, 3.088×2.320, 37 mal angesehen
    • Neu

      Ich habe meine BDS vor 3 Wochen gehabt und bei mir sieht es nicht so aus. Deiner sieht allerdings behandlungsbedürftig aus, wenn ich das mal so sagen darf.
      Liebe Grüsse Heike ...... und @llseits einen schönen Tag :katze:
      °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
    • Neu

      Also für mich sieht das deutlich nach einer folgenden Nachstraffung aus. Vllt ist das Problem, das es " zuviel" war um es ohne T-Schnitt zu straffen.

      Auf jeden Fall kann ich gut verstehen, dass du mit dem Ergebnis unzufrieden bist.
      Gewicht vor OP 1.September 2017
      148 kg / BMI 55 super Adipositas

      :laola:
      Aktuelles Gewicht 63 kg / BMI 23,5 Normalgewicht

      23.08.2019 Bauchdeckenplastik EV Gießen
      06.01.2020 Oberschenkelstraffung
      16.11.2020 Bruststraffung geplant

      :blumen: Es ist nie falsch das Richtige zu tun!! :up:
    • Neu

      War gestern zur Vorbeprechung für BDS- da wurde mir kommuniziert das ich mit einer Korrektur OP nach ca 8-12 Monaten rechnen müsste- da meine Haut sehr weich ist und sie aber keine zu grosse Spannung auf den Schnitt legen um keine Wundheilstörung zu provozieren.
      Der PC sagte, er schliesst meinen Fall erst wenn er und ich zufrieden mit dem Ergebniss wären
    • Neu

      schon mal vielen Dank für die Meinungen...

      also mal vorab denke der Arzt hat da alles gut gemacht, die Naht etc. sieht man in natura kaum und es heilt auch recht gut.

      die ganze zeit war ich noch recht positiv da sich recht viel Wasser angesammelt hat, was nun aber wohl weg ist nach dem Ultraschall.

      also hab auch vorhin noch mal mit ihnen telefoniert, die Heilung müsste man noch Zeit geben aber werde am Dienstag dennoch ein persönliches Gespräch dort führen.

      mir geht es nur darum da es über die Krankenkasse ging das die Korrektur da drüber abgedeckt ist und es nicht heißt ich hätte am Anfang nichts gesagt.


      Aber auch gestern nach dem ersten Sport ( Rumpf Training ) ist alles noch mal angeschwollen und es ist auch gefühlt deutlich mehr Spannung drauf als zuvor. Sehr nervig das ganze...
    • Neu

      @henning86,
      sah bei mir ziemlich gleich aus, wie bei dir. Hatte sich auch Monate später nicht merklich zurückgebildet. Allerdings hat mein PC ziemlich schnell gemeint, das man das zusammen
      mit der anstehenden Brust-OP angleichen würde. Das war dem auch so. Auch ich hatte einfach viel zu weiches Bindegewebe und es konnte mit der ersten Straffung nicht komplett
      korrekt ausgeführt werden.
      Seit der Angleichungs-OP sieht das nun aber wirklich klasse aus. :D

      Übrigens: immer schön kühlen als Ausgleich. Ich habe einfach eine volle Wärmflasche immer in den Kühlschrank und abends dann drauf gelegt. Gewicht und Kühle auf einmal. :D
      Viele Grüße von
      StraightOn


      alles-wird-leichter.de/
      twitter.com/Meisenkasten/status/1240375811137507328?s=20

      KEIN Lebensmittel ist per se ungesund oder macht dick. Die Dosis und die Frequenz machen das Gift!
    • Neu

      StraigthOn schrieb:

      @henning86,
      sah bei mir ziemlich gleich aus, wie bei dir. Hatte sich auch Monate später nicht merklich zurückgebildet. Allerdings hat mein PC ziemlich schnell gemeint, das man das zusammen
      mit der anstehenden Brust-OP angleichen würde. Das war dem auch so. Auch ich hatte einfach viel zu weiches Bindegewebe und es konnte mit der ersten Straffung nicht komplett
      korrekt ausgeführt werden.
      Seit der Angleichungs-OP sieht das nun aber wirklich klasse aus. :D

      Übrigens: immer schön kühlen als Ausgleich. Ich habe einfach eine volle Wärmflasche immer in den Kühlschrank und abends dann drauf gelegt. Gewicht und Kühle auf einmal. :D
      war es dann wieder so ein großer Eingriff mit langer Heilung oder war die Korrektur dann weniger Aufwendig?

      in welchem Zeitraum war den deine Korrektur?

