Nach Magen OP nur stilles Wasser trinken?#

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nach Magen OP nur stilles Wasser trinken?#

      Stimmt es das man nach einer Magen OP nur stilles Wasser trinken sollte?


      Ich hab schon viel gelesen bezüglich des Trinkens und das man nach einer Magen Op nur stilles Wasser zu sich nehmen sollte. Was haltet Ihr davon? Setzt Ihr das auch so um oder trinkt Ihr dennoch mit Kohlenäure?

      Für mich persönlich würde es hart werden, da ich am liebsten Medium Wasser trinke und das Wasser ohne Kohlensäure nicht so meins ist.
    • Ich trinke seit 6 Jahren (seit der Op)keine Getränke mit Kohlensäure. Ich vermisse diese auch nicht.
      auch Cola usw. habe ich seit Jahren nicht getrunken. Früher ein Muss zu bestimmten Gerichten.
      man gewöhnt sich an alles.
      Ich habe ein paar mal wenn ich kein stilles Wasser zur Verfügung hatte, Mineralwasser mit Kohlensäure getrunken. Mochte mein Magen gar nicht.
      glaube mir du wirst dich an so manches gewöhnen was heute so unmöglich erscheint.
    • Vor der OP hatte ich fast nur Colamix getrunken, wenn Wasser dann mit viel Kohlensäure. Trinke jetzt fast nur kalten Tee. Kohlensäure ist jetzt für mich manchmal etwas unangenehm. Hatte mal Apfelschorle ohne Probleme getrunken. Bei der Graninilimo war es unangenehm nach dem ersten Schluck. Da hilft nur ausprobieren. Ob Kohlensäure den Magen weitet ist wohl auch umstritten.
      Der mit dem Schlauch.
    • Manche vertragen die Kohlensäure nicht mehr, da es im Magen ja etwas aufgast.
      Ich habe ein paar Monate nach der OP wieder mit Kohlensäure begonnen, da ich stilles Wasser nicht so gut runter kriege.
      Mit CO2 muss ich in ziemlich kleinen Portionen trinken und immer wieder Gas "ablassen". Ansonsten geht es aber prima!

      Wenn ich zu wenig getrunken habe und schnell Flüssigkeit brauche trinke ich aber stilles Wasser.
    • Also ich konnte 3 Jahre keinerlei Kohlensäure vertragen, jetzt geht es einigermaßen bei einer Mischung von 1:5 , also ein Teil mit und 5 Teile ohne Kohlensäure.
      Ich habe übrigens einen Schlauchi.
      Gewicht vor OP 1.September 2017
      148 kg / BMI 55 super Adipositas

      :laola:
      Aktuelles Gewicht 63 kg / BMI 23,5 Normalgewicht

      23.08.2019 Bauchdeckenplastik EV Gießen
      06.01.2020 Oberschenkelstraffung
      16.11.2020 Bruststraffung geplant

      :blumen: Es ist nie falsch das Richtige zu tun!! :up:
    • @stevoo,
      ich habe in den ersten Wochen keine Kohlensäure vertragen und es von daher gelassen.
      Allerdings konnte ich mich in all den Jahren nie an stille Getränke gewöhnen (auch kein Saft) gewöhnen.
      Auch nach mind. 6 Wochen ohne Kohlensäure ging das nicht - ich habe schlichtweg viel zu wenig getrunken.

      Nach Absprache mit meiner EB habe ich dann wieder schlückenweise Getränke mit Kohlensäure probiert.
      Der Unterschied zu vor der OP: Die Kohlensäure sucht sich ziemlich schnell nach dem Trinken den kürzesten Weg raus .... sprich ich bin jetzt immer am Aufstossen.
      Das passiert aber so leise und nicht mit lautem Rülpser, das ich das gut mit mir und meiner Umwelt vereinbaren kann.

      Heute trinke ich jeden Tag zwischen 2,5 und 3,0 l Kohlensäurehaltiges. Mein Arzt im AC hat mir erklärt, das sich der Magen dadurch nicht weitet, wie man noch
      vor Jahren angenommen hat, weil das Gas eben entweicht und raus aus den Körper will. Man kann sich den Magen mit zuviel Essen weiten, aber nicht mit Kohlensäure ansich.

      Ich will sehen was passiert, wenn ich nicht aufgebe!
    • Mein EB hatte auch gesagt, daß nach der OP kohlensäurehaltige Getränke oftmals nicht gut vertragen werden, da sie den Magen - oder was davon übrig ist - aufblähen können. Das wiederum führt zu einem unangenehmen bis schmerzhaften Druck.

      Ich hatte das "Glück" mit Kränschesheimer Weißwein aufgewachsen und als eingefleischter Ami eher an stilles Wasser gewöhnt zu sein, daher sollte es hier für mich keine große Umstellung geben. Meine Pepsi werde ich aber wohl doch vermissen.

      Ansonsten gilt wohl auch hier die Regel: jeder ist ein Individuum und reagiert anders - daher heißt es nach der OP vorsichtig ausprobieren! Was gut tut darf bleiben, was mich ärgert muss gehen.

      Liebe Grüße aus dem Pütt
      Lotte
      Liebe Grüße aus dem Kohlenpott

      Lotte
      :laola:
    • Hallo,
      Das erste halbe Jahr nach meiner Schlauchmagen Operation habe ich keine Kohlensäure getrunken und dann die Kohlensäure aus den Getränken heraus geschüttelt. :D
      Seitdem tendiere ich neben Tee und Wasser eher zu Getränken mit weniger Kohlensäure. Zb. Cola Zero, Booster (energy) zero.
      Wenn es mal etwas mit mehr Kohlensäure ist, muss ich langsam, schluckweise trinken und aufstoßen.
      Stilles Wasser muss ich immer mit etwas (Saft, Sodaclub Orange light) mischen. Pur vertrage ich es nicht so gut und es wird mir schlecht.
      Kaffee kann ich wegen Problemen mit Gallenkoliken leider nicht mehr vertragen.

      Liebe Grüße zaubermaus78 :trinken:
    • Ich bin seit über einem Jahr operiert mit einem Schlauch.....ich konnte in der zweiten Woche schon wieder Mineralwasser mit Kohlensäure trinken und allerdings nur in kleinen Mengen auf einmal und das ist heute noch so....das einzige sind Getränke mit viel und feiner Kohlensäure die blähen und vertrage ich nicht.....
    • Also ich konnte nach paar Monaten ganz normal Kohlensäure trinke und für das AZ war es auch okay, wenn ich es vertrage. Jedes AZ kocht übrigens sein eigenes Süppchen :-)
      Liebe Grüsse Heike ...... und @llseits einen schönen Tag :katze:
      °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
    • Kohlensäure vertrage ich seit der Op nicht mehr. Ich muss dann sauer aufstoßen.
      Es liegt am Körper ob das geht oder nicht.

      Ich trinke seit der Op eigentlich nur ungesüßten Tee und stilles Wasser, seit ein paar Wochen trinke ich auch stark verdünntes Bolero - das ist ein zuckerfreies Getränkepulver, weil Wasser nicht mehr so will.
    • Ich hatte meine OP am 17.08.2020 und fange jetzt langsam mit Kohlensäure an. Jedoch nur Sachen, die nicht stark kohlensäurehaltig sind und wenn es irgendwo mal kein medium Wasser gibt, wenn ich unterwegs bin, dann öffne ich die Flasche und lasse sie erstmal 15 Minuten etwas ausgasen, bevor ich trinke.
      Startgewicht: 185,3 kg
      OP-Datum: 17.08.2020
      derzeitiges Gewicht: 142,7 kg

      Instagram

      Tagebuch
    • Ich habe vor der OP ausschließlich kohlensäurehaltige Getränke getrunken, vor allem Mineralwasser, sehr oft mit irgendeinem Saft, selten auch mal zuckerfreie Softdrinks. Stilles Wasser nie. Nach der OP drückt mich das kohlensäurehaltige Wasser viel zu sehr, also gibt's meistens eine große Karaffe mit Leitungswasser, einem Schuss Saft oder zur Zeit sehr oft einem Schuss Schweppes Wildberry und ein paar Obststückchen, z. B. Orangen oder Himbeeren. Kohlesäurehaltig geht komischerweise aber zwischendurch mal ein Radler gut (mit oder ohne Alkohol), wenn ich es ein bisschen stehen lasse. Softdrinks trinke ich genau einmal am Tag, nämlich morgens ein Glas Cola Zero, welches ich am Abend vorher eingegossen und über Nacht in den Kühlschrank gestellt habe. Kaum vorstellbar, aber für mich echt ein richtiger Genuss :D :D :335: .
      Viele Grüße aus dem Süden, das Schäfle
    • In meinen 10 Monaten Post OP habe ich nur stilles Wasser mit Bolero Pulver getrunken und nach 2 Monaten hatte ich mich schon dran gewöhnt.

      Ich vermisse nichts und hab vorher nur Getränke mit Kohlensäure getrunken.

      Mfg

      Andy
      Lieber stehend sterben als knieend Leben. :positiv: