Schmerzen nach der op

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schmerzen nach der op

      Hi,
      Ich war lange stiller Leser bis ich jetzt am 18.10 meine schlauchmagen op bekommen habe. Wir geht es grad noch sehr schlecht direkt nach der OP hatte ich große Schmerzen und mußte mich 2x übergeben. |
      Ich bekomme Schmerzmittel. Zum Einschlag bekam ich Morphin nach 3 Stunden bin ich aber durch die schmerzen aufgewacht.
      Es ist defenitiv besser geworden im Laufe des Tages. Ich würde sagen von einer 9 auf eine 6. Ich laufe regelmäßig um das Gas loszuwerden von der op.
      Sind solche Schmerzen normal? Ich bin zwar relativ schnerzempfindlich aber das ist schon stark. Ich kann leider auch nicht auf der Seite liegen da ist der Schmerz noch größer. Als seitenschläfer schon doof
      Wie war das bei euch wann wurde es besser?
    • Guten Morgen,
      es kann natürlich daran liegen, dass der Wundschmerz und das Gas im Bauch dich so quälen. Auf der Seite konnte ich nach ca. 10 Tagen schlafen (ich hab nen Bypass).
      Du hattest gestern deine OP? Dann bist du ja noch im Krankenhaus. Die Ärzte wissen ja wahrscheinlich von deinen Schmerzen (sonst hättest du ja kein Morphin bekommen oder?). Falls du so sehr sorgen hast, sprich das bei einer Schwester an, die Ärzte schauen sich das bestimmt nochmal an. Wenn alles ok ist, musst du leider ein paar Tage tapfer bleiben. Das wird sicher schnell besser!

      Ich wünsch dir alles gute!

      PS: ich bin auch Seitenschläfer und schlafe seit 5 Wochen nur auf dem Rücken wegen meiner Bauchstraffung ;) man denkt immer, man kann so nicht schlafen, aber man gewöhnt sich dran. Ist ja kein Dauerzustand.
      Liebe Grüße, Sabse

      22.10.2013 Magenbypass-OP mit 142 kg -> 74 kg abgenommen

      WHO´s:
      10/2015 -> Fettschürzenresektion
      08.10.2018 -> Bruststraffung und Liposuktion beider Oberschenkel
      12.03.2019 -> Oberschenkel- und Oberarmstraffung
      13.09.2021 -> Bauchstraffung
    • Guten Morgen Schmerzempfinden ist unterschiedlich was der eine als leichtes zipen wahrnimmt können für den nächsten die schlimmsten Schmerzen sein. Von daher ja es kann sein das du so stark leiden musst
      Doch es gibt Schmerzmittel und es wird jeden Tag besser gute Besserung
    • Es kann auch sein, dass dir die Drainage so sehr weh tut.
      Bei den WHOs hat man ja auch welche (ich immer gerne mehr als der Durchschnitt ;) ), die find ich am schmerzhaftesten. Solange ich die immer drin hab, brennt das wie Feuer. Kaum sind sie weg, ist alles viel erträglicher
      Liebe Grüße, Sabse

      22.10.2013 Magenbypass-OP mit 142 kg -> 74 kg abgenommen

      WHO´s:
      10/2015 -> Fettschürzenresektion
      08.10.2018 -> Bruststraffung und Liposuktion beider Oberschenkel
      12.03.2019 -> Oberschenkel- und Oberarmstraffung
      13.09.2021 -> Bauchstraffung
    • Also die Drainage fand ich am schlimmsten. Wenn die raus ist, wird es schon mal erträglicher. Bei mir musste sie 4 Rage drin bleiben, weil viel Wundflüssigkeit lief. Ich war erst nach ca. 2 Wochen schmerzfrei ( hab den Omega Loop). Eine Erleichterung ist es auf alle Fälle, wenn du die Beine hoch lagerst. Im Krankenhaus ist ja das Fussteil vom Bett verstellbar, zu Hause kannst du große Kissen oder feste Polster benutzen und quasi die Waden schön hochlegen, das entlastet die Bauchdecke.
      Gegen die Blähungen hilft Fenchel-Anis-Kümmel-Tee, am besten 2 Beutel pro Tasse.
      Ich bin Bauchschläferin und fand es auch schwierig, so lange auf dem Rücken zu liegen, aber was soll’s. Das geht ja vorbei. Ich habe auch die ersten 2 Tage beim Aufstehen gewürgt, dann nochmal, als ich Kontrastmittel schlucken musste <X . Denk dran: es wird täglich besser.
      Alles Gute!!
    • Die Schmerzen werden deutlich besser, wenn du den ganzen Tag etwas in Bewegung bist. Das Gas ginh bei mir am schnellsten durch das Treppen laufen weg. Am Anfang muss man sich dazu aufraffen, aber es lohnt sich. Es wird dadurch schnell besser.
      Man gewöhnt sich in der Tat ans Rückenschlafen. Ich konnte das nach 3 bis 4 Nächten. Wobei die Rückenschmerzen vom auf dem Rücken liegen teilweise schlimmer waren als der Rest. Aber auch das hat sich schnell gelegt. Ich habe immer den Kopf und die Beine hochgestellt, damit die Last eher auf den Hüften als auf dem Rücken an sich ist. Dann ging es.
    • Hallo,

