Haut nach der OP

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Haut nach der OP

      Moin zusammen,

      ich bin jetzt 17 Tag nach der OP. Mir geht es wunderbar. Jetzt merke ich erste Veränderungen und zwar besonders an der Haut an den Händen. Die sind trocken und sehr rissig. Kennt da jemand? Gibt es da einen Tipp außer noch mehr trinken (ich bin bei 2 l) und eincremen... ?

      Ist vermutlich total banal, aber vielleicht hat wer einen guten Tipp. Danke!

      Gruß in die Runde.
      Start Eiweißphase 30.11.2020 - 129,5 kg
      OP Termin 9.3.21 - 131,5 kg
      9.4.21 - 122,6 kg
    • Hallo Enna71,

      Das ist bei mir auch so, erst war die Haut im Gesicht trocken, das hat sich aber gelegt, ich mache nur morgens ganz normal meine Tagescreme drauf. Hände creme ich eh nach jedem Waschen ein. Nur mein Bauch sieht sehr übel aus, ich habe leider allergisch auf die Wundverbände reagiert, nu ist mein ganzer Bauch mit Pusteln übersät die furchtbar jucken. Ich mach da die Wundcreme von meiner Tochter drauf, bringt aber nix. Die OP Narben an sich sind schon gut verheilt. Ich bin jetzt Tag 18 Post OP. Ich nehme seit einer Woche wieder das Biotin mit Zink und Selen, das unterstützt Haare, Haut und Nägel.

      LG
      Sunny0
      15.06.2020 Erstgespräch AZ Mannheim
      16.06.2020 Start MMK mit EB Startgewicht: 140kg BMI 47,9
      22.02.2021 Start Eiweißphase Gewicht: 147 kg BMI 50,4
      08.03.2021 Roux-Y-Bypass UMM
    • @Sunny0 J, an Biotin hab ich auch schon gedacht. Werd ich dann doch mal machen. Das mit den Narben hab ich ja nicht - das ist schon ein echter Vorteil. Möge alles schnell abheilen!
      Start Eiweißphase 30.11.2020 - 129,5 kg
      OP Termin 9.3.21 - 131,5 kg
      9.4.21 - 122,6 kg
    • Hallo,

      Ich habe auch rissige Hände nach der Op bekommen.
      Großartiger Tipp meiner EB Lanolin auftragen und dann über Nacht ein paar Baumwollhandschuhe tragen. Es dauert ewig bis das eingezogen ist hilft aber praktisch ab der ersten Anwendung. Ich benutze das von #wesentlich.
      Im Gesicht benutze ich gegen die trockene Haut Arganöl mit einigen Tropfen Teebaumöl auch das mache ich Abends. Tagsüber benutze ich von Weleda Mandel sensitiv Gesichtscreme.

      Was wichtig ist das man versucht rückfettende Inhaltsstoffe zu wählen. Das Standard 0815 Duschgel und Co ist kontraproduktiv und nach dem Duschen die feuchte Haut einölen und nicht cremen. Gerade Argan-, Traubenkern-, Jojoba- und Hanföl sind super für die Körperpflege, weil Poren nicht verstopft werden.

      Ich habe eine allergie gegen den Kleber von Pflastern damit das schnell abheilt benutze ich Multilind die Grüne mit Nystatin.
      Da es aber Juckreiz würde ich eher Linola oder Bepanthen empfehlen. Zinksalbe trocknet die Haut aus und macht den Juckreiz nur schlimmer. Wenn du noch nicht allzu Kälteempfindlich bist kannst du die juckenden Stellen auch etwas kühlen.
    • Auch von mir vielen Dank für die Tipps

      Und Euch allen ein schönes Wochenende

      :sonnenblumen:
      15.06.2020 Erstgespräch AZ Mannheim
      16.06.2020 Start MMK mit EB Startgewicht: 140kg BMI 47,9
      22.02.2021 Start Eiweißphase Gewicht: 147 kg BMI 50,4
      08.03.2021 Roux-Y-Bypass UMM
    • Hallo,

      oh ja, das kenne ich. Ich habe schon immer sehr trockene Haut gehabt, nach der OP wurde das leider noch schlimmer.
      Ich achte verstärkt auf die üblichen Hautpflegeregeln: Nur jeden zweiten Tag duschen, dazwischen reicht der gute alte Waschlappen, nicht zu heiß duschen ( ich gestehe, meine absolute Sünde), gut abtrocknen, denn auf der Haut verdunstendes Wasser entzieht der Haut weiter Feuchtigkeit. Duschöl verwenden..

      Persönlich achte ich dann noch auf folgendes: Inhaltsstoffe und eine gute Kombination aus Fett und Feuchtigkeit zuführen. Für trockene Haut wird oft viel Fett in Cremes etc. getan....die Feuchtigkeit kommt dann zu kurz.

      Keine reizenden Inhaltsstoffe, wie z.B. Parfüm, ätherische Öle, Alkohol etc. pp. Ich bin eigentlich echt ein Naturkosmetikfan, habe sogar in der Branche gearbeitet....leider zuviel Alk in den meisten Produkten...Alkohol trocknet zusätzlich aus.

      Im Gesicht schichte ich: feuchtigkeitsspendendes Gesichtswasser, feuchtigkeitsspendendes Serum und da rein dann Öle....je nach Bedarf. Immer Mandelöl, manchmal kommt noch Arganöl mit hinein...Oder gleich komplett das Balea Bartöl.

      Ganz wichtig ist bei mir, das ich regelmäßig peele. Sonst kommt die Pflege einfach nicht durch. Die trockenen Hautschüppchen müssen hin und wieder runter.

      So hab ich es einigermaßen im Griff. Allerdings nur, wenn ich sehr konsequent bin. Einmal duschen ohne einölen oder cremen....schon wirds übel.
    • Ich habe schon lange Probleme mit trockener Haut an Händen und Lippen.
      Was ich empfehlen kann ist Glysolid Hautbalsam (für nur 2 € in der Drogerie) und Eucerin Aquaphor. Beides ohne Duft- und Konservierungsstofffe und super für die trockenen Stellen.

      Ansonsten wird es bei mir auch oft mit dem Ende der Heizungssaison besser. Die Luft in der Wohnung ist dann nicht mehr so trocken.