Gesäßstraffung steht an, für Tipps dankbar

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das freut mich für dich! :thumbsup:
      Liebe Grüße, Sabse

      22.10.2013 Magenbypass-OP mit 142 kg -> 74 kg abgenommen

      WHO´s:
      10/2015 -> Fettschürzenresektion
      08.10.2018 -> Bruststraffung und Liposuktion beider Oberschenkel
      12.03.2019 -> Oberschenkel- und Oberarmstraffung
      13.09.2021 -> Bauchstraffung
    • Oh man ich bin echt auch erleichtert, das kann ich euch sagen.
      Eigentlich unverständlich das es verweigert werden darf, aber Argument ist da wohl öfter das man die Kompression maximal 12 Wochen benötigt und da kann man sich schon mal irgendwie behelfen und einschränken.
      Der das behauptet hat offenbar noch nie in so einem Ding Tag und Nacht gelebt, gelegen, geschwitzt und was sonst noch im täglichen Leben….
      Gewicht vor OP 1.September 2017
      148 kg / BMI 55 super Adipositas

      :laola:
      Aktuelles Gewicht 63 kg / BMI 23,5 Normalgewicht

      23.08.2019 Bauchdeckenplastik EV Gießen
      06.01.2020 Oberschenkelstraffung
      02.08.2021 Bruststraffung
      04.11.2021 Gesäßstraffung geplant

      :blumen: Es ist nie falsch das Richtige zu tun!! :up:
    • Die sehen das einfach nur sachlich, nicht wie das praktisch von statten geht. Ich durfte ja nicht mal zum duschen aus dem Ding, für fast 7 Wochen. Ich hatte also nicht mal die Gelegenheit, den Gurt zu waschen und auf die Heizung zu legen, solange ich dusche :( deswegen hab ich mir ja einen zweiten auf eigene Kosten besorgt. Gut, in dem Fall waren das 59€ das ist echt ok. Aber bei anderer Kompression ist man halt gleich bei 150€ Aufwärts. Ebenso musste ich mir für nachts diese weißen kompressionsstrümpfe aus dem KH besorgen. Ein paar durfte ich 1 Woche tragen (inkl. 2-3 mal waschen), dann musste ich neue kaufen. Ums kurz zu machen: ich hab nur dafür über 200€ ausgegeben (1 Paar kostet tatsächlich 49€).
      Diese OP hat mich über 800€ privat gekostet (für Kompression, Zuzahlungen beim Physio, medizinischer Honig, Kompressen und anderes Verbandmaterial). Natürlich ist das alles nötig gewesen, für mich als Alleinerziehende Mutter heißt das aber, dass ich bis Ende des Monats mein Kind und meine Katzen versorgen kann, für mich selbst könnte es aber nicht enger sein.

      Eigentlich sollte die KK gewisse Dinge zahlen, wenn sie die WHO genehmigen. Naja jetzt ist es vorbei und geschafft und ich hoffe du hast ganz schnell deine Wechselkompression :thumbsup:
      Liebe Grüße, Sabse

      22.10.2013 Magenbypass-OP mit 142 kg -> 74 kg abgenommen

      WHO´s:
      10/2015 -> Fettschürzenresektion
      08.10.2018 -> Bruststraffung und Liposuktion beider Oberschenkel
      12.03.2019 -> Oberschenkel- und Oberarmstraffung
      13.09.2021 -> Bauchstraffung
    • Oh das ist ja auch echt hart für dich. 800€ ist schon mal ne Hausnummer ?(
      Ich hab bei allen anderen WHOs die Wechselkompression selbst bezahlt weil ich einfach zu fertig war um darum zu kämpfen, hatte ja bis auf die Brust ziemliche Schwierigkeiten. Diesmal bin ich ja körperlich auch ok , weil alles nach Plan lief und irgendwie hab ich es nicht eingesehen das mal wieder privat zu berappen, zumal die Wechsel Kompression jetzt 240€ kostet, ist ja neben dem ganzen anderen Kram den man noch so benötigt, auch ganz ordentlich was.
      Abgeblich müsste sie nun spätestens morgen da sein, da die mit 24 Stunden Lieferung kommt. Na mal sehen.

