Nach Entlassung Hämatom und kein Sättigungsgefühl

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nach Entlassung Hämatom und kein Sättigungsgefühl

      Hey, ich stell mich mal kurz vor,
      Mein Name ist Vic, bin 33 Jahre alt, LKW Fahrer und wog zur spitzen Zeit 205KG.
      Meine Schlauchmagen OP ist frisch (9.3.21).
      Mit 186KG ging ich im Mai 2020 zum Adipositas Zentrum Duisburg und ließ mich beraten und es wurde alles in die Wege geleitet.

      Dann habe ich im Juli einen Bandscheibenvorfall erlitten und wo ich angestellt war die Firma ging Pleite. Also wo ich Krankenschein hatte.
      So ging es dann immer wieder rauf und runter mit den Kilos. Zum Glück hab ich es bis zu meiner OP ein bisschen runter von 205 auf 189KG geschafft.

      Bei der OP wurde noch ein Zwerchfellbruch diagnostiziert und während der OP ist der Nabel gebrochen, aber alles halb so wild.

      Als ich entlassen worden bin am 12.3.21 ging es mir schon gut und habe auch schon 1,4 Liter zu mir nehmen können.

      Nun ist es so, ich habe unter der größeren Naht ein Hämatom bekommen was aber nach OP nicht direkt da war, sondern jetzt erst ziemlich dunkel wird. (Ein zwei Tage vorher nur Grün Gelb)
      Ich habe darauf hin den Arzt angerufen und dieser meinte ob ich den genießt hätte oder gehustet. (Ja habe genießt) Aber kann dann echt davon ein Hämatom kommen?
      Der Arzt war wohl auch ein bisschen genervt am Telefon, da ich ja weder Schmerzen noch eine Schwellung habe.

      Aber naja, und mir ist aufgefallen, dass ich keinerlei übelkeit mehr habe bzw. ein völle Gefühl kommt auch nicht mehr auf. Das ist ziemlich verwunderlich und der Arzt meinte, das völle Gefühl
      kommt wirklich erst wenn man Fest isst...

      Hat da jemand erfahrung von euch? Hab Angst, dass da doch was undicht ist oder so, oder kann zu wenig vom Magen genommen sein? Angeblich wurden 2.000ml Entfernt und es wären nur 60ml
      übrig. Ich kann mir das alles noch garnicht so vorstellen, da ein Glas Wasser bzw sogar 2, Locker da reinpassen ohne dass ich etwas merke....

      Schonmal vielen dank für die Antworten.
      LG Vic
      :danke1:
    • Hallöchen

      Also ich kann Dir nur sagen, das ich nach der OP auch nicht das Völlegefühl nur von Flüssigkeit hatte, was ich heute nach kleinsten Mengen habe.
      Ich denke, du merkst es wirklich erst ab Breiphase. Dann wunderst Du dich, wie klein die Mengen dann sind;-)
      LG
      OP Termin 30.09.2020
      Schlauchmagen :thumbup:
    • Na dann bin ich mal gespannt, ich habe letzens einen Naturjoghurt gegessen, den ich auch im Krankenhaus bekommen habe. 200g. Da war auch nichts zu merken. Bin echt total gespannt.
    • Solche Blubbersachen haben bei mir auch kein Völlegefühl gemacht.
      Mal ein Beispiel .....Mittagessen 1 Kartoffel mit 2 Eßlöffel Gemüse und bissl Soße....pappsatt :D

      Ich mache mir eher Sorgen, das ich viel zu wenig esse. ;-)
      OP Termin 30.09.2020
      Schlauchmagen :thumbup:
    • Hallo,

      das Hämatom kann wirklich durch niesen und Husten kommen. Ich habe 5 Schnitte und der Unterhalb vom Rippenbogen war nach zweimal Niesen so dunkellila das man meinte da stirbt was ab.

