Krämpfe 1 Woche post op

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Krämpfe 1 Woche post op

      Hallo Ihr Lieben,

      ich habe mich am 02.02 einer schlauchmagen Operation unterzogen und wurde am 07.05 ohne erfolgten kostaufbau (durch Probleme in der Klinik) entlassen.
      Schon im Krankenhaus haben mich fiese Krämpfe geplagt (da dachte ich, ist ja völlig normal) aber sie sind anhaltend und werden einfach nicht besser ich werde schier wahnsinnig, wenn ich einkaufen gehe und der Magen krampft muss ich stehenbleiben wie als würde ich wehen bekommen.
      kennt das vllt jemand?

      (Ich habe keine Angst, dass es was schlimmes ist sondern hoffe eher auf tips wie es vllt besser wird und/oder Erfahrungsberichte anderer)


      Liebe Grüße
      Miri
    • Kenne ich auch nicht, unbedingt ins Krankenhaus!
      Beginn MMK Dezember 2019 - 134,5 kg auf 1,69 m
      OP Sleeve 07.August 2020 - 119,5 kg
      07. September 2020 - 110,9 kg
      07. Oktober 2020 - 105,2 kg
      07. November 2020 - 101,2 kg
      10. November 2020 - 99,9 kg endlich UHU :love:
      07. Dezember 2020 - 96,8 kg
      07. Januar 2021 - 95,0 kg
      07. Februar 2021 - 92,2 kg
    • Hab’s vor der Entlassung angesprochen da meinte der Chirurg nur das ist ganz normal
      Aber danke dann werde ich da einfach morgen nochmal anrufen und etwas hartnäckiger nachfragen.
    • Miri_95 schrieb:

      Hab’s vor der Entlassung angesprochen da meinte der Chirurg nur das ist ganz normal
      Aber danke dann werde ich da einfach morgen nochmal anrufen und etwas hartnäckiger nachfragen.
      Das kann so vieles sein, aber ich hatte null Schmerzen am Magen und keinerlei Krämpfe. Da kann vielleicht mit einem Schluckröntgen einfach mal nachgesehen werden.
      Beginn MMK Dezember 2019 - 134,5 kg auf 1,69 m
      OP Sleeve 07.August 2020 - 119,5 kg
      07. September 2020 - 110,9 kg
      07. Oktober 2020 - 105,2 kg
      07. November 2020 - 101,2 kg
      10. November 2020 - 99,9 kg endlich UHU :love:
      07. Dezember 2020 - 96,8 kg
      07. Januar 2021 - 95,0 kg
      07. Februar 2021 - 92,2 kg
    • Also ins Krankenhaus werd ich nicht weils mir ja sonst gut geht und wäre es was Notfall mäßiges denke ich würde ich es merken und es wurde ja auch ein schluckröntgen vor der Entlassung sowie Blutbild gemacht und da war alles in Ordnung trotz schon bestehender Krämpfe.

      Eben es kann so vieles sein vllt esse ich ein bisschen zu wenig weil das im Krankenhaus nicht super erprobt werden konnte und ich jetzt ein wenig verunsichert bin bzgl „zu viel“, sodass ich jetzt evtl viel zu wenig zu mir nehme aber ich ruf da morgen einfach an und frag nach einem Termin und Schilder meine Probleme nochmal :-)

      vielen Dank für eure lieben Ratschläge :D
    • Petra54 schrieb:

      Sind die krämpfe einfach so da, oder eher nach dem Essen?
      Isst Du schon feste Nahrung? Wenn ja, dann versuche eher mal Flüssignahrung.....
      tatsächlich unabhängig vom Essen manchmal beim Essen oder auch in der Nacht einfach so, beim Spaziergang sehr willkürlich.
      Ne ne nur flüssig also Joghurt/Brühe
      Ab Ende der Woche auch pürierte und verdünnte Suppen
    • Eiweißphase hatte ich keine. Ich habe bis einen Tag vor der OP normal gegessen. Ich bekam 2 Tage nach der Bypass OP im Krankenheis Reis mit Pilzen, Sauce, Salat + Nachspeise. Das bescherte mir Schmerzen ungeahnten Ausmaßes und eine Infusion. Ich hatte nach der OP viel Probleme ua Schmerzen, Krämpfe, Blut erbrechen. Es wurde zur Sicherheit untersucht aber alles ok.
      :tulpe:
      Höchstgewicht: 133kg
      OP Gewicht 124kg
      Aktuell: 72kg (1,71m)
    • Ich mache mittlerweile freiwillig eine Brei-/Flüssigphase, da ich sonst und verrecken weder auf mein Eiweiß noch auf meine Flüssigkeitsmenge komme.

      Sobald es etwas fester wird gegen 2-3 Gabeln rein, und dann ist Schicht im Schacht.
      Liebe Grüße aus dem Kohlenpott

      Lotte
      :laola:
    • Also mir gehts wieder gut keinerlei Krämpfe oder sonstige Beschwerden nur ich kämpfe wirklich sehr überhaupt etwas zu essen... die Abnahme macht mir auch Sorgen geht mir zu schnell, hab jetzt fresubin von meiner Hausärztin bekommen (sie hatte noch einen ganzen Karton den sie nicht gebrauchen kann war super nett von ihr) ist aber auch ein Kampf... aber ich bleib dran bin motiviert und bester Laune trotz der Schwierigkeiten :-)
    • Neu

      @Miri_95 in der Flüssigphase nach Op geht es mal mehr und mal weniger schnell.

      Nach der Op hatte ich innerhalb von 21 Tagen 11,5kg weg.
      Ich bin nun 20 Wochen operiert und habe 40kg abgenommen. Seit der Ketose nehme ich pro Woche zwischen ein und zwei Kilo ab. Je mehr Eiweiß ich zu mir nehme desto besser läufts.

      Was ich dir empfehlen kann sind Shakes die mit Wasser zubereitet werden und wie Saft schmecken zum Beispiel BigZone Protein Juice, ESN Isoclear oder Fruity Whey und Myprotein Clearwhey.
      Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Milch die erste Zeit nicht einfach durchgeflossen ist und mich ewig lange Satt gemacht hat. Das zusätzliche Wasser im Shake ist natürlich von Vorteil was die Trinkmenge angeht.
    • Neu

      @Blutwaldfee vielen lieben Dank, gestern waren es 3 Wochen pop und die Waage zeigt seit op -16 Kilo was die Haut angeht wäre mir etwas langsamer liebe aber mein Arzt meinte das reguliert sich wenn ich wieder „mehr“ zu mir nehmen kann, Proteine sind der Horror für mich da ich keinerlei Kuhmilch Produkte zu mir nehme und zusätzlich seit längerem auch extrem auf den Zucker achte, sodass die Produkte mit denen ich mir Shakes machen kann an sich schon geschmacklich eher solala sind und dann mit dem Pulver bekomme ich es meistens nicht runter....
      mit Fresubin komm ich gut zurecht aber die haben für meinen Geschmack einfach zu viel Zucker.
      Suppen gehen langsam auch besser nur habe ich so gar keinen Appetit und Hunger schon drei mal nicht... aber wie gesagt ich bin optimistisch und mir war vorher schon bewusst, dass es nicht super einfach wird hab leider Fructose/lactose(kein Thema da ich Milchprodukte eh nicht mag) und Gluten hoffe, dass ich mich mit dem kostaufbau langsam an Fructose gewöhne und es besser wird.

      Ich werd gleich mal einen von deinen Shakes bestellen und das mit Wasser mal probieren bin für alle Vorschläge sehr dankbar!

      Vielen lieben Dank :-)