      Ich hoffe du kommst diesen Monat trotz allem über die Runden. Liebe :friends: Grüße
      Gewicht vor OP 1.September 2017
      148 kg / BMI 55 super Adipositas

      :laola:
      Aktuelles Gewicht 63 kg / BMI 23,5 Normalgewicht

      23.08.2019 Bauchdeckenplastik EV Gießen
      06.01.2020 Oberschenkelstraffung
      02.08.2021 Bruststraffung
      04.11.2021 Gesäßstraffung geplant

      :blumen: Es ist nie falsch das Richtige zu tun!! :up:
    • Ja irgendwie wird das schon, der Monat ist ja nicht mehr lang. Und es waren ja alles Ausgaben, die nötig waren.

      Ich finde ja, eine wechselkompression sollte immer drin sein, seitens der KK. Aber naja, die sparen halt wo immer möglich.

      Hauptsache du hast deine bald :thumbsup:
      Liebe Grüße, Sabse

      22.10.2013 Magenbypass-OP mit 142 kg -> 74 kg abgenommen

      WHO´s:
      10/2015 -> Fettschürzenresektion
      08.10.2018 -> Bruststraffung und Liposuktion beider Oberschenkel
      12.03.2019 -> Oberschenkel- und Oberarmstraffung
      13.09.2021 -> Bauchstraffung
    • Leider warte ich noch immer, am Montag sind es schon 14 Tage nach Operation…. ätzend. Ich hab den „Taucheranzug“ jetzt abends gewaschen, über Nacht den Kompressionsgurt von der BDS getragen und morgens das Teil wieder angezogen. Irgendwie muss man sich ja behelfen.

      Ansonsten ist aber echt alles gut die Wunde betreffend. Keine Anzeichen von Entzündungen oder Wundheilungsstörung. Ist ja bei mir auch schon mal top!!
      Gewicht vor OP 1.September 2017
      148 kg / BMI 55 super Adipositas

      :laola:
      Aktuelles Gewicht 63 kg / BMI 23,5 Normalgewicht

      23.08.2019 Bauchdeckenplastik EV Gießen
      06.01.2020 Oberschenkelstraffung
      02.08.2021 Bruststraffung
      04.11.2021 Gesäßstraffung geplant

      :blumen: Es ist nie falsch das Richtige zu tun!! :up:
    • Kurze Zwischenmeldung, die Kompression ist trotz Bestellung am Donnerstag und 24 Stundenservice noch immer nicht bei mir eingetroffen. Es ist einfach zum Mäusemelken. Außerdem ist seit heute Nacht durch das Reiben der Kompression wieder eine Stelle an meiner Brust, Wunde von vor 3 Monaten, aufgegangen. Jetzt suppt es da auch noch. Es ist zum Verzweifeln. Heute nachmittag habe ich einen Termin bei meinem Hausarzt, mal sehen was der noch für Ideen dazu hat.... vermutlich Keine :huh:
      Gewicht vor OP 1.September 2017
      148 kg / BMI 55 super Adipositas

      :laola:
      Aktuelles Gewicht 63 kg / BMI 23,5 Normalgewicht

      23.08.2019 Bauchdeckenplastik EV Gießen
      06.01.2020 Oberschenkelstraffung
      02.08.2021 Bruststraffung
      04.11.2021 Gesäßstraffung geplant

      :blumen: Es ist nie falsch das Richtige zu tun!! :up:
    • Danke Heike :friends: ich kann es gerade brauchen
      Gewicht vor OP 1.September 2017
      148 kg / BMI 55 super Adipositas

