Anstehende Bauchdeckenstraffung#

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dexcom ist ein Blutzuckerüberwachungssystem. Da hat man einen Sensor am Arm oder Bauch und das überträgt die Blutzuckerwerte in Echtzeit auf das Handy oder an den Empfänger. Man sticht sich also nicht mehr bzw nur sehr selten in den Finger.
      Sehr kostenintensiv. Das System kostet monatlich 213€ und die AOK hat es einfach genehmigt, obwohl ich kein insulinpflichtiges Diabetes habe sondern nur die Hypos.
    • @Blutwaldfee das hat meine mama auch, aber über ein programm, damit die fehler im system gefunden werden. Die ist übrigens auch bei der AOK rlp und bekommt das bezahlt. Ich hab ne leichte insulinresistenz, da wir sehr viel Diabetes in der Familie haben, war das der Punkt mich entgültig für die OP zu entscheiden
    • Hallo Mädels,

      ich habe mal wieder eine Frage an Euch.
      Die OP ist jetzt 9 Tage her, soll laut PC ohne regelmäßige Einnahme von Schmerzmittel (Ibuprofen / Novalgin) auskommen, nur noch nach Bedarf. Regelmäßig nehme ich die nicht aber ohne eine Ibuprofen am Mittag und 2 Novalgin am Abend halte ich die Schmerzen nicht aus und ich bin schon ziemlich hart im nehmen. Am meisten zu schaffen macht mir die Narbe, sie spannt total, es gibt kurze heftige Stiche, sodass das Laufen sehr schmerzhaft ist. Natürlich drückt auch die Bauchbandage darauf, was aber auszuhalten ist. Hatte jemand von euch auch so Probleme mit der Narbe?
      Liebe Grüße

      Meli

      Wir bleiben dran...... :thumbup:

      Mrz. 2020: Startgewicht 114 kg
      Dez. 2021: Zielgewicht 75 kg erreicht (ohne OP)
    • liebe Meli,

      ich weiss nicht genau, ob Dir meine Antwort was bringt, aber naja….
      Ich hatte meine Bauchdeckenstraffung mit T-Schnitt vor 8 Tagen.
      Mir haben sie nur 600er Ibuprofen gegeben. novalgin glaub ich wenn überhaupt dann direkt nach der OP.
      Schmerzfrei ist aber was anderes. ich denke, das Ibu nimmt nur die Spitzen weg, damit man so halbwegs normal funktionieren kann. Bei mir sticht es bei unbewussten Bewegungen mal leicht bis sehr stark im Bauch. Da wo sie die Bauchdecke an die Muskeln festgenäht haben.
      Mein Arzt sagte vor 2 Tagen, dass das alles so in Ordnung ist.
      Ohne Schmerztablette schlafen würde ich auch auf keinen Fall. Ich schlaf ja eh schon total schlecht, weil in jeder Lage was ziept und weh tut.
      Die Bandage drückt bei mir auch aif die Narbe. An der unteren äußersten Ecke tuts am meisten weh. Auch da hat der Arzt gesagt, dass das so sein darf.

      Schmerz ist doch eh immer eine ganz individuelle Sache.
      Sehen wir mal, wie sich alles entwickelt…..
      Ich drück die Daumen, dass es Dir bald besser geht!

      LG,
      Sabine
    • Hallo Meli,

      meine PC hat gesagt: Niemand soll und muss Schmerzen haben.
      Wenn Du noch Schmerzmittel brauchst, solltest Du sie auch nehmen.
      Bei mir hat sich die Narbe entzündet - das kann man sicher nicht vergleichen - aber mir
      hat da nur Tilidin geholfen. Novalgin hat bei mir gar nichts gebracht.

