Umbau vom Sleeve zum y-Bypass oder ein LINX-Band?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Umbau vom Sleeve zum y-Bypass oder ein LINX-Band?

      Hallo alle zusammen :-) ,

      ich bin neu hier (war hier früher schonmal mit anderem Namen) und stehe momentan vor eine echt schwierigen Entscheidung.

      Hab seit 2010 einen Schlauchmagen und immer wieder Probleme mit Reflux.

      2018 hatte ich eine Reflux-OP (hatte eine Zwerchfellhernie) in Bottrop bei Dr. Celesnik.

      Im Laufe des letzten Jahres (ab Sommer?) haben die Probleme wieder sehr zugenommen und auch Pantroprazol hochdosiert hilft kaum (was ich auch nicht dauerhaft nehmen möchte!).
      Im Januar war ich bei einer sehr erfahrenen Adipositas-Chirurgin und sie sprach sofort von einem Bypass (und ausdrücklich nur davon!).
      Ich sträube mich innerlich etwas dagegen, weil ich finde es ist ein großer Eingriff mit lebenslangen Auswirkungen (Malabsorption, Dumpings, Durchfälle, Unverträglichkeiten usw.).

      Mein Gewicht ist nicht im Idealzustand ;-) aber auch nicht dramatisch für 12 Jahre post OP und wenn ich mir meine Geschichte und Lebensumstände usw anschaue.

      Mein Höchstgewicht war einige Monate vor Sleeve 160 kg. Jahrelang hatte ich eine Spanne von 85-93 (eher von 87-89) und war unter 90 immer sehr zufrieden und hab mich wohlgefühlt (mein Niedrigstgewicht lag noch etwas darunter).
      Jetzt wiege ich zwischen 93 und 95 und kriege es seit 2 Jahren partout nicht unter die 90 und muss ernsthaft höllisch! aufpassen, dass ich nicht Richtung 100 und darüber strebe.
      Das ist aber nicht so wichtig, und allein deswegen würde ich keinen Bypass wollen!!

      Dann habe ich mir eine Zweitmeinung einholen wollen und habe diverse Refluxuntersuchungen hinter mir.
      Und Jo!... die Werte etc. sagen, wieder Reflux.

      Der Doc (auch ein AC) sprach nun von 4 Möglichkeiten:
      a.) weiter Pantro futtern (was bei mir nicht viel bringt und wo er auch weiß, dass ich das sowieso nicht will).
      b.) klassischer Y-Bypass
      c.) ein LINX-Band (Magnetband um die Speiseröhre um den Reflux zu hindern) + diverse Tüdelei am Zwerchfell usw.
      d.) ein sogenannter SASI, bzw. SADI-Bypass
      (was ich aus heutiger Sicht nicht favorisiere)



      Für mich steht nun die Wahl zwischen klassischem Bypass und LINX-BAND.

      Beim Bypass habe ich Angst vor den oben erwähnten Dingen!
      Natürlich hätte ich nichts gegen 5-10 Kilo Abnahme...
      Was ist wenn es aber deutlich mehr werden sollte.
      Das und auch die „Nebenwirkungen“ ist alles sehr ungewiss, da es so viele unterschiedliche, individuelle Erfahrungen damit gibt.

      Beim LINX-Band habe ich Angst vor Verwachsungen, Vernarbungen (störende Vernarbungen... das Band muss ja an die Speiseröre festwachsen, da gibt Vernarbungen die sein müssen), dauerhafte Schluckbeschwerden, und später evtl. erneuten Zwerchfellhernien.. (der Druck im Schlauchmagen bleibt ja)..und Brüche (Trokarhernie und Zwerchfelhernien hatte ich schon je einmal) kann ich ganz gut, ;-)

      Tja was nun.....
      Hat jemand von Euch ein LINX-Band und kann mir Erfahrungen damit schildern?

      Oder wurde jemand vom Sleeve zum y-Bypass umgebaut?

      Wie war es hinterher mit Unverträglichkeiten, Dumpings, Reflux und auch der Abnahme?

      Ich lese mich auch etwas durchs Forum und hab zu den Themen schon ein paar Dinge gelesen

      Vielen lieben Dank! :-)
    • Ein Umbau bringt meistens mehr Unverträglichkeiten mit sich als wenn von Anfang an ein Bypass operiert wurde. Was nicht heißt das du diese Unverträglichkeiten bekommst oder und es ist auch kein Garant dafür nochmal an Gewicht zu verlieren. Wenn Pantoprazol nicht wirkt kannst du dich noch durch andere Medikamente durch probieren manchmal hilft es. Mir wurde das linx System erst vorgeschlagen dann hat man es einigen Patienten eingebaut und gese das ist nicht der Weisheit letzter Schluss. Und zum Rny umgebaut.
    • Hallo. Bist Du sicher, dass es kein Gallereflux ist? Ich habe eine ziemlich heftige Reflux OP hinter mir und gute Erfahrung damit gemacht (habe darüber hier berichtet). Das Linx Band habe ich auch abgelehnt, darüber gibt es sogar ein eigenes Forum, auf das ich bei meinen Recherchen gestoßen bin.
    • Hallo Isaac,

      das weiss ich ehrlich gesagt nicht...und eine Reflux-Op hatte ich ja 2018 auch.

      Ich muss meinen Doc nochmals fragen, woran man den Unterschied zwischen normalen und Gallenreflux sieht.
      Mein Magen hat laut Spiegelung so einige Stellen, die typisch für den Reflux sind.

      Dankeschön! :-)