      :laola:
      Aktuelles Gewicht 63 kg / BMI 23,5 Normalgewicht

      23.08.2019 Bauchdeckenplastik EV Gießen
      06.01.2020 Oberschenkelstraffung
      02.08.2021 Bruststraffung
      04.11.2021 Gesäßstraffung geplant

      :blumen: Es ist nie falsch das Richtige zu tun!! :up:
    • Ach ne oder? Das läuft ja gerade wirklich nicht gut….fühl dich gedrückt!

      kannst du die Stelle verpflastern und mit Watte Polstern? So hab ich das an den Stellen gemacht, wo die Unterwäsche auf den frischen Nähten gerieben hat.
      Liebe Grüße, Sabse

      22.10.2013 Magenbypass-OP mit 142 kg -> 74 kg abgenommen

      WHO´s:
      10/2015 -> Fettschürzenresektion
      08.10.2018 -> Bruststraffung und Liposuktion beider Oberschenkel
      12.03.2019 -> Oberschenkel- und Oberarmstraffung
      13.09.2021 -> Bauchstraffung
    • Hallo @*Sabse* und @happyroni,
      alles ätzend. Also bei der Brust, meine Operation vor fast 4 Monaten, ist bei der Stelle die seit heute Nacht suppt etwas Eiter raus gekommen. Bei genauerer Betrachtung hat der Hausarzt ein Stück Faden rausgeholt welcher sich entgegen seiner Bestimmung nicht aufgelöst hat. Dann hat er ein Antibiotikum in Tablettenform in die Öffnung gepackt und es verpflastert. Am Donnerstag muss ich wieder hin. Am Po, weshalb ich eigentlich da war ist noch das Op Pflaster drauf und soll wohl solange es noch so gut hält auch noch drauf bleiben.
      Die Kompression von der OSS würde immer an der Naht scheuern. Die geht leider nicht hoch genug und rutscht immer. Das hatte ich anfangs versucht, hatte keinen Sinn und hat mehr geschadet als genutzt, leider. Der Bund saßdann am Ende immer auf der Wunde.

      immerhin kam heute die 2. Kompression. Die ist jetzt gewaschen und muss nur noch trocknen und dann passt die hoffentlich und alles wird gut. Ist halt ne andere Marke, mal sehen wie die sich trägt und ob sie tut was sie soll.
      Gewicht vor OP 1.September 2017
      148 kg / BMI 55 super Adipositas

      :laola:
      Aktuelles Gewicht 63 kg / BMI 23,5 Normalgewicht

      23.08.2019 Bauchdeckenplastik EV Gießen
      06.01.2020 Oberschenkelstraffung
      02.08.2021 Bruststraffung
      04.11.2021 Gesäßstraffung geplant

      :blumen: Es ist nie falsch das Richtige zu tun!! :up:
    • Netti1606 schrieb:

      Hallo @*Sabse* und @happyroni,
      alles ätzend. Also bei der Brust, meine Operation vor fast 4 Monaten, ist bei der Stelle die seit heute Nacht suppt etwas Eiter raus gekommen. Bei genauerer Betrachtung hat der Hausarzt ein Stück Faden rausgeholt welcher sich entgegen seiner Bestimmung nicht aufgelöst hat. Dann hat er ein Antibiotikum in Tablettenform in die Öffnung gepackt und es verpflastert. Am Donnerstag muss ich wieder hin. Am Po, weshalb ich eigentlich da war ist noch das Op Pflaster drauf und soll wohl solange es noch so gut hält auch noch drauf bleiben.
      Die Kompression von der OSS würde immer an der Naht scheuern. Die geht leider nicht hoch genug und rutscht immer. Das hatte ich anfangs versucht, hatte keinen Sinn und hat mehr geschadet als genutzt, leider. Der Bund saßdann am Ende immer auf der Wunde.

