Rückenschmerzen während der Abnahme

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rückenschmerzen während der Abnahme

      Hallo,

      Ich dachte ich schaffe es mit Hilfe von Sport und einem Orthopäden.
      Aber nun brauche ich einfach mal Zuspruch, denn bei meinem Orthopäden fühle ich mich mit meinem Rücken nicht gut aufgehoben und habe erst im Mai einen Termin in der Rückensprechstunde vom Ortho-Zentrum bekommen.

      Ich habe in fast 4 Monaten fast 37kg abgenommen und es geht immer noch schnell bergab und vor ungefähr 6 Wochen fing es mit Rückenschmerzen an. Anfangs dachten wir noch an einen Hexenschuss, weil es die gleiche Stelle ist. Mit Hilfe von Ortoton haben wir das auch einigermaßen in den Griff bekommen aber seit dem wird es wieder schlimmer.
      Während es am Anfang nur Stundenweise aufgetreten ist, habe ich nun teilweise den ganzen Tag starke Rückenschmerzen im LWS-Bereich. Manchmal so schlimm, dass ich nicht mal aufstehen kann bzw hinknien/bücken.

      Im AZ wurde mir gesagt das es an der rapiden Abnahme ohne Muskeltraining liegt - was ich verstehe, denn ich mache zwar Muskeltraining aber nicht in dem Umfang wie vor der Op in Gym. Die Worte vom Orthopäden will ich nicht wörtlich wiederholen aber im Grunde war es: Hätten Sie mehr Sport getrieben und weniger gefressen, hätten Sie das Problem durch die Op nicht. :cursing:

      Vielleicht gibt es hier ja jemanden der das gleiche Problem hat/hatte und mir einige Tipps geben kann.
    • @Blutwaldfee
      einen Kommentar zum Arzt spare ich mir, das ist jeder Buchstabe zu schade. :thumbdown:

      Als erste Hilfe zur Entlastung hat sich bei mir bewährt: auf den Boden legen und die Beide hoch auf einen Stuhl oder dergleichen.
      Dann habe ich einen Gymnastikball hier. Da lege ich ich in schimmen Fällen auch drüber. Also Kopf und Beine hängen dann einfach nur runter und die ganze Last liegt auf dem Bauch und Ball.

      Mein Arzt hat eine ganze tolle Spritzenkombi und zwar mein Hausarzt. Vielleicht auch mal den Hausarzt anrufen und nachfragen. Den wenn es akut ist, hilft erst einmal oft nur eine Spritze,
      damit sich die Muskeln wieder entkrampfen können.

      Wenn es wieder geht, und wirklich erst dann. Mal im Netz nach Rückengymnastik suchen, solange die Studios zuhaben.

      Außerdem würde ich mir vom Hausarzt Physio verschreiben lassen.

      Ich wünsche dir gute Besserung.
      Manchmal muss man Dinge im Leben einstecken, für die man gar keine Taschen hat.

      Der äußere Schein trügt
    • @Blutwaldfee
      Ich kämpfe mit den Rückenschmerzen schon vor der OP, aber ich kann @StraigthOn nur zustimmen.
      Auf den Rücken legen und Beine hoch bzw. Beine können auch auf einem Gymnastikball liegen und dann die Beine etwas nach links und rechts „kippen“.

      Ansonsten kommen Rückenschmerzen am unteren Rücken oft nicht nur durch mangelnde Rückenmuskulatur, sondern auch durch die fehlende Bauchmuskulatur. Also am besten Rücken und Bauch trainieren.

      Was mir ansonsten noch in der Reha und vom Chiropraktiker empfohlen würde: Hüftbeuger dehnen! Denn wenn der verkürzt ist, zieht sich die Vorderseite zusammen und dann muss der Rücken mehr ausgleichen und daher dann auch die Schmerzen.

      Mir hat man außerdem bei der Schmerztherapie empfohlen ruhig Schmerzmittel zu nehmen, damit man Sport machen kann. Denn unter Schmerzen verkrampft man immer mehr und schont sich entsprechend und so entsteht ein Teufelskreis aus dem man nicht raus kommt.
      24.02.2020 - Erstgespräch in Schwäbisch Hall
      12.03.2020 - Start MMK
      21.09.2020 - Start Eiweißphase
      06.10.2020 - Schlauchmagen OP in Schwäbisch Hall
    • Bauchmuskeln trainiere ich, genauso wie Oberschenkel und Arme. Ich rufe gleich mal in meinem Fitnessstudio an ob die ein paar Übungen für den Rücken und Hüftbeuger - neben dem Yoga - für mich haben.
      Sport mache ich trotz Schmerzen. Oft geht es mir dabei und danach kurzzeitig besser.

      Das mit der Physio muss ich mir merken, hatte das gar nicht auf dem Schirm. Ich habe nächste Woche meine Blutentnahme beim HA, da kann ich mal fragen ob er mir 10 Stunden verschreibt. Mein Orthopäde ist nämlich nicht auf die Idee gekommen :cursing:

      Vielen Dank für den Tipp mit dem Ball. Ich habe gerade zwei bestellt :D
      Spritzen kann ich nicht bekommen. Ich vertrage dieses Kombi-Mittel das gespritzt wird nicht. Für den Akutfall habe ich Novamin 1000 und Ortoton 1500 bekommen.
    • Was ich morgens nach dem Aufstehen gegen Rückenschmerzen mache ist 3 Minuten lang "Katze-Kuh"

      [Blockierte Grafik: https://th.bing.com/th/id/OIP.G5xEn7g2c0sIBUrGrswFVQHaHa?pid=Api&rs=1]

      Ansonsten empfehlen sich diese elastischen Fitnessbänder, damit du mit denen Latziehen und Rudern sitzend machen kannst.
      Startgewicht: 185,3 kg
      OP-Datum: 17.08.2020
      derzeitiges Gewicht: 142,7 kg

      Instagram

      Tagebuch
    • Mit Franzbrantwein und leichter Streckung des Rückens hat etwas geholfen. Meine Fensterbank hat eine gute höhe, habe mich da abgestützt und dann versucht den Rücken zu dehnen, mit den Beinen zurück gehen bis eine Spannung da war. Geht auch an Wänden.

      Ich hatte damals sehr schlimme schmerzen konnte noch nicht mal Kleidung auf dem Rücken vertragen, alle Muskel taten weh.