Wollte mich nach Jahren wieder melden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wollte mich nach Jahren wieder melden

      Hallo Ihr Lieben, ich melde mich mal nach Jahren, bin letzte Woche vom Magenbypass zum Schlauchmagen operiert worden. Mal kurz, Magenbypass 2010. Berichtigung 2015. Verengung 2018. Wegen Zunahme und alle 2Std Dumping wollte mein Arzt was machen. Zuerst sollte bei einer Magenspiegelung der Eingang zum Port verödet werden. Bin wieder wach geworden und es wurde nichts gemacht. Es war nichts geweitet. Nun sollte nach der Zoron Methode ( hat mein Doktor im Amiland entwickelt) operiert werden. War auch nicht möglich, da die Dünndarmstränge zu lang sind. Also wurde auf dem Op Tisch entschieden. Rückbau und Anlage Schlauchmagen. Mir geht es soweit gut. Bin noch in der Suppenphase. Es fällt schwer zu essen oder zu trinken, gibt Schmerzen. Lg



      erster Besuch bei Fr. Dr. Rosenthal 08/2009 - 26.05.2010 Antrag an KK
      08.06.2010 Zusage von der KK - Einrücken ins KH 13.09.2010 - OP Termin am 14.09.2010


      "Auch aus Steinen, die Dir in den Weg gelegt werden, kannst Du etwas Schönes bauen"
    • Wow, da hast du ja ordentlich schon was hinter dir. Ich wünsche dir sehr, dass du mit deinem Schlauchmagen jetzt glücklich wirst und endlich an deinem persönlichen Ziel ankommst und es gesundheitlich bergauf geht.
    • Bei mir war die Anastomose auch nicht geweitet, die wurde aber dennoch etwas enger gemacht. Seitdem ist super.
      wäre das alles nichts gewesen wäre such wieder ein Schlauchmagen gemacht worden. Wieder weil ich vorher einen hatte.
      mich wünsche durchaus jetzt alles gut ist. Ein Leben mit ständigen Dumpings ist kein Leben ;(
    • Hallo Ihr Lieben, wollte mal wieder berichten und auch um Rat fragen. Ich hatte am 17.10.21 einen Darmverschluss. Habe am 16. abends Salat gegessen, dann mega Bauchschmerzen bekommen. Bin die ganze Nacht in der Wohnung umher getigert. Morgens um 5 dann Blut und Stuhl erbrochen. Gleich Not Op, es waren 20cm Darm tot und wurden entfernt. Nächsten Tag noch 2 Löcher am Darm übernäht und VAC Pumpe gesetzt. Nächsten Tag Op, VAC wieder entfernt. Ich war 3,5 Wochen im Kh. Bin jetzt wieder zu Hause. Ich habe keine Kraft und die Narbe suppt noch mächtig. Ich habe auch überhaupt keinen Hunger oder Durst. Muss mich zu allem zwingen. Nach Essen oder Trinken muss ich die ganze Zeit aufstoßen und habe ein pelziges Gefühl im Mund. Wird das irgendwann wieder besser? Dumpings hab ich keine mehr, hätte sie lieber behalten und auf den Rest verzichtet. Lg die wiedersonne



      erster Besuch bei Fr. Dr. Rosenthal 08/2009 - 26.05.2010 Antrag an KK
      08.06.2010 Zusage von der KK - Einrücken ins KH 13.09.2010 - OP Termin am 14.09.2010


      "Auch aus Steinen, die Dir in den Weg gelegt werden, kannst Du etwas Schönes bauen"
    • Oh weh, ich wünsche dir von Herzen gute Besserung, hoffentlich geht es dir bald besser und du kommst wieder zu Kräften!!
      Gewicht vor OP 1.September 2017
      148 kg / BMI 55 super Adipositas

      :laola:
      Aktuelles Gewicht 63 kg / BMI 23,5 Normalgewicht

      23.08.2019 Bauchdeckenplastik EV Gießen
      06.01.2020 Oberschenkelstraffung
      02.08.2021 Bruststraffung
      04.11.2021 Gesäßstraffung geplant

      :blumen: Es ist nie falsch das Richtige zu tun!! :up: