Linx-System bei anhaltendem Reflux nach Sleeve-OP?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Liebe Straingon
      Manchmal helfen Gold Leinsamen die in Wasser gequollen sind. Die bilden ei Gel das nach den Mahlzeiten und vor dem Schlafen eingenommen wird und wie ein Deckel wirkt das ist nicht von mir von den Ernährung Docs als ich mich damit beschäftigt habe um den Umbau doch noch zu verhindern
    • Leinsamen habe ich sogar im Haus, danke @Anette85 :D . Ich nehme regelmässig Chia-Samen, einfach weil ich den Geschmack lieber mag, als den von Leinsamen. Die bilden ja auch so eine gelartige Flüssigkeit.
      Ich will mich da mal langsam herantasten. Den was ich eben nicht möchte, ist - das ich meinen Magen evlt. etwas dehne. Den nach beidem, Leinsamen oder Chiasamen steht viel trinken an, damit es nicht zu einer Verstopfung kommt.
      Bisher fahre ich mit meinen Heilerdekapseln noch gut, sie helfen sehr zuverlässig und ziemlich schnell.

      Lieber wäre es mir natürlich, wenn ich die Sodbrennen auf ein paar bestimmte Sachen einschränken könnte, die ich dann einfach vermeide. Aber bei mir kann es zwischenzeitlich sogar schon mal das Schlückchen Wasser sein. Egal ob Zimmerwarm, kalt oder lauwarm.
      Ich :urlaub: und geh jetzt erst mal ein paar Runden :schwimm: , wir sehen uns :gugus: !



      Bauchbilder POST-OP Hautstraffungen
    • Ich denke nicht dass die noch so viel nach Quellen als das die Leinsamen den Magen dehnen die haben da schon mindestens 12 Stunden in Wasser gequollen und haben ein gewisses Volumen das Stimmt aber man Schluck ja nicht zwei Gläser sondern zwei Esslöffel. Wenn der Magen rebelliert wie wäre es mit einem leckeren Kamillentee den hat mir damals die Ärztin verordnet oder du schaust mal auf die Homepage von den NDR Ernährung Docs vorbei liebe Grüße
    • StraigthOn schrieb:

      Ich plage mich seit über einem Jahr mit Sodbrennen und war deswegen in meinem AC.
      Dort wird der Linx nicht mehr operiert, weil es zuviele schlechte Erfahrungen damit hat. Einwachsen, einreißen, Problme beim Essen ... such es dir aus.
      Vielen herzlichen Dank für Deine Antwort, verehrte @StraigthOn. Ich habe schon viel Negatives darüber gelesen, allerdings noch nie jemanden kennengelernt, der/die sich als Patient/in damit auseinandergesezt hat. Deshalb nochmal herzlichen Dank für Deine schnelle Antwort.
      Ich habs befürchtet, dass das ein ziemlicher Schaß ist.
      Das mit dem Einwachsen war meine größte Befürchtung, nun hast Du es, unabhängig von den inzwischen recherchierten Quellen, auch bestätigt.
      Dann muss ich mir halt was anderes überlegen. Wäre doch gelacht, wenn ich mich aus dieser verdammten Sodbrenn-kiste nicht rauswinden könnte wie Houdini. Das LinxBand wurde mir eben von meiner Klinik empfohlen...hmpf.
      Tja...das ist wohl eine der Einforderungen für den Pakt mit dem Teufel. Wir haben unseren Lebenswunsch - Schlankheit - bekommen, aber irgendwann ist Zahltag. - Bitte nicht falsch verstehen, das ist eh Jammern auf höchsten Niveau.

      Liebe Grüße,
      Isac

      PS:
      Ach ja - nicht das irgendetwas Orales bei mir genutzt hätte (egal ob Schulmedizinisch erwiesen oder Homöopatisch - ich habe wirklich alles was gegen Sodbrennen helfen könnte, versucht zu schlucken, inkl. eine schwarze Katze bei Vollmond mit nem Haselnußzweig in der Hand - in einem Pentagramm stehend), aber was hat Pantoprazol mit Wechseljahren zu tun? Greift das etwa ins Hormonsystem ein?
    • Bei mir ist auch Sodbrennen das einzig negative, was mit dem Schlauchmagen gekommen ist. Ich nehme täglich 20mg Pantoprazol, ohne habe ich nachts die Magensäure im Mund.
      Pantoprazol ist besonders für Frauen ungünstig, da es Osteoporose fördert.


      Ein Umbau zum Bypass wurde mir empfohlen, aber ich mag nicht so richtig. Es gibt hier im Forum Beispiele bei denen das nichts geholfen hat.
      Beginn MMK Dezember 2019 - 134,5 kg auf 1,69 m

      10. November 2020 - 99,9 kg endlich UHU :love:
    • Nein Pantoprazol greift nicht in das Hormonsystem ein dafür kann Calcium vom Körper nicht mehr so gut aufgenommen werden weil die Magensaeure fehlt was zum Risiko einer Osteoporose fueren kann. Die Wechseljahre erhöhen dieses Risiko nochmal weil Hormone fehlen die vorher den Knochen geschützt haben liebe Grüße Anette
    • Grisu X schrieb:

      Bei mir ist auch Sodbrennen das einzig negative, was mit dem Schlauchmagen gekommen ist. Ich nehme täglich 20mg Pantoprazol, ohne habe ich nachts die Magensäure im Mund.
      Pantoprazol ist besonders für Frauen ungünstig, da es Osteoporose fördert.
      Alles was Du über Schlauchmagen sagst, verehrte @Grisu X , ist bei mir genauso. Ich sag jetzt mal was ich nehme - ohne Homöopathische Mittel: 2x 40mg Pantoprazol + 4x Sucralan + Abends zusätzlich: Quantalan Pulver +Gaviscon.
      So.
      Fünf Stunden vor dem zu Bett gehen stecke ich mir zum letzten Mal Nahrungsmittel und Flüssigkeiten in den Schädel. Ausgeschlossen, dass es Ernährungsbedingt ist.
      Tagsüber habe ich nie Sodbrennen, ich kann essen was ich will, aber das Sodbrennen will einfach nicht kommen, habe ich alles schon versucht. ABER - jede Nacht, sobald ich schlafend von meiner sitzenden Position in eine Liegende rutsche, schwebt eine Windfee, ein Nachtalb, aus einer finsteren Zimmerecke herab, kniet sich auf meine Brust und anstatt meine Seele aufzufressen, wird mir Säure in den Mund gespien.
      Lange Rede kurzer Sinn - Das Sodbrennen habe ich "nur" wenn ich liege und NICHTS Orales kann dem entgegenwirken.
      Ergo - sollten vielleicht einige Verdaungsorgane chirurgisch neu plaziert bzw. umgeschlichtet werden.
      Mitte November habe ich einen Termin bei meinem Arzt. Mal sehen was der außer dem LinxBand noch an Vorschlägen unterbreiten kann.
      Danke auch für die Erklärung bezüglich Pantoprazol und Osteoporose. Das wußte ich bisher nicht - vielen Dank nochmal.

      Liebe Grüße,
      Isac
    • @Isac

      Bei mir ist es das gleiche, tagsüber gar nichts, aber nachts leider verlässlich. Es ist auch kein eigentliches Sodbrennen, sondern ich habe direkt Magensäure im Mund.

      Wenn ich besonders Fruchtsäure vermeide, kann ich mit 20 mg Pantoprazol auskommen. Sobald ich tagsüber auch nur einen Apfel esse, braucht’s meist mehr. Ich habe auch alles versucht und die „normalen“ Sodbrenn-Medikamente helfen rein gar nichts. Die habe ich wieder aufgegeben, wenn’s nicht hilft brauche ich sie ja auch nicht nehmen.

      Man hat mir den Bypass vorgeschlagen, aber ich habe Angst den Teufel mit dem Belzebub auszutreiben.
      Beginn MMK Dezember 2019 - 134,5 kg auf 1,69 m

      10. November 2020 - 99,9 kg endlich UHU :love:
    • Habt ihr zwei es eigentlich schon mal mit einem Keilkissen für das Bett probiert. Das Ding legt man auf die Matratze wenn sich der Latten rost nicht verstellen lässt und sorgt dafür das der Oberkörper etwas erhöht ist und somit weniger Magensaeure nach oben kommt.
    • Komisch, ist bei mir aber ebenso. Wir haben elektrisch verstellbare Lattenroste und manchmal hilft es, aber meist dann eben doch nicht.
      Gerade eben fängt bei mir das Sodbrennen wieder an, dabei habe ich bisher nur das Mittagessen gehabt. Halbes Brot mit Käse und Mozarella mit Beeren.
      Jetzt ist es auch egal was ich trinke, selbst Wasser verursacht dann Sodbrennen. Nehme gleich mal Heilerde.

      Was ja bei mir auch hilft, sind Haferflocken mit Milch und ohne irgendwelche Süße. Aber das ist nicht "die Lösung" Wenn ich jetzt jedes
      Mal Haferflocken esse, wenn ich Sodbrennen habe, dann geh ich auseinander wie ein Hefekloß ;( . Also jetzt erst mal Augen zu und durch.
      Kommt Heilerde - geht Sodbrennen. Da bin ich echt dankbar dafür, wenn ich deine Berichte so lese @Isac
      Ich :urlaub: und geh jetzt erst mal ein paar Runden :schwimm: , wir sehen uns :gugus: !



      Bauchbilder POST-OP Hautstraffungen
    • Ich hatte in der Schwangerschaft auch so schlimm Sodbrennen, dass ich noch in der Kaufhalle aus ner Packung Milch getrunken habe. Beim Liegen hat mir nicht das mit dem Oberkörper höher liegen geholfen, sondern auf der linken Seite schlafen.
    • Bei mir schon im Spital gleich nach der OP. Da hieß es erst, das bilde ich mir nur ein. Später hieß es, das vergeht schon mit der Zeit.
      Wie auch immer. Ich bin nicht das Maß der Dinge, jeder ist anders. Die meisten bekommen sowas gar nicht. Und wenn ich mir so anschaue was alles passieren kann /könnte, bin ich eh noch gut davon gekommen. Ich würde mich trotz allem wieder operieren lassen. Alles ist besser als mein erstes Leben.
      Dennoch Danke für eure Anteilnahme, ich weiß das wirklich sehr zu schätzen.
    • Ich habe mich ja bei meiner letzten Nachsorge mit meiner EB aus dem AZ unterhalten, und die meinte, das sie das oft von Langzeitoperierten gesagt bekommt.
      Ich hatte vor der OP ja heftige Sodbrennen, das war meiner schlechten Ernährung geschuldet. Viel zu oft Zucker, Süßigkeiten, viel zu fettig in Form vom richtig heftig mit Käse überbacken oder Chips und Co.
      Und dann natürlich viel zu viel gegessen. Ich habe früher teilweise soviel gegessen, das ich vor lauter Magendruck nicht schlafen konnte und mir war manchmal so richtig übel.

      Das sind nun aber alles Faktoren, die seit vielen Jahren ausscheiden. Ich ernähre mich ausgewogen und gesund. Wenn ich mit Käse überbacke dann streue ich den Käse drüber und kippe nicht die ganze Packung drauf.
      Also alles dezent und im Käserahmen :D . Ebenso die Portionen. Ich höre auf, wenn ich merke das ich keinen Hunger mehr habe. Das dazugehörige Sattgefühl stellt sich dann ein paar Minuten später zuverlässig ein.
      Ich gebe meinem Körper Esspausen und übertreibe es nicht mehr. Wie schon gesagt, ich würde mich wünschen ich könnte es an bestimmten Getränken, Nahrungsmitteln, Tageszeiten festmachen .... aber nada.

      Das ist alles aber erst wieder in den letzten 2 Jahren gekommen. Ich war die ersten 4 Jahre nach der OP komplett Sodbrenn-befreit! Was ich inzwischen auch habe, ich muss nach dem Essen, egal wieviel oder wie wenig, auf alle Fälle mitnd. 2 - 3 Stunden aufrecht sein. Sollte ich müde werden, weil mich ein Dumping überkommt, kann ich darauf wetten, das sobald sich mein Körper entspannt, der Speisebrei nach oben in die Speiseröhre Richtung Mund und Nase schiesst. Das ist schon komisch.

      Bei der Magenspieglung konnte ja nichts festgestellt werden. Speiseröhre oder Magenpförtner scheinen laut Arzt zu funktionieren. Also keine Ahnung, vielleicht sieht man die ersten Jahre aber auch noch nicht soviel.

      Habe hier eben im Hintergrund den Tipp erhalten, es mal mit Karotten(saft) zu versuchen. Gehe morgen also Karottensaft kaufen :thumbsup: , den rohe Karotten liegen wie Steine im Magen. Die gehen nur noch als Gemüse gedämpft, selten als Salat, weil
      ich mich schwer tue mit Essig und Co.
      Ich :urlaub: und geh jetzt erst mal ein paar Runden :schwimm: , wir sehen uns :gugus: !



      Bauchbilder POST-OP Hautstraffungen
    • Was ich mich gerade frage wenn der Schlissmuskel zwischen Speiseröhre und Magen Top ist und es an dem nicht liegen kann wie sieht es mit dem zwischen Magen und Darm aus der wird oft vergessen aber ist bei dem die Anspannung zu hoch und er lässt den Brei nicht durch gibt der andere nach mit dem Ergebnis von Sodbrennen oder das du den ganzen Schlons im Mund hast. Anatomie für Anfänger.
    • Oh man, danke @Anette85 :335: manchmal frag ich mich echt ob man denen alles vorbeten muss, wenn man sich untersuchen lässt.
      Das werde ich auf alle Fälle ansprechen beim nächsten Mal. Und wenn das mit dem Sodbrennen nicht besser wird, dann stehe ich im Frühjahr bei denen wieder auf der Matte. 6 Monate früher als geplant :D , weil meine Gesund es mir wert ist.
      Goldschatz :held:
      Gleich mal ins Netz gegangen - der Magenpförtner also. Das merk ich mir, da kannst du Gift drauf nehmen. Den ich habe ja auch Reizdarmsymptome, da liegt ja vielleicht wirklich der Hase im Pfeffer. Geil Danke nochmal!
      Ich :urlaub: und geh jetzt erst mal ein paar Runden :schwimm: , wir sehen uns :gugus: !



      Bauchbilder POST-OP Hautstraffungen