      LG Silke
    • Hallo ihr Lieben,

      meine OP ist jetzt 9 Wochen her und ich trage den Bauchgurt nun seit 3 Wochen nicht mehr.
      Ich habe allerdings auch ohne Bauchgurt das Gefühl ich hätte einen an, es fühlt sich an als würde mich jemand permanent zudrücken. Niesen, Husten und herzhaft lachen ist auch noch ziemlich schmerzhaft.
      Alles in allen habe ich ein ziemliches Spanngefühl. Meine Narbe ist super verheilt, außer an einer Stelle habe ich ein kleines Loch was sich leider auch hartnäckig hält, nässt aber nicht. Mein Bauch sieht aus als wäre ich im 3 Monat schwanger ist aber alles schön fest. Finde ich eigentlich schon ganz hübsch. Das Taubheitsgefühl ist auch noch ziemlich großflächig.

      Wie lange hat es bei Euch gedauert bis das extreme Spanngefühl nachgelassen hat?

      Ich würde auch gerne wieder zum Sport gehen, bzw. in meinen Rückenfit Kurs, traue mich aber noch nicht weil dort ja auch immer Bauchübungen gemacht werden. Ich denke vielleicht wird das Spanngefühl durch den Sport besser oder nachlässt. Habt ihr damit Erfahrung gemacht?

      Freue mich auf Eure Antworten.
      Liebe Grüße

      Meli

      Wir bleiben dran...... :thumbup:

      Mrz. 2020: Startgewicht 114 kg
      Dez. 2021: Zielgewicht 75 kg erreicht (ohne OP)
    • Meine BDS ist jetzt 5 Wochen her und lachen, husten oder niesen sind kein Problem. Da zwickt nix mehr. Schmerzmittel nehme ich seit der 2. Woche keine mehr. Die Narben sind sehr fein, bis auf die rechte Leiste. Da hat das blöde Mieder mir eine fiese Druckstelle beschert. Aber das wird schon noch.

      Ich hatte auch eine Liposuktion und bin sehr zufrieden. Meine Taille ist jetzt eine 36 - 38, das habe ich vorher nicht für möglich gehalten.

      Sport darf ich frühestens nach 8 Wochen anfangen, Bauchmuskel Training nach 3 Monaten.
      Beginn MMK Dezember 2019 - 134,5 kg auf 1,69 m

      10. November 2020 - 99,9 kg endlich UHU :love:

      Ziel erreicht - Normalgewicht
    • @MeliB_1970
      meine Bauchdeckenstraffung jährt sich diesen Sommer zum fünften Mal. Ich habe an manchen Stellen noch immer ein Missempfinden, was ich aber als überhaupt nicht tragisch empfinde.
      Wenn es juckt und ich kratze mich, fühlt es sich so an, als würde ich mich durch eine Decke kratzen.
      Wenn ich auf dem Rücken liege, dann spannt die Naht über den Beckenknochen noch immer etwas. Aber natürlich bei weitem nicht mehr so arg, wie im ersten Jahr.
      Weiterhin eine gute Wundheilung. Solche offenen Stellen können schon mal ein paar Wochen andauern, das hatte ich auch. Ist am Ende aber alles gut geworden.
      :] semdliche rechdschreipvehler türven pewuntert werten :1000:
    • Guten Morgen! Ich habe heute einen erneuten Termin bei der Plastischen Chirurgin. Ich wiege jetzt 59,5 kg und bin bald mit der Abnahme fertig. Die OP soll im Herbst sein. Heute werden wir mal das Schnittmuster besprechen :thumbsup:
    • So, jetzt bin ich also auch dran :D . Nicht jetzt, sondern Anfang November. Ich wurde überschwänglich gelobt (tat auch mal gut) und sie hat mir beide Schnittführungen gezeigt. Ich habe keinen gewaltigen Hautüberschuss, aber es ist alles sehr weich und sieht echt unschön aus. Damit der Rücken gleich etwas mitgestrafft wird, habe ich mich für einen Ankerschnitt entschieden. Dann habe ich zwar eine senkrechte Naht auf dem Bauch, aber mich stört manchmal beim Sport die lose Rückenhaut. Der Schambereich wird direkt mitgestrafft. Die Oberschenkel werde ich erst nächstes Jahr beantragen. Die Bauchdeckenstraffung wird ja so durchgewunken, die Oberschenkel begutachtet der MDK. Aber das dauert noch.