      Also ich hatte einen Bypass und zu keinem Zeitpunkt Schmerzen, ausser das Gas hat sehr gedrückt. Drainage hatte ich keine, bin 5 Stunden nach der OP spazieren gegangen um den Druck loszuwerden. Meine Zimmernachbarin ist immer mitgelaufen, am gleichen Tag operiert und ebenfalls keine Schmerzen gehabt.

      Ich bin allerdings auch nicht empfindlich, hab damals nach dem Kaiserschnitt auch direkt wieder alles gemacht.

      LG und gute Besserung
      15.06.2020 Erstgespräch AZ Mannheim
      16.06.2020 Start MMK mit EB Startgewicht: 140kg BMI 47,9
      22.02.2021 Start Eiweißphase Gewicht: 147 kg BMI 50,4
      08.03.2021 Roux-Y-Bypass UMM
    • Die schmerzen sind deutlich besser. Nacher soll die Drainage weg ich hoffe dann sind sie komplett weg.
      Heute fing meine flüssig shake phase an. Ich soll den 200 ml. Check in min 1 stunde und max 2 Stunden trinken 3x am. Tag und dazu noch 1, 5l Wasser. Beim trinken von solchen Mengen wird mir aber ganz übel. Die 200ml waren schon ein Kampf im 2 stunden. Ich bekomm auch immer so ein Druck im. Buch wenn es zu schnell zu viel ist.
    • Guten Morgen,
      ich benötige nochmal eurer Wissen.
      Ich bin jetzt 2 Wochen post op.
      Seit ca 2 Tagen habe ich links an der stelle wo die Drainage war druckschmerzen.
      Es tritt auf wenn ich mich Strecke ( leicht)
      Oder auf der linken Seite schlafen will.
      Außerdem ist mir seit 2 Tagen nach den aufstehen schwindlig. Also immer morgens vom Bett abends von der Couch. Immer wenn ich von Liegen aufstehe.
      Ist das so normal? Vor allem das ich komplett schmerzfrei war und jetzt wieder Schmerzen auftauchen?
    • Das mit dem Schwindel kann damit zusammen hängen das evtl deine Trinkmenge nicht ausreicht. Wenn du aufstehen willst versuche mal erst ein paar mal die Beinmusken anzuspannen die Arme zu bewegen damit der Blutdruck etwas erhöht wird und beim au nicht ins bodenlose fällt. Es kann auch sein das da wo die Drainage war sich etwas Wundwasser gesammelt hat wo der Körper erst einmal wieder resorpieren muss. Laufen hilft ihm diese Aufgabe zu lösen. Liebe Grüße
    • *Heike* schrieb:

      Hallo,

      Zu den Schmerzen kann ich nix sagen und Schwindel habe ich seit der OP also seit 6 Jahren .
      Oo seit 6 Jahren und das ohne Lösung? Das heisst dir ist dann einfach fürn paar min schwindlig und das must du dann so hin nehmen?

      Anette85 schrieb:

      Das mit dem Schwindel kann damit zusammen hängen das evtl deine Trinkmenge nicht ausreicht. Wenn du aufstehen willst versuche mal erst ein paar mal die Beinmusken anzuspannen die Arme zu bewegen damit der Blutdruck etwas erhöht wird und beim au nicht ins bodenlose fällt. Es kann auch sein das da wo die Drainage war sich etwas Wundwasser gesammelt hat wo der Körper erst einmal wieder resorpieren muss. Laufen hilft ihm diese Aufgabe zu lösen. Liebe Grüße
      Ich komme eig immer auf meine 1,5 l.
      Womit ich momentan nicht hinkommen ist mit dem Essen meine kcal liegen so bei 300 bis max. 400 am Tag aber mehr passt halt nicht rein und essen ohne Hunger soll man ja nicht. Ich werde gucken das ich noch mehr als sonst laufe.

      Mellimaus21 schrieb:

      Steh einfach etwas langsamer auf, der Kreislauf muss sich anpassen, das dauert manchmal etwas. Also erst mal vom liegen ins sitzen und so einen Moment warten und dann erst aufstehen
      Das werd ich jetzt testen hoffe das geht aber noch weg. Da fühlt man sich mit 29 gleich so alt.

      Danke für die Antworten.
    • Ja natürlich das ist mir bewusst. Mir geht's eher darum das es mir nach ca 1 woche nach der OP sehr gut ging und jetzt plötzlich ebend nicht mehr so mit dem Schwindel und den plötzlich Druckschmerz. Wäre es einfach seit der OP noch nicht weg ok aber das ist ebend neu.