Wer hat einen festen Cheatday?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @Heisenberg

      Ich will ja auch Muskeln aufbauen, wenn ich meine Who's hinter mir habe und will Muskeln aufbauen ohne Massephase. Null Peilung, ob das überhaupt geht, aber ein Kalorien Überschuss wirds nicht geben.
      Liebe Grüsse Heike ...... und @llseits einen schönen Tag :katze:
      °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
    • Dann kommt es drauf an, wie genau du aussehen willst, @*Heike*. Willst du einfach nur, dass deine vorhandenen Muskeln etwas größer werden und du definierter bist, dann kommt es auf einen geringen KFA an, damit man auch mehr erkennt. Ich als Kerl hätte gerne Brust, Latissimus, Nacken, Bizeps und Trizeps stärker

      ausgeprägt. Damit diese Muskeln was Leisten können, brauchen die Energie und eine Zufuhr, welche sie in Muskelmasse umwandeln können.

      Eine Massephase ist ja nicht mit Kalorienüberschuss zu vergleichen. Massephase, da wird wirklich Masse aufgebaut. Sowohl Muskeln als auch Fett. Diese Fett wird dann später zu Muskeln umgewandelt. Hier reden wir nicht von einem kleinen Überschuss sondern von richtigen Fressorgien. Mit Kalorienüberschuss sind zum Beispiel 300kcal über dem Grundumsatz gemeint. Dieser Überschuss wird dann mit dem Training abgearbeitet. Bodybuilder in der Massephase trinken ja auch Weight- und/oder Massgainer. Diese Trainieren dann aber auch darauf hin, dass sie das zum Beispiel das mehrfache des eigenen Körpergewichts kreuzheben können oder als Training "One Rep Max" machen, also dahin trainieren, was das höchste Gewicht ist, mit welche sie EINE Wiederholung schaffen. Das sind dann die Personen, die bei Wettbewerben über 450kg reissen können, dies jedoch nur das eine Mal.

      Wenn du so einen Muskelaufbau meinst, wirst du um eine Massephase und heftigen Kalorienüberschuss nicht drum rum kommen. Wenn du einen bekannteren Bodybuilder gut findest, dann schau mal, was die so am Tag essen. Da gibt es oft Videos zu im Sinne von "One day of eating".

      Beispiele:

      Dwayne "The Rock" Johnson
      Hafthor Bjornsson
      Eddie Hall
      Selbst ein nicht so "krasser" Mark Wahlberg ist wesentlich über Tagesbedarf
      Startgewicht: 185,3 kg
      OP-Datum: 17.08.2020
      derzeitiges Gewicht: 142,7 kg

      Instagram

      Tagebuch
    • Hallo Heisenberg und danke für die Aufklärung :) Ich schaue die Videos von David Hoffmann, aber den sehe ich nur Huhn und Reis mit Peperoni futtern und eben Protein und Supps. Demzufolge sind auch die "Full days of Eating" nicht so interessant.

      Aber ich wollte jetzt keine Mrs Olympia werden, auch die Figurklasse ist mir für Frauen zu krass. Weil ich extrem schlank bin, wäre mein Ziel die Bikini-Klasse, allerdings ohne Wettkampfambitionen. Früher habe ich auch in Diätphasen Muskeln aufgebaut, aber jetzt bin ich über 50 und habe keine Peilung ob das heute auch noch so gut funzt. Gut, probieren geht über studieren
      Liebe Grüsse Heike ...... und @llseits einen schönen Tag :katze:
      °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
    • Ich wollte nur darauf hinaus, dass wenn nichts rein geht, nichts rauskommen wird. Der Körper braucht ja Zufuhr, um etwas zu produzieren. Ein Defizit ist im Endeffekt eine Mangelernährung. Wenn es dem Körper an etwas mangelt, dann wird er nicht großartig was aufbauen können. Zumal der Körper evolutionsbedingt eine Fettschicht wichtiger findet, als Muskeln. Mit dem geringen Überschuss, den wir sowieso abtrainieren, gaukeln wir dem Körper vor, dass alles in Ordnung ist und er ruhig Muskeln aufbauen kann. Sonst behält der Körper lieber die Fettschicht, die uns warm durch den Winter bringen soll :-)
      Startgewicht: 185,3 kg
      OP-Datum: 17.08.2020
      derzeitiges Gewicht: 142,7 kg

      Instagram

      Tagebuch
    • Heisenberg schrieb:

      Ich wollte nur darauf hinaus, dass wenn nichts rein geht, nichts rauskommen wird.
      Das stimmt natürlich, aber Theorie und Praxis sind manchmal doch 2 Dinge.

      Ich habe es im letzten Jahr geschafft bei gleichem Gewicht die Muskelmasse zu erhöhen und gleichzeitig Fett ab zu bauen.

      Das soll ja angeblich nicht möglich sein, hat mein Körper aber doch gemacht.

      Natürlich habe ich mich entsprechend eiweißreich ernährt und Kraftsport gemacht.

      Natürlich weiß ich das man den Messungen (Inbody im Studio) nicht hundertprozentig vertrauen kann, aber ich habe es gemerkt und gesehen, das ich Muskeln aufgebaut und Fett abgebaut habe.
      Liebe Grüße Laelia