      Das Flüssiges wie Joghurt und Wasser in solchen Mengen geht ist normal. Ich habe zwar einen Bypass aber konnte bereits am Tag der Op locker 1Liter trinken, am 2. Tag waren es bereits 1,5l und am Entlassungstag habe ich locker 2-2,5l getrunken. Als ich zuhause war habe ich 500ml Suppenstock-Brühe in 20 Minuten getrunken. Das fließt einfach durch.
      Anders ist es wirklich, wenn du feste Nahrung zu dir nimmst.
      Ich bin bereits seit 5 Monaten operiert und esse im Schnitt zwischen 50 und 120g pro Mahlzeit, weil ich dann Pappsatt bin.
    • Hallo Vic,

      Ich wurde einen Tag vor Dir operiert und ich denke ich kann Dich beruhigen. Mein Bauch hat auch noch alle möglichen Farben, die Hämatome sind normal. Ich habe die sogar an den Armen vom Blutabnehmen. Das dauert noch ne Weile bis das weg ist.

      Hunger und Sättigungsgefühl habe ich auch nicht wirklich gehabt die ersten Tage als ich noch flüssig gegessen habe. Es war so ein flaues Gefühl wenn er was wollte, wenn er genug hatte war es ein Druckgefühl. Ich esse heute das erste Mal breiig, da mir gestern so flau war das ich dachte ich kippe um. Heute ist wieder alles prima. Man kann natürlich flüssig mehr trinken als Essen, da festes essen ein größeres Volumen erstmal einnimmt. Flüssigkeit geht ja direkt weiter in den Darm. Also alles gut bei Dir :thumbup:
      Ich habe festgestellt das ich nur warme Sachen vertrage, sobald kaltes Obstmus kommt ist ein schmerzhafter Druck da. Ich hoffe das gibt sich noch.

      So lange es nicht schmerzt beim Essen oder danach ist alles gut. Ich weiß gar nicht wie groß mein Magen jetzt ist, in der Klinik war so viel los das nichtmal ein Gespräch nach der OP statt gefunden hat. Ich wiege nix ab, esse einfach nach Gefühl. Wenns zu wenig war hab ich halt schneller wieder Hunger.

      Gute Genesung
      Sunny0
      :sonnenblumen:
      15.06.2020 Erstgespräch AZ Mannheim
      16.06.2020 Start MMK mit EB Startgewicht: 140kg BMI 47,9
      22.02.2021 Start Eiweißphase Gewicht: 147 kg BMI 50,4
      08.03.2021 Roux-Y-Bypass UMM
    • Hey, erstmal vielen Dank für die Antworten.
      Das beruhigt mich auf jeden Fall.
      Sowas habe ich mir schon irgendwie gedacht, dass es einfach durchläuft. Naja bin ja mal auf die Breiphase bzw Festephase (Kotz und Testphase) gespannt. Also kalt kann ich garnicht trinken, da wird mir schlecht. Am besten warm, da merkt man auch direkt wie es arbeitet.
      Das einzige was ich im Krankenhaus nicht vertragen habe war komischer Weise das SchlossQuelle Wasser... Hatte mein Bettnachbar aber auch Probleme mit. Haben uns dann am Kiosk anderes Stilles geholt von Vitrex, das ging. Ist alles sehr sehr kurios was der Körper so anstellt.
      Naja auf jeden Fall nochmal vielen Dank für die Antworten. :yippieh:
    • Hallo @Vic!
      Dürfte ich nachfragen wie es mittlerweile bei dir ist? Ich vermute mal, dass du jetzt feste Nahrung zu dir nimmst.
      Ich wurde am 17.03. operiert (Schlauchmagen) und bin noch in der Flüssig/Brei-Phase und habe auch keinerlei Sättigungsgefühl oder Hunger oder ein Druckgefühl im Brustkorb, wie es viele beschreiben.
      Hat sich das bei dir jetzt mit der festen Nahrung wieder gelegt?
    • Hey, sorry für die späte Antwort. Also ich nehme ab und an schon fest zu mir. Ja man merkt schon dass man voller wird. Also ich schaffe noch nichtmal eine Kinderportion. Wenn man übertreibt weil es schmeckt dann bekommst direkt die Retourkutsche und es kommt alles wieder hoch nach so ca. 20min nach dem Essen. Also das war meine Erfahrung. Ich esse auch nur weiche Sachen, hatte letzten ein kleines Stück schnitzel unpaniert von meiner Frau probiert... Naja das ging garnicht. Da lasse ich die Finger von.