Wer ist noch mitten im MMK?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bisher gibt es niemanden, der durch den Omega Loop Krebs entwickelt hat. Und die Anti-Reflux-Naht bedeutet nichts weiter, als dass die Anastomose weiter oben angesetzt ist.
      Fortschrittliche Kliniken kennen diese Methode. Und es gibt überall Miesmacher. Die einen wollen nur Schlauchmagen, die anderen nur Bypass….manche sind offen für alles und klären über alle Vor-und Nachteile auf, andere reden das schlecht, was sie nicht wollen/können.
      Ich denke, jeder sollte offen für alles sein und sich sein Bild machen.
    • Wer ist noch mitten im MMK?

      Ich bin auch am überlegen und nachdenken. Habe am Montag meinen ersten Termin im AZ und lasse mich von den Ärzten beraten. Bin wirklich nervös und super aufgeregt das es endlich los geht

      Gesendet von meinem 2201116TG mit Tapatalk
    • tina0403 schrieb:

      Bisher gibt es niemanden, der durch den Omega Loop Krebs entwickelt hat.
      Ich bezweifle, dass du weltweite Daten dazu kennst. Du kennst niemand. Das heißt aber nicht, dass es das nicht gibt. Das ist für mich aber auch nicht ein vordringliches Thema. Auch ich habe gelesen, dass das möglich ist. Ich kenne niemand, aber ich kenne nicht alle mit Loop. Schon gar nicht die, die nicht in Mitteleuropa operiert wurden.

      Es gibt viele Tiermodelle, wo das erhöhte Risiko eines Carcinoms ausgehend von der Anastomose bis zum distalen Ende der Speiseröhre gut dokumentiert ist. Man muss jedoch auch das Alter berücksichtigen, in dem operiert wurde. Die Bedenken der durchaus fortschrittlichen Ärzte (sonst würden sie doch entsprechende Studien weder lesen noch durchführen) ist, dass es eben keine Langzeiterfahrungen im Bezug zu einem erhöhten Krebsrisiko gibt. Die Sorge der Ärzte beruht darauf, dass, wenn es dieses Risiko gibt, Patienten die in jungen Jahren operiert wurde, aufgrund ihrer langen Lebenserwartung wahrscheinlicher eher daran erkranken werden. Diese Langzeitstudien gibt es noch nicht, auch weil sich die Methode erst im letzten Jahrzehnt mehr präsentiert hat. Zehn Jahre ist wenig, wenn jemand mit 20 operiert wurde und noch ca. 50 Jahre Lebenserwartung vor sich hat. Dem gegenüber muss man aber auch die Lebenserwartung stellen, die man unoperiert mit massivem Übergewicht gehabt hätte. Obendrein wird es, je älter man wird, immer wahrscheinlicher, dass man an Krebs erkrankt. Es gibt also einige Blickwinkel, aus dem man das Problem betrachten kann.

      tina0403 schrieb:

      Und die Anti-Reflux-Naht bedeutet nichts weiter, als dass die Anastomose weiter oben angesetzt ist.
      Wenn man weiß, wie groß der Pouch ist, frage ich mich, was maximal ein paar Zentimeter ändern sollen? Viel mehr Spielraum gibt es doch nicht. Ich meine das jetzt nicht lächerlich machend oder so. Ich verstehe es rein anatomisch nicht.

      tina0403 schrieb:

      Fortschrittliche Kliniken kennen diese Methode.
      Das hat nichts mit fortschrittlich zu tun. Jeder Arzt sollte doch nach bestem Wissen und Gewissen entscheiden und das ist zeitlos modern.

      tina0403 schrieb:

      Die einen wollen nur Schlauchmagen, die anderen nur Bypass…
      So ein Zentrum wäre für mich nie in Frage gekommen. Ich wurde vor mittlerweile 12 Jahren operiert. Damals kam auch zögerlich der Omega Loop ins Spiel. Ich kenne einige sehr renommierte Ärzte, die den Loop ablehnen. Jedoch nicht, weil sie die OP-Methode nicht beherrschen, sondern weil sie davon nicht überzeugt sind (trotz der Studien, die sie gelesen haben). Ich kenne Ärzte, die bevorzugt den Sleeve operieren, weil der RNY wesentlich aufwendiger ist. Da gibt es weniger Arbeit, für gleich viel Geld von der KK. Ich kenne auch Ärzte, die trotz bereits bestehendem Reflux den Sleeve operieren und gleich mit der nächsten OP-Option um die Ecke kommen, wenn es dann zu Reflux kommt. Das finde ich ganz furchtbar, aber auch das gibt es. Es gibt auch Ärzte, die auf jeden neuen Hype anspringen, weil sie dann publizieren können und das bringt Reputation. Auch da gibt es mehrere Blickwinkel, aus denen man betrachten sollte.

      Ich freue mich für jeden, der mit seiner OP-Entscheidung zufrieden und glücklich ist. Eine Methode jedoch als die eierlegende Wollmilchsau zu deklarieren, halte ich auch für verkehrt. Jede und jeder soll sich selber entscheiden. Ich würde auch niemand meine OP-Methode als die einzig Beste aufs Auge drücken. Ich hätte keinen Loop gewollt (da vor 12 Jahren), hätte zur Not aber den Sleeve genommen, obwohl ich darüber nicht besonders erfreut gewesen wäre. Ich bin zufrieden mit meiner OP. Ich esse, so wie du, ohne Verbote und halte seit dem Ende meiner Abnahme vor zehn Jahren mein Gewicht. Besser geht es doch kaum, oder?
    • Da habe ich aber Glück, dass ich schon so alt zum OP-Zeitpunkt war :freu:
      Und noch besser: ich habe mit meinem 100ml-Omega-Loop-Pouch, der relativ weit oben die Anastomose hat, keinen Reflux.
      Ich finde auch, man sollte niemanden von seiner OP Methode überzeugen wollen. Darum tue ich das auch nicht.
      Wie Heike so schön sagt: jeder sollte nach seiner Fasson glücklich werden.
    • Hallöchen Zusammen,

      Mal ein kurzes Update:

      Heute ist der letzte Tag von meinem verkürzten MMK - Die Unterlagen hab ich heut nach meiner letzten Ernährungstherapie ins Krankenhaus gebracht (inkl. mega unfreundlichem Personal an der Info) :cursing:

      Ich bin jetzt auf schlappe 50 Seiten Unterlagen gekommen und warte gespannt auf die Bestätigung das ich mir einen Termin holen kann.

      Ich hoffe mal das ich vielleicht noch Mitte September spätestens einen Termin habe da ich die Eiweißphase bereits laufend habe.

      Viele Grüße

      Taracun
    • Hallo zusammen,

      Habe jetzt die Rückmeldung bekommen das die Unterlagen ok waren und habe einen Termin zur OP vorplanung nächsten Dienstag - leider noch keinen konkreten Termin was kommunikativ echt nicht sooo toll ist und einem ein doofes Gefühl vermittelt :/

      Ja ich weiß, dass das nur noch kleine Hürden sind aber das Gefühl ist trotzdem doof..