Ernährungstherapie - erst gesünderes, dann leichteres Leben

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Haha Geduld ist grade nicht meine Stärke....denn ich qürd schon gerne Duschen.

      Ansonsten läuft es aber weiter ganz gut. Heute habe ich zwei Kochexperimente gemacht.

      Ich habe nämlich festgestellt dass ich das Instantprotein doch vertrage, da es tatschlich laktosearm ist, nur eben das normale Proteinpulver und normale Miclhprodukte nicht.

      Also habe ich Proteinpudding gekocht. Einmal Pufding sind dann zwar mal eben 8 Portionen aber der hält sich hoffentlich ja ein paar Tage im Kühlschrank. Ich hatte einfach Sinn auf Pudding.

      Und dann noch Karotten Kartoffelbrei aber das waren auch direkt 5 Portionen.

      Super vertrage ich auch Optifibre und habe daher zumindest keine Probleme am anderen Ende.

      Und da heute Wiegetag war, konnte ich dann auch schon feststellen, dass 3.1 kg in der letzten Woche weg sind (auch wenn es überwiegend Wasser ist).

      Trinken komme ich gut auf 1.5 Liter, aber merke dass es dem Körper zu wenig ist. Nur mehr geht nicht dann müsste ich nachts auch noch trinken. Und das habe ich mir irgendwann mal abgewöhnt weil es für Schlafstörungen nicht förderlich ist.

      Leider habe ich jetzt schon den dritten Tag Migräne und das ist ziemlich kacke. Denn vom Krankenhaus wurde aufgeschrieben, dass ich Vomex Sublingual nehmen soll. Die sind aber aktuell nicht Lieferbar. Ich hatte daher Flüssig Sachets besorgt, da ist die Apotheke sich aber nicht sicher ob der Wirkstoff ausreichend aufgenommen werden kann. Bleiben noch Zäpfchen aber das ist grade logistisch etwas schwer (mir tun bestimmte Bewegungen einfach noch sehr weh).

      Melperon scheint normal zu wirken, dass ist schon mal gut.

      Ja ich könnte auch Novalgin nehmen, aber die Absprache mit meiner Neurologin und den Ärzten in der Schmerzklinik war, sobald ich es von den OP Schmerzen aushalte bzw. dafür keine Schmerzmittel benötige, dass ich meine Schmerzmittelpause fortsetze, damit dann die Prophylaxe auch wirken kann und ich nicht erneut sofort einen MüK entwickel. Und da halte ich mich seit Entlassung dran, denn für die OP brauche ich seit dem 3. Tag keine Schmerzmittel mehr.

      Am 3. Januar bekomme ich dann das erste Mal Botox und hoffe dann auch das Thema Triptane besprechen zu können, die ja schon im Behandlungsplan stehen, aber erst nach der Schmerzmittelpause verschrieben werden.

      Und was ich immer noch habe ist, dass mir wenn ich auf der rechten Seite liege oder länger Stehe, die rechte Schulter höllisch weh tut. Langes Stehen sorgt auch deswegen immer noch dafür, dass ich dann schlechter Luft bekomme und ich etwas Kreislaufig werde. Ich hoffe das legt sich die nächsten Tage.
    • Ich habe die Luft im Körper auch am schlimmsten in den Schultern gespürt, überwiegend im Sitzen und Stehen. Bewegung fördert zwar das Ausscheiden der Luft, ich war aber wirklich die ersten drei Wochen so platt, dass es richtig lange gedauert hat. Es ist jetzt noch so, dass Blähungen bei mir bis in die Schultern ziehen.
    • So Jahresabschluss an der Gewichtskurve

      ************************************

      Mai 2021: 144,1 kg (Höchstgewicht) BMI 50.5
      Sep 2021: -2,6 kg [141,5 kg] (v.a. IIH)

      16.10-04.11.2021 KH Diagnose IIH, Beginn Therapie mit Acetazolamid (Glaupax) 1000mg/d + Topiramat 25mg/d

      Nov 2021: - 5,0 kg [136,5 kg]
      Dez 2021: - 1,5 kg [135,0 kg]

      08.01.2022 Verschlechterung IIH (Hirndruck angestiegen), Erhöhung Acetazolamid (Glaupax) 1250mg/d + Topiramat 50mg/d

      Jan 2022: -2,1 kg [132,9 kg]
      Feb 2022: -4,6 kg [128,3 kg]
      Mär 2022: -2,3 kg [126,0 kg]
      Apr 2022: -1,3 kg [125,0 kg]
      Mai 2022: -1,7 kg [123,3 kg]

      08.01.2022 Verschlechterung IIH (Hirndruck angestiegen) und Zunahme Polyneuropathien, Erhalt Acetazolamid (Glaupax) 1250 mg/d + Erhöhung Topiramat 75mg/d + Erhöhung Pregabalin 100mg/d

      Jun 2022: -1,1 kg [122,2 kg]

      20.07.2022 notfallmäßige Appendektomie

      Jul 2022: - 4,1 kg [118,1 kg]
      Aug 2022 -4,4 kg [113,7 kg] BMI 39.8

      lange lange ein Plateau und auch mal bis auf 117,3 wieder rauf und eigentlich immer noch. Derzeit Verschlechterung IIH und Zunahme Gesichtsfeldausfälle....aber

      16.02.23 Beginn MMK AZ Bottrop 112,7 kg BMI 39.5

      Feb 2023: -1,8 kg [111,9 kg]

      08.03.23 - 10.03.23 -KH Verschlechterung IIH Lumbalpunktion mit Druckmessung und 20ml Liquorablass

      Mär 2023: -1,9 kg [110,0 kg]
      Apr 2023: +1,9 kg [111,9 kg]

      08.05.- 10.05.2023 KH Diagnostische DSA und Druckmessung, Ergebnis Sinus Stenose

      16.05.-18.05.2023 KH DSA zur Sinus-Stentanlage (Op wurde abgebrochen)

      Mai 2023: -3,1 kg [108,8 kg]
      Jun 2023: -1,7 kg [107,1 kg]

      19.07.-21.07. KH Lumbalpunktion und Druckmessung (19mmhg also normal :) ). Seit 24.07. Reduktion Acetazolamid wochenweise um 250mg bis es ganz ausgeschlichen ist.

      Jul 2023: -0,2 kg [106,9kg]

      Beginn Eiweißphase 8.12.23: + 8,3 kg [114,2 kg]
      Sleeve OP 19.12.23: - 4.9 kg [109.3 kg]
      31.12.23: - 4,7 kg [104,6 kg] aktueller BMI 36,6

      Gesamt - 39,5kg seit 05/21
      davon - 36,9 kg seit 09/21
      und -4,7 seit OP 19.12.2023

      BMI 50.5 Adipositas Grad III reduziert auf BMI 36.6, also Adipositas Grad II

      Adipositas Grad I würde ich erreichen mit 99 kg = BMI von 34.7, Übergewicht ab 85 kg=BMI von 29.8 sowie Normalgewicht ab 71 kg =BMI von 24.9

      ************************************
    • Einfach ein unvorstellbares Ergebnis, du kannst so stolz auf dich sein.
      Ich stehe ja noch am Anfang (hab zwei Monate MMK geschafft) und kann es mir wirklich noch nicht vorstellen wie es ist, weniger zu wiegen
      31.10.2023: Start MMK , BMI 42,2
      30.04.2023: Ende MMK
      Wunsch: Schlauchmagen oder Magenbypass
    • @Pingpong danke. Ich bekomme Botox bei chronischer Migräne ohne Aura. Ich war in der Schmerzklinik Kiel und man hat entschieden, dass bei mir der Versuch mit einer anderen Prophylaxe nicht möglich ist, weil ich zu gut mit meinen Psychopharmaka eingestellt bin. Man hatte versucht zunächst ein Medikament was ich gegen hyperrealistische Alpträume und Schlafparalyse nehme abzusetzen und wollte dann das Antidepressivum wechseln. Aber weil sich meine Träume so verstärkt hatten beim Absetzen und das Antidepressivum, was man neu geben wollte Träume verstärken kann, wurde entschieden, dass es bei mir nicht möglich ist daran rumzurühren ohne mich psychisch zu destabilisieren.
    • Das klingt ja sehr interessant! Ich drücke Dir die Daumen, dass es wie geplant gut gegen die Migräneattacken hilft! LG!
      Viele Grüße von der Pingpong-Eule! :=):

      *** Wer Eulen nach Athen trägt, sollte stets Brenzels Eulenfutter dabeihaben ***
    • So heute war Kontrolle bei der Hausärztin. Sie ist soweit zufrieden. Uneinig waren wir uns jedoch bzgl. AU. Sie meint gerade wegen dem Kreislauf bin ich noch nicht so weit. Mir fällt aber nach 1,5 Monaten die Decke auf den Kopf. Wir haben uns jetzt drauf geeinigt, dass ich einmal ins Büro fahre um alles zu klären und dann soll ich primär von zu Hause arbeiten. Da ich aktuell keinen eigenen Buchstabenbereich habe müsste das auch gehen.

      Das Einzige was seit heute Mittag wirklich nervt, ist dass ich Flankenschmerz auf der linken Seite habe, genau auf Nierenhöhe.
    • :waage:

      ************************************

      Mai 2021: 144,1 kg (Höchstgewicht) BMI 50.5
      Sep 2021: -2,6 kg [141,5 kg] (v.a. IIH)

      16.10-04.11.2021 KH Diagnose IIH, Beginn Therapie mit Acetazolamid (Glaupax) 1000mg/d + Topiramat 25mg/d

      Nov 2021: - 5,0 kg [136,5 kg]
      Dez 2021: - 1,5 kg [135,0 kg]

      08.01.2022 Verschlechterung IIH (Hirndruck angestiegen), Erhöhung Acetazolamid (Glaupax) 1250mg/d + Topiramat 50mg/d

      Jan 2022: -2,1 kg [132,9 kg]
      Feb 2022: -4,6 kg [128,3 kg]
      Mär 2022: -2,3 kg [126,0 kg]
      Apr 2022: -1,3 kg [125,0 kg]
      Mai 2022: -1,7 kg [123,3 kg]

      08.01.2022 Verschlechterung IIH (Hirndruck angestiegen) und Zunahme Polyneuropathien, Erhalt Acetazolamid (Glaupax) 1250 mg/d + Erhöhung Topiramat 75mg/d + Erhöhung Pregabalin 100mg/d

      Jun 2022: -1,1 kg [122,2 kg]

      20.07.2022 notfallmäßige Appendektomie

      Jul 2022: - 4,1 kg [118,1 kg]
      Aug 2022 -4,4 kg [113,7 kg] BMI 39.8

      lange lange ein Plateau und auch mal bis auf 117,3 wieder rauf und eigentlich immer noch. Derzeit Verschlechterung IIH und Zunahme Gesichtsfeldausfälle....aber

      16.02.23 Beginn MMK AZ Bottrop 112,7 kg BMI 39.5

      Feb 2023: -1,8 kg [111,9 kg]

      08.03.23 - 10.03.23 -KH Verschlechterung IIH Lumbalpunktion mit Druckmessung und 20ml Liquorablass

      Mär 2023: -1,9 kg [110,0 kg]
      Apr 2023: +1,9 kg [111,9 kg]

      08.05.- 10.05.2023 KH Diagnostische DSA und Druckmessung, Ergebnis Sinus Stenose

      16.05.-18.05.2023 KH DSA zur Sinus-Stentanlage (Op wurde abgebrochen)

      Mai 2023: -3,1 kg [108,8 kg]
      Jun 2023: -1,7 kg [107,1 kg]

      19.07.-21.07. KH Lumbalpunktion und Druckmessung (19mmhg also normal :) ). Seit 24.07. Reduktion Acetazolamid wochenweise um 250mg bis es ganz ausgeschlichen ist.

      Jul 2023: -0,2 kg [106,9kg]

      Beginn Eiweißphase 8.12.23: + 8,3 kg [114,2 kg]
      Sleeve OP 19.12.23: - 4.9 kg [109.3 kg]

      Dez 23 gesamt: - 9,6 kg [104,6 kg]
      30.01.23: -4,3 [100,3] aktueller BMI 35.1

      Gesamt - 43,8kg seit 05/21
      davon - 41,2 kg seit 09/21
      und -9,0 seit OP 19.12.2023

      BMI 50.5 Adipositas Grad III reduziert auf BMI 35.1, also Adipositas Grad II

      Adipositas Grad I würde ich erreichen mit 99 kg = BMI von 34.7, Übergewicht ab 85 kg=BMI von 29.8 sowie Normalgewicht ab 71 kg =BMI von 24.9

      ************************************

      Der UHU ist also nicht mehr weit.
    • Danke. Wenn jetzt noch der Kreislauf hinterher käme, dann würde es wirklich super laufen.

