Schmerzen nach der op

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Johnj schrieb:

      Oo seit 6 Jahren und das ohne Lösung? Das heisst dir ist dann einfach fürn paar min schwindlig und das must du dann so hin nehmen?
      Ich bin durchgecheckt und ohne Befund. Ich krache auch manchmal in Ohnmacht. Aber es ist meist nur wenn ich zu schnell aufstehe. Beim Sport darf ich nicht solche Geräte benutzen wo ich kopfüber bin, das geht auch in die Hose.
      Liebe Grüsse Heike ...... und @llseits einen schönen Tag :katze:

      Mein Youtube-Kanal: Mit dem Omega Loop von 170 kg auf 60 kg


    • Ich hab gerade richtig Magenschmerzen, bin leider heute auf ner Schulung, 100 km von zu Hause ;( . Hab mich gerade schon in den Autokofferraum gelegt und ne Buscopan genommen. Kann das so plötzlich irgendwas Schlimmes sein?
    • Ich tippe auch entweder auf einen Infekt oder auf eine Unverträglichkeit. Hattest du der Schulung etwas gegessen? Buscopan und Hinlegen hört sich vernünftig an. Gute Besserung!
      Viele Grüße aus dem Süden, das Schäfle
    • tina0403 schrieb:

      Ich hab gerade richtig Magenschmerzen, bin leider heute auf ner Schulung, 100 km von zu Hause ;( . Hab mich gerade schon in den Autokofferraum gelegt und ne Buscopan genommen. Kann das so plötzlich irgendwas Schlimmes sein?
      GUte Besserung Du Liebe. Ich habe öfter Probleme mit Schmerzen/Krämpfen aus heiteren Himmel. Meist reicht Buscopan Plus aus und 2x war ich in der Notaufnahme und habe Dipidolor genommen. Einmal bin ich übernachte geblieben und hatte dann morgens eine Magenspiegelung und so eine Rõhre. CT oder MRT weiss ich nicht mehr. Soll heissen der Loop spinnt manchmal voll ab - grundlos.
      Liebe Grüsse Heike ...... und @llseits einen schönen Tag :katze:

      Mein Youtube-Kanal: Mit dem Omega Loop von 170 kg auf 60 kg


    • Ich bin erst seit 18.30 von der Schulung zurück.
      Immer noch schmerzhaft. Ich hab heute insgesamt 4 Buscopan und 1 Paracetamol genommen. Am Essen kann’s nicht liegen, ich hatte heute früh noch nichts im Bauch, als das anfing. Währenddessen habe ich nur mein Mammut Shake getrunken, Pfefferminztee und 2 Gabeln Salat, weil es dann zu schmerzhaft wurde. Magenschutz nehme ich sowieso noch alle 2-3 Tage, gestern Abend auch, da ging es mir ja noch gut.
      Zu allem Überfluss hat heute meine Mitarbeiterin gekündigt. Das bedeutet, demnächst habe ich wieder viel mehr Arbeit und viel weniger Freizeit. Das allein wäre schon ein Grund für Magenschmerzen.
    • @tina0403

      Ich hatte das vor ein paar Monaten einmal, Gott sei Dank danach nicht wieder. Urplötzlich stechende Schmerzen im Bauchraum, bis in den Magen hoch. Ich konnte nicht gerade stehen, oder liegen...
      Irgendwas hat mir dann gesagt, koch Dir den guten alten Fenchel-Anis-Kümmel Tee. Nach einer Weile und zwei Tassen, mit Abstand zueinander, war der Spuk dann vorbei.
      Waren wohl festsitzende Blähungen, auch ohne erkennbaren Grund. Und die können echt hundsgemein weh tun, manche Menschen dachten deswegen schon, sie haben einen Herzinfarkt.

      Dir auf jeden Fall weiter Gute Besserung!
    • Guten Morgen,
      habe eure Tipps versucht umzusetzen leider hat langsames aufstehen nichts gebracht.
      Gefühlt wird die Müdigkeit/Abgeschlagenheit und der Schwindel immer Schlimmer.

      Meine Abnahme bis jetzt
      18.10 OP 125,9
      04.11.21 112,5 - 13,4 Kg

      Ich komme auf ca 1,5l Wasser.

      Meine Kalorien zufuhr schwangt zwischen 450-700kcal.
      Ich schaffe nicht mehr ich habe danach einfach keinen Hunger mehr. Meist reichen 80g Essen.
      Wenn ich mehr Esse wird mir übel.
    • Dann stell dich in deinem AZ vor. Die könne noch mal schauen ob alles okay ist und dir ggf. sagen, was du nich machen kannst. Kann ja nicht Ziel sein, dass du zusammenbrichst.
    • @tina0403,
      ist dein Magenschmerzen den inzwischen wieder komplett weg?
      Wenn nicht, würde ich zum Arzt raten. Nicht das du dir am Ende eine Gastritis oder sonst was anerziehst. Der Magen muss evlt. einfach nur für ein paar Tag medikamentös unterstützt und geschützt werden.
      Magenschleimhäute können sensibel sein :/ und an der Stress-Schraube kann man gezwungener Maßen nicht immer drehen. Ist leider so.
    • @Johnj
      ich habe jetzt nicht nachgelesen, ich gebe zu.
      Nimmst du Pantroprazol oder einen anderen Magenschoner.
      Übelkeit kann auch daher rühren, das man das die ersten Wochen eben nicht einnimmt.
      Arzt, ganz wichtig- der verschreibt dir das im Falle des Falles.

      Dann noch ein Tipp. Klemm dich ans Telefon und rufe Kliniken an, die solche OPs hier in Deutschland machen.
      Du brauchst gerade die ersten Monate auf alle Fälle ein AZ das dich betreut. Eine kleine Schwierigkeit hat es.
      Es muss dich kein AZ nehmen, das dich vorher nicht operiert hat, weil sie für die Nachsorge von Menschen die nicht bei ihnen operiert wurden, nicht abrechnen können.
      Mein letzter Stand der Dinge. Weiß ich daher, weil ich mein MDK noch für Regensburg gemacht habe, dort operiert wurde und dann nach Forchheim gezogen bin.
      Dort hat man mich nur deswegen angenommen, weil mein Operateur den Arzt an meinem neuen Wohnort gekannt hat und die vorher miteinander gesprochen hatten.

      Vielleicht hat sich das aber schon geändert, weiß ich nicht.

      Trotzdem, such dir dringend ein AZ in deiner fahrbaren Nähe, das dich die nächste Zeit betreuen kann.
      Gute Besserung!
    • Ich hab einen ersten Termin für den 31.01.21 bekommen. Allerdings habe ich am Telefon noch nichts von der Op erzählt. Werde die Reaktion ja dann sehen. Hattet Ihr den am nicht solche beschwerden? Heike scheint ja leider Immer noch damit leben zu müssen trotz guter Nachsorge. Ich habe auch angst das ich mir meinen Grundumsatz verhaue bei so wenig Kcal aber was soll ich machen wenn nicht mehr geht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Johnj ()