Bitte Kopf waschen oder vielleicht auch einfach verstehen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Im Hinblick auf die biologische Wertigkeit im richtigen Verhältnis gesetzt, hast du vollkommen Recht. Ändert aber nichts an den KHs. Die biologische Wertigkeit bezieht sich ja ausschließlich auf die Proteinwertigkeit. Sofern ich mich recht erinnere?!
    • Ich kann ja nicht wirklich mitreden, da ich nicht operiert bin, aber ich schick Dir mal eine dicke Umarmung aus der Ferne, Waterbottle :knuddel: Ich kann Deinen Frust gut verstehen, ich fände das auch total ungerecht. Aber für die Haut ist es wahrscheinlich wirklilch besser, wenn Du langsam abnimmst. Und Du hast ja mit 31kg schon seeehr viel geschafft. Vielleicht isst Du wirklich zu wenig? Das hatte mir neulich die Ernährungsmedizinerin gesagt.

      Was Kartoffeln, Nudeln & Co angeht, so treiben sie den Blautzuckerspiegel nicht ganz so in die Höhe, wenn man sie abkühlen lässt und dann wieder warm macht, da sich dann resistente Stärke bildet. Aber das wisst Ihr sicher schon.
    • Hallo liebe @Waterbottle!

      Ich habe nun gerade mal meinen Gewichtsverlauf angeschaut (und ich bin ja auch von der langsameren Sorte hier :D ). Vor der OP hatte ich in 4 Monaten 12,7 kg abgenommen und 4 Monate nach der OP 19,5 kg. Schlußendlich wurden es aber dann doch nach der OP ca. 37 kg daraus, also insgesamt ca. 50 kg. Sprich: auch wenn man nach 4 Monaten "nur" um die 20 kg abgenommen hat, heißt es nicht, dass man nur noch 10 kg abnehmen wird. Ich finde diese Aussage dieses Chirurgen ziemlich dämlich, denn jeder Verlauf und jeder Stoffwechsel ist nun mal anders. Das beste Beispiel hier im Forum ist in der Tat @*Heike*, die auch lange gebraucht hat (und nun essen muss, damit die Abnahme mal aufhört). Ich kann dir also auch nur Mut zusprechen, dich nicht von dieser Aussage des Chirurgen herunterziehen zu lassen, sondern einfach tapfer deinen Weg in deinem Tempo weiterzugehen. Auch ich finde, dass es suboptimal ist und dir dein Leben schwer macht, den direkten Vergleich mit deinem Mann ständig vor Augen zu haben, aber das lässt sich nunmal nicht ändern.

      Bist du denn psychotherapeutisch angebunden? Ich fände es wichtig, dass du etwas für deine Seele tust, bevor der Frust dich völlig auffrisst :S . Ansonsten bin ich der festen Überzeugung, dass du hier im Forum im nächsten Jahr um diese Zeit andere User trösten wirst, die unglücklich über ihren langsamen Verlauf sind und du aus Erfahrung berichten wirst, dass es eben manchmal länger dauert :D .
      Viele Grüße aus dem Süden, das Schäfle