da steckt was fest...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • da steckt was fest...

      Ich brauche mal Eure Hilfe: Ich habe etwas Rüherei gegessen und habe das Gefühl, etwas ist stecken geblieben, Ende Speiseröhre Mageneingang. Ich verstehe das nicht, wenn, müsste es doch an der Anastomose hängen bleiben.
      Ich hatte das schon einmal, da ging es dann nach ein paar Stunden von alleine wieder weg.

      Ich habe mehrere Schlucke Wasser hintereinander getrunken, hat nichts gebracht.

      Wer hat ähnliche Erfahrungen und hat
      eine Idee, was das sein könnte?

      LG Miri
    • Also zuviel war es auf keinen Fall, es war nur ein kleiner Rest vom Frühstück. Etwas trocken.
      Ich habe noch nicht einmal gebrochen seit meiner OP. Beim omega loop ist der Pouch größer, als beim normalen Bypass, vielleicht deswegen.
      Es ist einfach nur das Gefühl, dass da was hängt. .
    • ^^ War noch am gleichen Abend weg.

      Mich macht nur nachdenklich, dass das hier spontan keiner kennt. Ich dachte es melden sich einige, die das auch haben. Naja, wenn irgendwas anatomisch nicht stimmt, kriege ich das sicher mit.
    • Nachdem das immer schlimmer wurde, bin ich gestern in mein AZ zur Magenspiegelung. Im Vorgespräch sagte man mir, es höre sich an wie Zwerchfellbruch - Gott sei Dank ist es aber "nur" eine Entzündete Speiseröhre, ich soll den Magenschoner verdoppeln.
    • ich glaube, den Arzt habe ich duch das Zufallsprinzip bekommen..... kannte beide nicht. Wie ich morgens angerufen hatte, hat man mich mit Frau Theodoridou verbunden. Das Vorgespräch hat ein junger Assistent gemacht und die Spiegelung Dr. Scheffel. Da habe ich fast das Team durch..... Den neuen Chef habe nur im Flur gesehen.

      und zurück :knuddel:
    • Hallo zusammen,
      muss nochmal das Schwarmwissen abfragen.
      Nach Verdopplung des Magenschoners vor 3 Wochen sind meine Beschwerden noch nicht besser geworden. Nach der Magenspiegelung sagte der Arzt zu mir, die Speiseröhre sei entzündet. In dem Befund steht aber Pouchitis. Weiss jemand, was das ist? Wenn man das googelt, landet man bei Darmoperationen... Passt nicht ganz. Pouchitis hört sich ja an wie ein entzündeter Pouch.
      Wenn einen Gallenreflux statt einem normalen Reflux hätte, das würde ich doch mitbekommen, oder?
    • @mi-ri,

      hast du es zusätzlich zu dem verschriebenen Magenschon schon einmal mit Heilerdekapseln versucht?
      Diesen kleinen "Schlamm-Lös-Dingern" (meist von Bullrich, weil etwas günstiger) kann man eine ganze Menge zutrauen, hätte ich selbst nie gedacht.
      Ich nehme sie, wenn ich wirklich mal Sodbrennen bekomme und kann damit den Magenschoner komplett ersetzten. (Ich nehme dann immer zwischen 2 - 3 Kapseln)
      Das geht aber natürlich erst, wenn dein Magen komplett abgeheilt ist für später.

      Und mein Mann nimmt von Luvos welche, die für Histaminintoleranz geeignet sind. Die Heilerde gibt es ja in unterschiedlichen Malgraden und die helfen dann
      für die unterschiedlichsten Magen-Darm-Geschichten.

      Das wäre vielleicht für dich noch so ein kleiner Zusatz, wenn du möchtest.

      Ich wünsche dir auf alle Fälle das es ganz schnell abheilt. Ich war wegen richtig starkem Sodbrennen auch schon mal im Krankenhaus, braucht niemand.

      :gutebesserung:
      Ich hatte Shashuka - und was hast du gegessen?

      Ich will sehen was passiert, wenn ich nicht aufgebe!
    • Liebe StraightOn,

      da hast Du ja eine gute Idee als Alternative mich. Danke. Wenn ich Dich richtig verstanden habe, dann ist das erst für die Zeit, in der ich den Magenschoner wieder runter fahre. Von Heilerde habe ich schon viel gutes gehört.

      Meine Symptome haben sich nochmal verschlimmert, sodass ich vorgestern in meinem AZ angerufen habe. Die haben eigentlich schon zu, es gibt aber eine hotline für medizinische Notfälle. Da ging ein sehr junger unbekümmerter Arzt ans Telefon. "Da machen Sie sich mal überhaupt keine Sorgen. Wir machen gleich nächste Woche noch eine Magenspiegelung und wenn es noch nicht besser ist, einen Umbau zum RNY, dann sind Sie Ihre Probleme los".

      Arghhhh, ich will bestimmt nicht nochmal operiert werden und schon gar nicht meinen bypass hergeben.

      Manchmal denke ich, vielleicht vertrage ich irgendwas nicht, an das man eigentlich nicht denken würde. Z.B. den kalten Tee, den ich immer trinke. Oder die Kautabletten für Eisen und Calcium.

      Ich schließe mal mit: Im nächsten Jahr wird alles besser!
    • @mi-ri
      du kannst die Heilerde auf alle Fälle mit dem Magenschoner kombinieren.
      Was ich sagen wollte: irgendwann, wenn dein Magen ausgeheilt ist, geht es dir hoffentlich so wie mir. Bei mir reicht die Heilerde aus, wenn es mal sauer aufstösst. Ich bin zumindest
      für jetzt komplett vom Magenschoner weg.
      Ich würde mir gleich heute oder Samstag noch 1 oder 2 Packungen Heilerde in der Drogerie besorgen und zusätzlich welche nehmen.
      Gute Besserung, meine Liebe!
      Ich hatte Shashuka - und was hast du gegessen?

      Ich will sehen was passiert, wenn ich nicht aufgebe!
    • Danke nochmal StraightOn, ich werde das ausprobieren.

      happyroni, das mit den roten Früchtetees kenne ich von vor der OP. Starkes Sodbrennen habe ich davon bekommen. Ich trinke Frio. Das sind Teebeutel die man in kaltes Wasser hängt. Ausser Aroma und Stevia ist da nicht viel drin, könnte aber natürlich der Auslöser sein. Ich kann es wunderbar den ganzen Tag trinken, wäre echt schade wenn es nicht mehr geht.
      Habe noch Fenchel-Kümmel-Anis zu Hause. Der sollte ja nun wirklich magenfreundlich sein. Starte mit dem heute mal durch.
    • Ich trinke auch Frio. Mache sie allerdings in warmes Wasser im Winter. Die können schon mal wegen dem Stevia zu "scharf" sein. Da muss ich auch manchmal aufpassen. Versuche mal geriebenen Ingwer. Den überbrühen oder Fenche-Anis-Kümmel. Die beiden gehen bei mir super.