      immerhin kam heute die 2. Kompression. Die ist jetzt gewaschen und muss nur noch trocknen und dann passt die hoffentlich und alles wird gut. Ist halt ne andere Marke, mal sehen wie die sich trägt und ob sie tut was sie soll.
      Tablette in die Öffnung gepackt :koma:
      Ihr habt alle Nerven wie Drahtseile. Ich weiß nicht, ob ich für sowas gemacht bin.
    • Ach Tina, was soll man machen außer Augen zu und durch. Heute schmerzt die Brust wenigstens nicht mehr.
      Gewicht vor OP 1.September 2017
      148 kg / BMI 55 super Adipositas

      :laola:
      Aktuelles Gewicht 63 kg / BMI 23,5 Normalgewicht

      23.08.2019 Bauchdeckenplastik EV Gießen
      06.01.2020 Oberschenkelstraffung
      02.08.2021 Bruststraffung
      04.11.2021 Gesäßstraffung geplant

      :blumen: Es ist nie falsch das Richtige zu tun!! :up:
    • Ich möchte die Brust auch gern noch machen lassen. Die Implantate sehen jetzt viel zu groß aus ;( . OK, es wäre nicht notwendig und zuerst müssten andere Teile gerafft werden.
      Bei mir war die Brust OP gar nicht schlimm. Ich hab das Implantat ÜBM und die Nähte sind ganz klein. Aber diesmal würde ich auch straffen lassen.
    • Hallo @tina0403, die Brust WHO war für mich auch die einfachste. In meine Fall war das gegen die anderen 3 eher ein Spaziergang in der Frühlingssonne. Also keine Angst davor.

      Gestern war ich mal wieder zur Wundkontrolle. Das kleine Loch an der Brust, wo der Faden gezogen wurde ist zugeheilt, das ging echt flott. Gestern wurde nun endlich nach 3 Wochen das Pflaster an der OP Linie am Po entfernt. Außer die Stelle die ja an der Pofalte bereits seit einer Woche vor sich hin suppt, ist alles sehr gut verheilt und trocken. Auch die Kummerecke an der Pofalte ist etwas kleiner geworden, aber nässt halt noch immer und muss somit weiter verpflastert , desinfiziert und gut versorgt werden. Aber ich will mich nicht beschweren, ansonsten geht es mir körperlich recht gut. Ich liege tagsüber kaum, meistens wurschtel ich so vor mich hin und 6 bis 7 Stunden am Stück auf den Beinen ist kein Problem, man gewöhnt sich an alles. Ab heute habe ich das OK vom Arzt, dass ich vorsichtige Sitzversuche starten kann, noch habe ich mich nicht getraut, aber ich werde das heute Nachmittag in Angriff nehmen. Alles in Allem muss ich sagen, ich hatte ja mehr Angst als Vaterlandsliebe was diese OP, und vor allem die Zeit danach betrifft. Aber ich muss sagen es war nicht halb so schlimm wie erwartet. Ich habe aber auch einen sehr lieben und fürsorglichen Mann zuhause, der mich da in allem total unterstützt und es nicht schlimm fand mir täglich die Socken anzuziehen, mir in den Taucheranzug zu helfen und meine Wunde am Po zu versorgen. Von daher war ich wirklich erstmal relativ hilflos und habe diese Hilfe, obwohl ich mir da immer etwas schwer tue, sehr dankbar angenommen.
      Jetzt hoffe ich dass die ca. 6 cm am Po noch gut verheilen und dann kann Weihnachten kommen.
      :laola:
      Gewicht vor OP 1.September 2017
      148 kg / BMI 55 super Adipositas

      :laola:
      Aktuelles Gewicht 63 kg / BMI 23,5 Normalgewicht

      23.08.2019 Bauchdeckenplastik EV Gießen
      06.01.2020 Oberschenkelstraffung
      02.08.2021 Bruststraffung
      04.11.2021 Gesäßstraffung geplant

      :blumen: Es ist nie falsch das Richtige zu tun!! :up: