Einen Monat mit Magenballon

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Einen Monat mit Magenballon

      Neu

      Hallo ihr Lieben :hallo1:
      Vor gut einem Monat, am 18.9 ist mein Untermieter - der Magenballon - eingezogen. Nachdem es dem armen Stephan ja leider sehr schlecht erging möchte ich meine bisherigen Erfahrungen gerne teilen:

      Am 18.9 habe ich mit 119,5 Kg bei 169 cm den Ballon implantiert bekommen. Die ersten Tage waren zum Glück anders als oft beschrieben zwar nicht die Hölle, aber schon recht Schmerzhaft. Die hervorragende Versorgung mit Medikamenten von Buscopan, über Vomex und Pantoprazol, hin zu Novalminsulfon hat die Tage und auch Nächte jedoch einigermaßen erträglich gemacht.

      Am 19.9 konnte ich bereits über Wassereis Flüssigkeit zu mir nehmen und 2 kleine Zwiback essen.

      Über eine sehr gute Freundin, die Arzthelferin ist, habe ich mir trotzdem am 19. und am 20. je eine Infusion für Flüssigkeitszufuhr und Electrolyte geben lassen. :held:

      In den ersten 2 Wochen habe ich insgesamt 4 mal erbrechen müssen :kotz: Wobei die letzten zwei mal an Essen lag, welches ich wohl nicht genug gekaut hab :thumbdown: Da war ich zu gierig :whistling:

      Mittlerweile vertrage ich (bis jetzt) alles, wenn ich die Portionen auf maximal 250 Gramm abwiege (und genug kaue). Mittlerweile kann ich sogar etwas Kaffe trinken ohne direkt Sodbrennen zu bekommen. Insgesamt habe ich nur sehr selten Sodbrennen :thumbsup:

      Die Abnahme in der ersten Woche waren 4,5 Kg. In der Zweiten Woche kamen nochmal 3 Kg hinzu, sodass dann auf der Waage eine 112 zu lesen war.
      In der dritten Woche ging es plötzlich nach oben zurück auf 113,7 was mich etwas zweifeln gelassen hat.
      Aber jetzt, in Woche 4, war wieder die 112 zu lesen und heute früh sogar 111,8. Vielleicht hat sich letzte Woche einfach wieder etwas Wasser eingelagert, was das Gewicht hat hochgehen lassen. ?(

      Alles in allem bin ich mit meiner Entscheidung und den bis her angenommenen 7,5 Kg aber sehr zufrieden. :thumbup:

      Ich strebe an Minimum durschnittlich 0,6 Kg Abnahme pro Woche zu schaffen, um bei der Explantation im März 2021 (22 Wochen) ein UHU zu sein.
      Absolutes Traumziel ist 1 Kg pro Woche. Dies würde letztendlich 89,8 Kg als Explantationsgewicht bedeuten.
      Und würde mir für eine (hoffentlich mögliche) Schwangerschaft in 2021 eine 10 Kg Karenz Zunahme bis zur 99 einräumen, um ein UHU zu bleiben. :rotwerd:


      Ich wünsche euch allen ein wunderschönes Herbstwochenende! Und das wichtigste in diesen Zeiten: Bleibt Gedund! :hallo:
      Auf in den Kampf gegen die Pfunde
      - Für die meine Gesundheit -

      Höchstgewicht: Juli 2020: 123 Kg
      Magenballon am 18.09.2020 mit 119,5 Kg
      Stand 16.09.2020: 112 Kg