Und mühsam ernährt sich das Eichhörnchen...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Und mühsam ernährt sich das Eichhörnchen...

      Ich hab eigentlich jetzt schon wieder die Schn***e voll. Wieso kann bei mir nicht einmal einfach irgendwie was normal laufen? Hab beim Dexamethason-Test ein zu hohes Ergebnis gehabt, obwohl ich schon 2mg (normal wäre 1mg gewesen) genommen hatte. Also das ganze mit 4 mg Dexa wiederholt, heute dort gewesen, immer noch zu hoch... Jetzt muss ich in die Endokrinologie nach Erlangen, weil Nürnberg keine Endokrinologie mehr hat. X(

      Mein Arzt wollte mich ursprünglich nach Würzburg schicken. =O Aber das is mir zu weit weg. Jetzt muss per allen möglichen Untersuchungen geprüft werden, dass kein Cushing-Syndrom vorliegt. Ohne diese Untersuchungen keine Adipositas-Chirurgie. X(

      Ich bin momentan ehrlich ziemlich sauer auf mich selber. Hat von euch jemand das auch schon gehabt? Was kam bei euch raus?
    • Ich versteh schon, dass dich die Aussicht auf weitere Abklärungen und damit ein Aufschub der OP nervt. Wenn man sich erstmal entschieden hat, fällt es oft schwer zu warten. :friends:
      Aber sei froh dass sie diese Vorabklärungen ernsthaft und sorgfältig durchführen. Bei mir wurde in dieser Phase Hashimoto diagnostiziert und danach musste meine Schilddrüse auch erstmal eingestellt werden. Aber es ist doch soviel besser, wenn das erfolgt und die OP im Anschluss dann eben auch die erhoffte Wirkung erzielt und dein Körper vor allem die notwendige Behandlung erfährt. Es ist richtig und wichtig, dass sie dich grad so gründlich durchchecken. Und auch gar nicht so selten, dass da eben Diagnosen mit einhergehen. Hab Geduld und nutz die Zeit für dich und das richtige Mindset für nach der OP, schliesslich verschwinden die Kilos nach der OP dann auch nicht über Nacht. ^^ Alles Gute bei den weiteren Untersuchungen!
    • Danke, liebe Tey. <3 Ja, im Grunde weiß ich das auch zu schätzen, dass mein HA da so hinterher ist. Da hast Du schon recht. Ich hab einfach vorhin nur die Nerven verloren. Bei mir ist immer alles anders, extra, super selten und was weiß ich, nicht eine Geschichte, die einfach mal reibungslos über die Bühne geht. Hätte ich mir ja eigentlich schon denken können. :rolleyes:
      Aber eine Tasse Kaffee später und Deinen lieben Worten gehts schon wieder besser. Ich warte jetzt wann ich den Termin im KH bekomme. Dankeschön!
    • Bei mir wurde die OP letztes Jahr wegen der Pandemie verschoben, wegen einer Pandemie!! Wer hätte sowas vorher je für möglich gehalten? Ich habe auch damit gehadert. Also ich verstehe dich wirklich gut, aber die anderen haben recht. Es muss alles umfassend abgeklärt werden, umso erfolgreicher bist du später :wird gut:
      Beginn MMK Dezember 2019 - 134,5 kg auf 1,69 m
      OP Sleeve 07.August 2020 - 119,5 kg
      07. September 2020 - 110,9 kg
      07. Oktober 2020 - 105,2 kg
      07. November 2020 - 101,2 kg
      10. November 2020 - 99,9 kg endlich UHU :love:
      07. Dezember 2020 - 96,8 kg
      07. Januar 2021 - 95,0 kg
      07. Februar 2021 - 92,2 kg
      07. März 2021 - 89,4 kg
      07. April 2021 - 86,9 kg
      07. Mai 2021 - 86,1 kg
      07. Juni 2021 - 85,9 kg
      07. Juli 2021 - 85,0 kg
      07. August 2021 - 84,3 kg
    • Ja, hast recht @Grisu X: Das hätte niemand für möglich gehalten. Ich wollte es einfach so schnell wie möglich hinter mich bringen. Doktor da jetzt schon seit Januar damit rum. X(

      Naja, wie gesagt, ihr habt alle recht. Danke für eure aufbauenden Worte.

      Ja, @*Heike*: Das kann natürlich dieses Jahr auch wieder passieren. Die Krankenhausbetten nehmen ja jetzt schon wieder ab auf Intensivstationen. Soviel zum Thema wir brechen die 4. Welle.
    • Hallo liebe Lavender,

      Ich kann dich sooo gut verstehen!

      Bei mir ist es auch so. Nix kann normal ablaufen, immer kommt noch was anderes dazu was das Ziel in weite Ferne rücken lässt.

      Natürlich muss alles abgeklärt sein, keine Frage. Es darf doch aber auch gerne mal glatt laufen. Vor allem ist es ja oft auch so, dass man zum abklären dann noch mal warten muss, weil der Arzt nicht gerade auf einen wartet und viele andere Menschen auch was von ihm wollen. Und das strapaziert einen ungemein.
    • Danke, ihr Lieben.

      @Felidschita: Danke, dass Du mir sagst, dass es bei Dir auch so läuft. Es ist schön zu wissen, dass man nicht allein ist! Bei mir hat das AZ das beim ersten Termin überhaupt nicht erwähnt, das kam erst beim zweiten Termin, bei dem wir eigentlich den OP Termin besprechen wollten, was dann natürlich nicht geschehen ist. War auch nicht auf dem Zettel angemarkert, den ich abarbeiten sollte. :cursing:

      Dann war ich ja Do. früh beim Arzt, der seiner Arzthelferin gesagt hat, dass sie in Erlangen anrufen solle, damit ich schneller einen Termin bekomme, das sollte sie mittags machen und mir dann Bescheid sagen. Ich hab dann nachmittags nachgefragt, da sagte mir die Kollegin, dass sie das nicht gemacht hat und ich mich selber drum kümmern solle. Also in Erlangen angerufen. Wegen Corona ist das Telefon nur von 12:30 Uhr bis 14:00 Uhr besetzt. Es war 14:06 Uhr und natürlich war keiner mehr da. Also gestern wieder angerufen, um an das Patientenmanagement verwiesen zu werden. Die sind aber am Freitag nur von 08:15 Uhr bis 12:00 Uhr da. *Aaaargh, in die Tischkante beiß*

      Und da soll man dann ruhig bleiben. Bei soviel Inkompetenz. Wenn ich nicht gemacht hätte, was mir der Doktor gesagt hat, da wär der Teufel los gewesen. :cursing:
    • Ich kann deinen Frust verstehen bei mir hat es bei der Erstop zwei Jahre gedauert und ich hatte eine BMI von über 50. Ich bin im Juni umgebaut worden da hat sich auch die KK und der Mdk so viel Zeit gelassen das ich mit meinen vorbereiteten Untersuchungen wider fast von vorne anfangen konnte. Liebe Grüße und Kopf hoch das wird
    • Danke, liebe Anette, dass Du mir von Deiner Erfahrung berichtest. Super, das ist natürlich auch traumhaft. Und die Extrakosten? Auf denen bleiben wir dann sitzen, weil die KK bezahlt das ja nicht….

      Vielen Dank, ich hoffe, dass ich Montag weiter komme. :drueck:
    • Die Krankenkasse hat bezahlt weil sie es auch war die nicht in die gänge kam die hatte den Antrag und der wurde irgendwie vergessen erst als ich Angerufen habe wegen der Befreiung und gefragt habe unter welchen unbearbeitem stabel sich die Anträge denn befinden haben sie mal mit suchen angefangen als sie sie dann gefunden haben Bräute der Mdk einen neuen Auftrag und so weiter