      Gruß
    • Neu

      Nein, der Aufwand war deutlich geringer. Musste aber noch mal ein Mieder tragen, nur nicht mehr so lange wie bei dem ersten Mal.

      Weiss nicht mehr genau. Meine Brust wurde irgendwann 4-6 Monate später gemacht. Bauch und Brust waren bei mir ja sehr problemlos, im Gegensatz zu Beine und Po.
      Viele Grüße von
      StraightOn


      alles-wird-leichter.de/
      twitter.com/Meisenkasten/status/1240375811137507328?s=20

      KEIN Lebensmittel ist per se ungesund oder macht dick. Die Dosis und die Frequenz machen das Gift!
    • Neu

      Hallo Henning :hallo:

      Auch wenn ich etwas anderer Meinung bin, schreibe ich es Dir. Ich bin mir nicht sicher, ob dies schon das Endergebnis ist. Ich habe das Gefühl, dass sich dahinter noch eine Portion Schwellung verbirgt. Darf ich Dich fragen, wie sehr Du Dich noch schonst? Hast Du das Gefühl, dass es am Morgen besser ist als am Abend? Hast Du schon einmal Morgens und Abends mit dem Maßband gemessen, wie sich Dein Bauch verändert.
      Ich denke, vor ca. 6 Monaten wirst Du noch kein endgültiges Ergebnis sehen und denke bitte daran, dass nicht nur die OP, sondern auch die Wundheilung, Schwellung etc. bei Jedem anders ist. Ich wünsche Dir auf alle Fälle weiterhin gute Besserung.
      Lieben Gruß Ramona
      Gewicht bei Rückumbau 72 kg
      2 Monate nach OP 71 kg, 6 Monate nach OP 70 kg, 11 Monate nach OP 71 kg
    • Neu

      Ramona die Nachteule schrieb:

      Hallo Henning :hallo:

      Auch wenn ich etwas anderer Meinung bin, schreibe ich es Dir. Ich bin mir nicht sicher, ob dies schon das Endergebnis ist. Ich habe das Gefühl, dass sich dahinter noch eine Portion Schwellung verbirgt. Darf ich Dich fragen, wie sehr Du Dich noch schonst? Hast Du das Gefühl, dass es am Morgen besser ist als am Abend? Hast Du schon einmal Morgens und Abends mit dem Maßband gemessen, wie sich Dein Bauch verändert.
      Ich denke, vor ca. 6 Monaten wirst Du noch kein endgültiges Ergebnis sehen und denke bitte daran, dass nicht nur die OP, sondern auch die Wundheilung, Schwellung etc. bei Jedem anders ist. Ich wünsche Dir auf alle Fälle weiterhin gute Besserung.
      Hallo Ramona,

      das in etwa hat man mir am Telefon auch gesagt und das der Gesprächstermin am Dienstag sich eigentlich nicht lohnt. Aber kann mir nicht vorstellen das es sich noch groß ändert...

      habe die ganze Zeit recht ruhig gemacht, war vor 2 Wochen im Wanderurlaub und seit Dienstag mache ich wieder alles normal auch wenn Sport bei weitem nicht so geht wie ich das gerne hätte. man merkt auch das es zum Teil anschwillt.

      mir geht es auch drum das falls eine Korrektur gemacht werden muss diese Zeitnah erfolgt um das Thema mal abzuschließen und ich auch wieder meinem Training nachgehen kann.