Wie wenig ist wenig genug und wie viel ist gut genug?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie wenig ist wenig genug und wie viel ist gut genug?

      Aloha zusammen!

      Ich beschäftige mich gerade mit der Eiweißphase vor der OP, da ich bei sowas immer sehr einfaltslos oder zu verkrampft bin. Daher wollte ich mir jetzt schon Rezepte u.ä. zusammenstellen.

      Allerdings wäre es um einiges einfacher, wenn ich Prozent- oder Grammangaben für diese Eiweißphase dazu finden könnte.

      Z.b nicht mehr als x Gramm Kohlenhydrate am Tag. Und wieviel Eiweiß ist genug. Was ist mit Fett....

      Bin da echt ratlos. Ich hab ne nette App mit der ich die gewünschten Kalorien pro Tag angeben kann und wieviel Prozent davon auf Fett, Eiweiß und Kohlenhydrate entfallen sollen.

      Hat da jemand von euch mehr Info zu und mag die teilen?

      Schon mal danke im Voraus!

      Liebe Grüße aus dem Pütt

      Lotte
    • Mir wurde gesagt, hauptsache eiweißlastig und max. 30-40g Kohlenhydrate. Zum Thema Fett wurde nichts gesagt. Ich kam die Zeit aber super komplett mit Eiweißprodukten + Fleisch und Fisch und etwas Gemüse aus.

      Habe halt auf die üblichen KH-Lieferanten, Zucker und Früchte (Fruchtzucker) verzichtet. Ich lag in der Eiweißphase bei ca. 120g Eiweiß und meine EB meinte, es sei mehr als genug.
      Startgewicht: 185,3 kg
      OP-Datum: 17.08.2020
      derzeitiges Gewicht: 142,7 kg

      Instagram

      Tagebuch
    • Sei froh das Du fest essen darfst, ich darf nur flüssig, da ist es nochmal schwerer. Ich müsste in 3 Wochen starten, sofern meine OP überhaupt stattfindet. Daher hab ich auch grad 0 Antrieb nach Smoothie Rezepten zu schauen, Mixer ist auch noch nicht bestellt :whistling:
      15.06.2020 Erstgespräch AZ Mannheim
      16.06.2020 Start MMK mit EB Startgewicht: 140kg BMI 47,9
      21.12.2020 OP Schlauchmagen oder Bypass im UMM :freu:
    • Du kennst ja meine Problematik Heike, keine Shakes, keine Milchprodukte. Ich bin echt gespannt wie ich das Aushalten werde, kann es mir noch nicht so wirklich vorstellen. Werde dann wahrscheinlich einen Zuckerschock vom vielen Saft haben :whistling:
      15.06.2020 Erstgespräch AZ Mannheim
      16.06.2020 Start MMK mit EB Startgewicht: 140kg BMI 47,9
      21.12.2020 OP Schlauchmagen oder Bypass im UMM :freu:
    • Mit guten Shakes meine ich die aus dem Kraftsportbereich und nicht von DM oder Rossmann oder so. Ich nehme zur Zeit Lemon-Cheesecake von Multipower

      Oh wir haben uns überschritten. Ja, Du hast wirklich ein Problem, das wird haarig. Aber viele Häuser verlangen diese Phase gar nicht. Sprich doch mal mit Deinem AC. Der Omega Loop bei mir kam so kurzfristig, dass ich auch keine Eiweißphase gemacht habe.
      Liebe Grüsse Heike ...... und @llseits einen schönen Tag :katze:
      °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
    • Sunny0 schrieb:

      Du kennst ja meine Problematik Heike, keine Shakes, keine Milchprodukte. Ich bin echt gespannt wie ich das Aushalten werde, kann es mir noch nicht so wirklich vorstellen. Werde dann wahrscheinlich einen Zuckerschock vom vielen Saft haben :whistling:
      Von Myprotein gibt es das Clear Whey Isolate. Das mischt du dann mit Wasser an und es schmeckt nach Limonade/Saft je nach Geschmacksrichtung. An sich ist es sehr lecker (meiner Meinung nach), aber nur davon leben 2 Wochen stelle ich mir schwer vor. Bei Shakes, welche du mit Milch anmischt, hast du wenigstens etwas "Konsistenz" welche den Magen füllt. Bei den Clear Whey Shakes mit Wasser fällt das Weg.
      Startgewicht: 185,3 kg
      OP-Datum: 17.08.2020
      derzeitiges Gewicht: 142,7 kg

      Instagram

      Tagebuch
    • TigersLotte schrieb:

      Lieben Dank @*Heike* und @Heisenberg

      Mal sehen ob meine App damit weiterkommt. Ich nehme mal die 800 kcal und nicht mehr als 35gr. Carbs - bin gespannt was meine App mit da anbietet.

      Liebe Grüße aus dem Pütt

      Lotte
      Und Lotte, bist Du zu einem Ergebnis gekommen?
      Liebe Grüsse Heike ...... und @llseits einen schönen Tag :katze:
      °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
    • @*Heike* bin ich in der Tat. Und habe mittlerweile auch diese App verstanden :335:

      Ich hab 1000kcal veranschlagt (ich bin noch nicht in der Eiweißphase selbst aber möchte mir zuliebe die 3 Kilo, die ich Dank meinem kaputten Quadrizep zugenommen habe, vor dem Gespräch mit dem Oberarzt loswerden -1 kg bis nächsten Donnerstag sollte machbar sein) und dann dieses Kalorienziel prozentual auf Protein, Fett und Carbs 65/25/10 aufgeteilt.

