Magenbypass

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Hallo ihr lieben,
      wollte einfach mal in die Runde fragen wer von euch einen Magenbypass hat und wie ihr die ersten Tage nach Op empfunden habt?
      Hattet ihr Schmerzen?
      Wie hat es euer Leben verändert?Würde ihr es wieder machen oder nicht?
      Meine Op rückt langsam näher und man macht sich doch so seine Gedanken.

      Freu mich auf eure Antworten. :danke1:
    • Neu

      Guten Morgen KayBee,

      Erst mal war ich glücklich das ich es geschafft hatte und dann aber kamen ein paar Hürden die ich zu nehmen hatte. Schmerzen waren auszuhalten. Da ich eine Verengung der Speiseröhre zum Magenübergang hatte, musste noch mehrfach geweitet werden, aber auch das ging rum. Alles in Allem würde ich aber nach einer Abnahme von 50 kg sagen, ich würde es immer wieder tun. Es war die beste Entscheidung meines Lebens. Ich hatte anfänglich ein paar Dumpings, die ich aber selbst zu verschulden hatte. Jetzt kann ich alles essen ohne Probleme und die Sachen, die mir Probleme bereiten (z. B. Kartoffeln) die esse ich in Maßen oder gar nicht. Es ist sicher eine Umstellung, aber eine die das Leben wieder lebenswert machen kann. Wünsche dir alles nur erdenklich Gute für die OP und viele purzelnde Pfunde.

      LG
      Yvonne
      Anfangsgewicht 118 kg / 06.08.2018 Magenbypass-OP mit 114 kg / Größe: 164 cm
    • Neu

      Hallo yve1968,
      hab wenn alles so bleibt nächste Woche meine Op und ja ich freu mich natürlich,trotzdem ist es so,umso näher die Zeit rückt,ich merke nervöser zu werden.
      Angst ist das weniger eher Respekt vor der Op.
      Viele sagen,der Magenbypass sei nicht gut,der Schlauchmagen wäre besser und versuchen einen so zu verunsichern.
    • Neu

      Hallo Kaybee.

      Ich habe meinen Bypass letzte Woche Freitag bekommen, die Schmerzen waren nicht schlimm, es gibt ja Schmerzmittel .

      Am Montag bin ich nach Hause gekommen, jetzt liege ich gerade auf der Couch und Ruhe etwas , es geht mir ganz gut so wie ich das beurteilen kann. Leicht Hausarbeit geht auch schon. Mit dem Trinken tu ich mir noch schwer, es ist gar nicht so einfach 1,5 l zu Trinken, bis jetzt habe ich das noch nicht geschafft aber ich steigere mich langsam.

      Liebe Grüße und alles gute für Deine OP
    • Neu

      Ich glaube auch, dass es nicht DIE richtige OP gibt. Wichtig ist sich, dass sich jeder mit seiner Entscheidung wohlfühlt und sich damit identifizieren kann. Dann klappt es auch, leider gibt es auch Ausnahmen, wo es Probleme gibt. Das gibt es aber sowohl beim Bypass, wie auch beim Schlauch.