Beruhigungsmittel und Bypass?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo zusammen,

      wollte nur kurz Bescheid geben, ich habe das MRT gut überstanden. Es war echt super auszuhalten, weil erstens das Beruhigungsmittel gut gewirkt hat, und dieses mal der Spiegel richtig eingestellt war.

      Das Schönste: Sie haben nichts in meinem Kopf gefunden. Also nichts, was da nicht hingehört. Scheint also eine reine Nervenschädigung im Gesicht zu sein, die vielleicht auch noch weiter ausheilt.

      Danke an alle noch einmal für Eure Hilfe!

      LG Waterbottle, den Nachmittag über leider die Bauchschmerzen ihres Lebens.
    • @Schäfle

      Mich freut das auch total, ich bin wirklich sehr erleichtert, das sie da nichts gefunden haben, was da nicht hingehört. Bin da ja familiär vorbelastet. Meine Schwester hatte einen bösartigen Hirntumor.
      Und jetzt spinnt mein Gesicht seit über einem Jahr.... mitsamt Fehlverknüpfungen von Nerven, etc.

      Da wird einem schon mulmig. Aber jetzt kommt die wärmere Jahreszeit, da sollte es dem Gesicht auch besser gehen.
    • Achte sehr gut auf deinen B12 Spiegel. Ich habe auch Probleme mit den Nerven, aber mit der regelmäßigen 3 Monatsspritze B12 ist es besser.
      Suoer, dass sonst nichts da ist, was da nicht hingehört.
    • Super! :thumbsup:

      Freut mich, das alles ok ist und das die Untersuchung erträglich was.
      Liebe Grüße

      Sabse

      22.10.2013 Magenbypass-OP mit 142 kg

      WHO´s:
      10/2015 -> 1. Bauchstraffung (Nachstraffung erforderlich)
      08.10.2018 -> Bruststraffung und Liposuktion beider Oberschenkel
      12.03.2019 -> Oberschenkel- und Oberarmstraffung
      -> 2. Bauchstraffung geplant am 13.09.2021
    • @happyroni

      Mit der B12 Spritze bin ich sehr pingelig, sonst werde ich nämlich irgendwie müde. Aber leider hat diese Spritze keinen Einfluss auf mein Gesicht. Der Nervenschaden dort ist vor der op entstanden. Durch irgendetwas, vermutlich einen echt üblen Infekt, gab es leider einen Totalausfall des Fazialisnervs, was halt eine einseitige komplette Gesichtslähmung verursachte. Im Laufe der Heilung kam es dann zu Fehlverknüpfungen und leider stellte sich auch heraus, das der Trigeminusnerv wohl auch etwas abbekommen hat. Und das tut manchmal echt weh.
      Wind im Gesicht geht gar nicht....sehr praktisch wenn man einen Windbeutel hat, mit dem man ständig draußen unterwegs ist :D . Ich muss dann leider sehr seltsame Kombinationen tragen, damit an die Wange kein Wind kommt.....sieht selten dämlich aus, hilft aber....
      Wenn es im nächsten Herbst noch immer so ist, werde ich mir irgendwie was nähen lassen, was die rechte Seite gut abdeckt.