Angepinnt Was gibt es heute zu essen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Katinka7 schrieb:

      Bedenke auch: der Körper kann nur 30-35g Eiweiß alle 2-3 Std aufnehmen und verwerten. Wichtig ist daher, die Zufuhr sinnvoll über den Tag zu verteilen.
      Zitat men health über Mythen

      Der Körper kann nur 30 Gramm Eiweiß verwerten
      Alles, was mehr gegessen wird, wird wieder ausgeschieden. Das stimmt jedoch nicht. Richtig ist, dass nicht mehr als rund 30 Gramm Protein innerhalb von 60 bis 90 Minuten vom Magen in den Darm transportiert werden kann. Der Rest verweilt einfach länger im Magen, wird aber definitiv nicht ausgeschieden. Der Körper reguliert die Proteinaufnahme nach eigenem Bedarf und je mehr Protein aufgenommen wird, desto langsamer erfolgt die Resorption. Außerdem hängt die individuelle Proteinaufnahme vom eigenen Stoffwechseltyp und vom Körpergewicht ab. Denn auch wenn der 30-Gramm-Mythos nicht stimmt, hat jeder einen individuellen Eiweißbedarf pro Tag, und der richtet sich nach dem Körpergewicht und dem Fitness-Level:
    • Das mag für Menschen mit normalem Magen so sein und vor allem bei Aufnahme über feste Lebensmittel! Wir sprechen hier von Flüssigkeiten… und für die Zeit nach Op: gewöhn dich nicht daran :whistling:
      Nimmst du dieses Eiweiß in flüssiger Form zu dir, verweilt es so gut wie gar nicht.
      nach OP erst recht nicht, da liegt die Passagezeit bei 20-30 min. Flüssiges läuft sogar beim Bypass einfach so durch.
    • @AndyG dann such dir besser andere Eiweißshakes.
      Oder Mix selber einen, das hab ich gemacht.
      Passt vllt nicht ganz von den Werten, aber das ließe sich ja anpassen.
      Ich hab zB 2/3 gefrorene Banane genommen mit Schokoproteinpulver und 200ml Milch gemixt, dazu etwas Ingwerpulver und etwas Wasser zum verdünnen. Hat mich super gesättigt.

      Ich fand bei Optifast zB damals die Tomatensuppe und den Eiskaffee gut. Das habe ich später fast ausschließlich genommen.
      ________________________________________________________________________

      Liebe Grüße,

      Füchsen
      (sie/ihr)

      - Schlauchmagen am 17.01.2024 -
    • Katinka7 schrieb:



      Nimmst du dieses Eiweiß in flüssiger Form zu dir, verweilt es so gut wie gar nicht.
      nach OP erst recht nicht, da liegt die Passagezeit bei 20-30 min. Flüssiges läuft sogar beim Bypass einfach so durch.
      Vielen vielen Dank für die Erklärung! Ich wundere mich die ganze Zeit, dass meine Blutuntersuchung jedesmal ein Eiweißdefizit feststellt, ich aber täglich mehr als 130 g Protein zu mir nehme. Ich habe gerade mal geschaut. Gestern waren es in Summe 168 g, aber davon nur 46 g durch feste Nahrung. Der Rest nur verschiedene Shakes. Eigentlich ja auch logisch. Das Protein fließt mit dem Getränk zum Großteil einfach durch.
      *************
      Und ich dachte, ich wäre in der Placebo-Gruppe …
    • Gerne :)
      Beim Protein kommt natürlich noch eine verweilzeit im Darm hinzu- die ist aber bei jedem Menschen extrem unterschiedlich (hängt auch von der Resorptionsfähigkeit der Darmschleimhaut ab) und bei flüssigen Proteinen ist sie noch schneller. Hängt zudem noch davon ab, wie lang der Schenkel ist, der beim Bypass operiert wurde. Also viiiiele individuelle Gegebenheiten :)
      Ich habe mich da auch reingefuchst, als mein Eiweißwert im Blut immer zu niedrig war.

      Generell haben Proteine ja auch noch eine unterschiedliche biologische Wertigkeit - tierische (Ei, Milch…) können zum größten Teil aufgenommen werden, künstliche oder pflanzliche etwas weniger. Dazu gibt es gute Tabellen online, z.B. hier akademie-sport-gesundheit.de/m…ologische-wertigkeit.html
    • Körnerglück Brötchen mit Eiersalat und Frischkäse
      Schnitzel
      Low Carb LPG-Kuchen
      Zuckerfreies Radler
      Thüringer Bratwurst mit Grillkartoffel und Tsatsiki
      Es folgen noch Quark und Nüsse, um halbwegs die kcal und das Eiweiß voll zu bekommen
      LG Dani :wird gut:
    • Neu

      Irgendwie hab ich in letzter Zeit immer wieder mal Heißhunger auf süßes. Ich kenne das eigentlich gar nicht. Ich war immer der herzhaft-Esser. Natürlich hab ich süßes auch immer gegessen und wenn’s da war auch in viel zu großen Mengen, aber es war nie so, dass ich wirklich nen drang hatte süßes zu essen. Hab vor kurzem sogar angefangen Honig zu essen, den ich früher gehasst habe, weil ich irgendwas brauchte, und siehe da, plötzlich schmeckts mir :whistling: Ich versuche mir gerade einzureden, dass es vllt daran liegt, dass ich recht viel Bewegung habe und der Körper gerne mehr schnell verfügbare Energie hätte, aber sehr gut möglich, dass ich mich damit selber belügen würde.
      Ist mir alles eben wieder in den Sinn gekommen, nachdem ich mir n Stück Hefegebäck halb mit Honig und halb mit Bueno Creme beschmiert habe
    • Neu

      Vollkornbrötchen mit Frischkäse, Eiersalat, Carpaccio und Bergbauernkäse
      Fischfrikadelle mit Tsatsiki
      Low Carb LPG-Kuchen
      Pizza mit verschiedenen Käsesorten, Spinat, Bolognese und Hähnchenbrust
      Kellerbier
      Zuckerfreies Radler
      High Protein Grießpudding
      LG Dani :wird gut:
    • Neu

      + Hummus, Avocado und Gurke
      + Vly Natur o.Z. mit Smacktastic Spaghetti Eis und Erdbeere
      + Planted Pulled Nature mit Champignon-Rahm und Blumenkohlpüree (alles vegan)
      + Vly Natur o.Z mit Smacktastic Very Very Strawberry und Blaubeeren
      + Planted Pulled Natur mit Rahm-Blattspinat und Kohlrabi Scheiben aus dem Ofen (alles vegan)
      + 3,6l Fresh Up Lemon, Wild Berry und Peach
      + 4 Bullis

      Meine Familie isst zum Abendessen statt dem Planted Pulled Hähnchenbrust mit Käse-Kräuter-Kruste dazu und bekommt zum Nachtisch Ketogene Creme Brûlée mit Allulose statt Zucker