      Ist aber trotzdem nicht einfach. Salatgemüse hat ja auch Kohlenhydrate.

      Hab mich jetzt auf Hähnchenbrust, Fisch, und anderes Meergeviechs mit kleiner Salatbeilage für mittags oder abends und Rührei (1 Ei plus 2 Eiklar) mit Rohschinken eingeschossen...
      So komme ich auf 100 bis 140gr. Eiweiß und bleibe unter je 25gr. Carb und Fett. Ich hoffe, das wäre dann auch für die Eiweißphase ausreichend.

      Mein großes Problem ist immer dass ich immer versuche unter dem Kalorien Limit zu bleiben.... Gestern waren das keine 600.
      Und es fällt mir tatsächlich schwer, Rezepte für Mahlzeiten zu finden oder zu erstellen, die gleichzeitig low-carb, low-fat UND High-Protein sind.

      Liebe Grüße aus dem Pütt

      Lotte
    • Hallo Lotte, da hast Du Dir aber viel Mühe gegeben. Das könnte ich so auch essen. Klingt gut. Machs erstmal gut, bis denne :)
      Liebe Grüsse Heike ...... und @llseits einen schönen Tag :katze:
      °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
    • Mellimaus21 schrieb:

      In der Eiweißphase habe ich nicht auf kh im Gemüse geachtet. Habe kein Essen immer aus Protein und Gemüse zusammen gestellt
      meinst du damit, dass eher um die Carbs aus Zucker und Stärke geht?

      Mein EB meinte, Kartoffeln wären gut in Maßen, aber alles mit viel Mehl, Nudeln, Reis etc. sollte ich lassen. Leider ist die Info von AZ hierzu etwas dürftig..
    • Auch die Stärke in der Kartoffel ist nichts anderes als Zucker, also KHs.
      Versuche nicht zu wenig Kalorien zu dir zu nehmen, denn sonst zerhaut es dir deinen Stoffwechsel. 1000 kcal sind gut. Wenn du das durchziehst, nimmst du definitiv ab. Und das ohne Hunger für den Körper.
      An sich ist immer Gemüse gut, das aus viel Wasser besteht, also Dinge wie Gurke, Zucchini oder Champions oder so.
      Aber dein Plan klingt ansonsten sehr gut. Schmeckt mir auch so.
    • Was mir gerade noch aufgefallen ist, kommst du mit deiner Ernährung auf genügend Eiweiß?
      Das gibt es ja heute bei dir und ich finde, dass es sich nicht nach ausreichend Eiweiß liest. Kann mich aber auch täuschen.

      Frühstück die gleiche Leier
      Kartoffelstampf mit Sauerkraut
      Eiweißquark
      Ei in welcher Form auch immer

      Evtl. zum Kartoffelstampf (Klugscheißerhinweis von mir: gar nicht gut für den Insulinspiegel ist der Kartoffelstampf und Insulin bremst die Fettverbrennung. Ich esse es auch gern mal, aber nur einen Esslöffel dazu viel Eiweiß) noch etwas Eiweißhaltiges. Ich hoffe ich trete dir jicht zu nahe damit. Es ist jedenfalls auf keinen Fall böse gemeint. Hab es nur gerade gelesen.
    • TigersLotte schrieb:


      Mein EB meinte, Kartoffeln wären gut in Maßen, aber alles mit viel Mehl, Nudeln, Reis etc. sollte ich lassen. Leider ist die Info von AZ hierzu etwas dürftig..
      Meine wiederum sagte mir, Kartoffeln seien in Maßen in Ordnung, aber ich solle sie am Tag nach dem Kochen essen, da die durch das "abstehen" Stärke und KH verlieren. In den zwei Wochen hatte ich allerdings keinerlei Problem auf Reis, Nudeln und Kartoffeln zu verzichten. Selbst jetzt brauche ich es nicht.
      Startgewicht: 185,3 kg
      OP-Datum: 17.08.2020
      derzeitiges Gewicht: 142,7 kg

      Instagram

      Tagebuch
    • Heisenberg schrieb:

      TigersLotte schrieb:

      Mein EB meinte, Kartoffeln wären gut in Maßen, aber alles mit viel Mehl, Nudeln, Reis etc. sollte ich lassen. Leider ist die Info von AZ hierzu etwas dürftig..
      Meine wiederum sagte mir, Kartoffeln seien in Maßen in Ordnung, aber ich solle sie am Tag nach dem Kochen essen, da die durch das "abstehen" Stärke und KH verlieren. In den zwei Wochen hatte ich allerdings keinerlei Problem auf Reis, Nudeln und Kartoffeln zu verzichten. Selbst jetzt brauche ich es nicht.
      Stimmt, das hatte ich auch schon gehört, dass KH -insbesondere aus Reis und Kartoffeln - anders oder weniger und Gewicht fallen, wenn man sie nach dem Garen über Nacht stehen lässt.

      Das würde bedeuten, das ich nicht auf meinen geliebten Kartoffelsalat verzichten muss :positiv:


      :danke1: an alle

      Liebe Grüße aus dem Pütt

      Lotte