      Gerade habe ich auch schon angefangen mir zu überlegen, was ich alles für die Reha packen muss. Sind ja 5 Wochen. Muss auf jeden Fall meine Supplemente durchrechnen. Aber ich glaube ich sollte mal bald mit einer Lieste anfangen, bis März ist nicht mehr so weit.

      Bin etwas nervös wegen dem Thema Essen in der Reha, weil ich immer noch am Ausprobieren bin.
    • So heute war erste Nachsorge. Meine Blutwerte, dir die da waren sind gut. B12 ist erhöht. Ich schein das Siblingual scheinbar wirklich gut aufzunehmen, denn ich nehme sogar weniger als vom AZ empfohlen.

      Die Ursache für meinen Schwindel, das schwarz werden und umfallen ist zu 99% eine zu geringe Trinkmenge. Mein Körper scheint mehr zu brauchen und daran soll ich jetzt erst mal arbeiten und auf mein Eiweiß achten, Shakes sind dabei in Ordnung.

      Rindfleisch soll ich noch nicht probieren, da es nich faseriger als Hähnchen ist und Laktose soll ich in paar Monaten noch mal testen, sonst wäre eine laktosefreie Ernährung jetzt aber richtig.
    • So heute ist ein toller Tag. Ursprünglich hatte ich mir vor einigen Wochen ein smartes Maßband bestellt, aber es war kaputt somit ging es zurück und ich hatte den Impuls kein neues zu bestellen.

      Heute war ich aber zum Messen beim Sanitätshaus, denn meine Kompression sitzt vorne und hinten nicht mehr. Das Ergebnis, es gibt keine Stelle, wo sich die Maße nicht verändert haben. Ich habe zwischen 6 und 10 cm an den verschiedenen Stellen an Umfang verloren.

      Jetzt bibbern wir nur grade, dass ich die vor der Reha noch bekomme, weil ich mir Trendfarben ausgesucht habe.

      Und zwar:
      endless green und wild red.
      juzo.com/de/produktwelten/trend-colours

      Bin gespannt. Sonst bewegt sich die Waage nur sehr langsam. Ich bin jetzt bei 98,7 kg. Zum Sport war ich letzte Woche auch das erste Mal aber habe leider direkt eine Migräneattacke bekommen.

      Trinken kämpfe ich immer noch. Es wird total schwer wenn ich unterwegs bin. Vor allem, wenn ich am Zielort meine Flasche nicht neu auffüllen kann. Das ist am Wochende passiert als ich eine Freundin besucht habe. Aber die Rohre in dem Haus sind so schlecht, dass man das Wasser nicht trinken konnte.
    • Neu

      Wieder ein kleines Update.

      Zu den Nahrungsmitteln, die ich nicht vertrage hat sich noch was dazugesellt. Ich vertrage keine Chanpignons zumindest nicht als Antipasti. Auch habe ich gestern ein Dickes Dumping gehabt von einem meiner Notfallquetchis. Die von Hipp sind für meine Umfallaktionen schon mal nicht geeignet. 75% Apfel wenig Getreide = Eingeschlafen innerhalb von 5 Minuten und mit Durchfall ne Stunde später wach geworden.

      Freitag habe ich dan auch meinen ersten Arbeitstag in der neuen Dienstsstelle. Ich bin zuemlich aufgeregt, auch weil ich genau nur eine Woche da arbeiten werde, bevor es am 12. fünf Wochen in Reha geht.

      Ich hab jetzt noch zwei Wochen zeit mich zu sortieren, meine Wohnung in Ordnung zu bekommen, Medikamente zu bestellen, auszurechnen, was ich mitnehmen muss usw.

      Diese Woche habe ich Urlaub, da muss ich morgen mal in die Hände klopfen und auch hoffen, dass die Kleidung, die ich mir noch bestellt habe rechtezitig kommt.

      Auf eine Liste machen mit ich packe für die Reha...