Notfall Ausweis

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Notfall Ausweis

      Neu

      Hallo ihr Lieben,

      Ich habe jetzt schon öfter gelesen dass Leute nach einer bariatrischen OP einen Notfall Ausweis bekommen haben damit im Falle wenn man bewusstlos ins Krankenhaus eingeliefert wird die Ärzte direkt sehen können dass man operiert wurde.
      Wie komme ich denn an so einen Ausweis? Macht das die Krankenkasse? In der Klinik hatte ich gefragt, die haben von sowas aber noch nie gehört. Oder erstellt man den selbst? Was schreibt man da drauf? OP Methode? Welche Medikamente nicht genommen werden dürfen?

      Oder gibt es dazu eine Vorlage im Netz?

      Ich bin darauf gekommen weil ich von Zeit zu Zeit ein wenig mit Unterzuckerung Kämpfe wenn ich nicht höllisch aufpasse. Bisher war es immer daheim und ich konnte reagieren, wenn ich aber mal unterwegs bin und nicht rechtzeitig reagieren kann wäre das für die Helfer dann schon wichtig.

      Habt ihr einen Tipp?

      Liebe Grüße
      Sunny0
      15.06.2020 Erstgespräch AZ Mannheim
      16.06.2020 Start MMK mit EB Startgewicht: 140kg BMI 47,9
      22.02.2021 Start Eiweißphase Gewicht: 147 kg BMI 50,4
      08.03.2021 Roux-Y-Bypass UMM
      08.05.2022 Gewicht 85 kg
    • Neu

      Ich habe mittlerweile 3 davon. Habe mit jeder op einen bekommen. Im Notfall wird da kein Mensch drauf schauen. Besonders nicht wenn du bewusstlos bist.
      Ich habe die aber nur gebraucht oder für irgendwas genutzt. Den stellt wenn das AZ aus. Ist aber nichts besonderes. Es wird angekreuzt was man für Tine op hatte und hinten steht der Operateur und ein Stempel von der Klinik.

      was die unterzuckerungen betrifft solltest du rausfinden wo die herkommen. Oft liegen die an dem was man ißt. In seltenen Fällen kommen die auch unabhängig davon
    • Neu

      Hallo, :hallo:

      Ich habe selbst einen Notfall Ausweis für den Fall das sich einen Unfall habe und selbst nicht sprechen kann.

      Meinen Ausweis habe ich aus dem Krankenhaus bekommen wo die Komplikation festgestellt wurde.

      Ich soll ihn immer bei der Krankenkassen Karte haben.
    • Neu

      Ich habe meinen Ausweis auch direkt bei der Schlauchmagen OP bekommen. Grundsätzlich sollte man bei jeder OP oder jedem Arzt auf die OP hinweisen. Allerdings können meiner Meinung nach viele Hausärzte damit nicht wirklich etwas anfangen.
      Beginn MMK Dezember 2019 - 134,5 kg auf 1,69 m

      10. November 2020 - 99,9 kg endlich UHU :love:

      Ziel erreicht - Normalgewicht
    • Neu

      Ich habe den auch im Krankenhaus bekommen er steckt bei meiner Krankenkarte aber viel wichtiger finde ich eher mein Notfallarmband, denn darauf achten die Sanis eher wie ich am eigenen Leib erfahren durfte.

      Auf meinem steht drauf:
      Name und Telefonnummer meines Notfallkontaktes
      Komplikation: RNY, aliment. Hypo, Krampfanfälle (stehen seit Februar drauf)
      Allergie: NSAR
      Notfallmedikament: Baqsimi & Glukagon
      Blutgruppe
    • Neu

      Ich habe so einen Ausweis nicht gekriegt und bin mit Overstitch 3 x operiert. Ich hatte beim einkaufen schon Dumpings mit Unterzuckerung. Ich hechte dann noch irgendwie zu einem zuckerhaltigen Getränk und zur Sitzbank. Mir hilft als Notfallmedikament das Benzodiazepin Tavor. Warum weiss kein Mensch. Vermutlich weil es Ähnlichkeit mit einer Panikattacke hat. :nix:
      Liebe Grüsse Heike ...... und @llseits einen schönen Tag :katze:
    • Neu

      Den Anhänger find ich gut,wo gibt es den ?
      Startgewicht 113,6 kg im Juli 2017- Op-Gewicht 104 kg am 30.8.17 und aktuell 62 kg

      Am Ende wird alles gut und wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende. (Oscar Wilde )

    • Neu

      Ich habe einen Notfall Armband da stehen auch notfallkontakt und allergien drauf. Im Rettungsdienst gibt sich keiner mit einem Notfallpass I'm Geldbeutel ab da dauert das Suchen zu lange. Und wertvolle Zeit verstreichen. Zum anderen behandelt der Rettungsdienst zuerst die Unterzuckerung bringt dich ins Krankenhaus und die fangen an warum es dazu kam
    • Neu

      Mein Chirurg meinte, dass so ein OP Ausweis nichts bringt. Weil we man so schwer verletzt ist, dass man sich nicht mehr verständlich machen kann, ist das letzte was Notärzte interessiert, wo und wie eine Malabsorptionsstrecke endet oder welche Form der Magen hat.

      Viel wichtiger finde ich sowas von der verehrten @Blutwaldfee: Notfallkarte mit lebenswichtigen Medikamenten, behandlungswürdigen Erkrankungen wie Megadumping usw...
      Name, Adresse und Kontaktperson. Wobei die Kontaktperson dann eh alle wichtigen Auskünfte geben kann.

      Wenn ich mir vorstelle, wenn ich einen OP Ausweis hätte und der letzte Buchstabe ist blutverschmiert.... statt Sadi-s würde dann Sado... zu lesen sein.
      Das wäre peinlich.
      Und gefährlich.
      Ich würde bei meinem üblichen Glück ins nächste Buff gebracht, anstatt ins Krankenhaus.
      Also besser nur eine "normale" Notfallkarte.
    • Neu

      Vielen Dank ihr Lieben,

      Ich denke ich werde mirAnhängern einen Anhänger kaufen. Allerdings sehe ich keinen Unterschied zu einem Ausweis, eine Handtasche trage ich nicht, er würde im Falle eines Unfalls sowieso irgendwo im Auto liegen und wenn ich zu Fuß unterwegs bin hätte ich ihn gar nicht dabei.

      Medikamente nehme ich ja keine ausser denen für die Schilddrüse, wenn ich die weg lasse passiert aber auch nix. Geht also nur um die Info über den Bypass.

      Habt einen schönen Abend
      Sunny0
      15.06.2020 Erstgespräch AZ Mannheim
      16.06.2020 Start MMK mit EB Startgewicht: 140kg BMI 47,9
      22.02.2021 Start Eiweißphase Gewicht: 147 kg BMI 50,4
      08.03.2021 Roux-Y-Bypass UMM
      08.05.2022 Gewicht 85 kg
    • Neu

      I'm rettungseinsatz macht der Bypass keinen Unterschied ob Notfallpass oder nicht. Seit denn es sind allergien im Spiel. Nsar werden im Einsatz kaum gegeben da sie zum wirken zu lange brauchen. Da wird meistens gespritzt und dass meist über irgendwelche Zugänge.
    • Neu

      Ich hatte mit starken Magenschmerzen die RTW da und die wollten mich nicht ins AZ fahren, weil das nicht mein Einzugsbereich ist. Schmerzmittel gibt's nur im Notfall und der war ich nicht. Erst im AZ hat man mich wieder ernst genommen. Ich brauche keinen Ausweis.
      Liebe Grüsse Heike ...... und @llseits einen schönen Tag :katze:
    • Neu

      Das Problem bei Magenschmerzen oder Schmerzen im Bauch wird oft kein Schmerzmittel geben aber nicht um den Patienten zu ärgern sondern die Diagnose im Krankenhaus zu vereinfachen. Wo der Schmerz sitzt gibt man vorher Schmerzmittel kann der Doc drauf drücken wie er lustig ist und nicht sehr weit damit kommen.
    • Neu

      Anette85 schrieb:

      Das Problem bei Magenschmerzen oder Schmerzen im Bauch wird oft kein Schmerzmittel geben aber nicht um den Patienten zu ärgern sondern die Diagnose im Krankenhaus zu vereinfachen. Wo der Schmerz sitzt gibt man vorher Schmerzmittel kann der Doc drauf drücken wie er lustig ist und nicht sehr weit damit kommen.
      Ich habe im KH sofort Dipidolor gekriegt. Die Rettungsleute waren angepisst, dass ich den RTW rufe, obwohl es nichts lebensgefährliches war. Das haben sie mehrfach betont, deshalb auch kein Blaulicht und keine Untersuchung und so. Im AZ haben sie dann CT und Magenspiegelung gemacht, allerdings in der Tat ohne Befund. Ich habe im Nachhinein den Eindruck, die dachten ich bin bin schmerzmittelabhängig und wollte mir so eine Opiatdrohnung erschleichen. Dabei konnte ich vor Schmerzen kaum noch sprechen.
      Liebe Grüsse Heike ...... und @llseits einen schönen Tag :katze: