Angepinnt Wie nehmt Ihr Eure Medikamente und welche?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der Grundsatz gilt, dass die Vitamin und Spurenelementsupplementation auch bei normalen Laborparamtern durchgeführt werden soll, um Mangelerscheinungen erst gar nicht aufkommen zu lassen.

      Multivitamin 50+

      Calcium 2000mg pro Tag mit Vitamin D

      Calciumcitrat wird bei RNY besser aufgenommen als Calciumcarbonat. Calciumcitrat kann man als Kautabletten erwerben.
      Kautabletten wir Calcimagon D3 oder Calcium Sandoz Osteo mit D3 Kautabletten haben sich bewährt. Auch schmecken Caltrate D 600 Kaubonbons sehr lecker. Calcium ist bei sek. Hyperparathyreoidismus auch auf Kasse verordnungsfähig!

      Ein Vitamin-D Mangel besteht häufig schon vor der OP durch Diäten usw...
      Durch einen Vitamin DMangel wird ein Calcium-Mangel noch weiter verstärkt. Die Folge ist eine Überproduktion des Parathormons (sek. Hyperparathyreoidismus) welche in weiterer Folge den vermehrten Abbau von Calcium aus den Knochen, und damit Knochenschwund bewirkt. Daher ist eine regelmäßige Laborkontrolle des Parathormons zur Früherkennung eines sek. Hyperparathyreoidismus erforderlich!

      Eisen bei Männern 10mg am Tag bei Frauen im gebärfähigen Alter 15mg, zur besseren Aufnahme kann dies mit Vitamin C kombiniert werden (Achtung aber nicht mit dem Calcium zusammen!)
      RNY/BPD/BPD-DS Ferrosanol Duodenal hat sich als Arzneimittel bewährt! Dies kann auch bei Mangel auf Kasse verordnet werden.

      Eisen wird zum großen Teil im Zwölffingerdarm aufgenommen, dieser Darmabschnitt wird jedoch beim RNY sowei beim BPD und BPD-DS umgangen. Oft ist die orale Eisensubstitution nicht ausreichend, so dass in solchen Fällen Eisen als Infusion verabreicht werden muss!

      Vitamin B Komplex zb. von Abtei der Vitamin B Komplex Forte! (enthält 200 mükrogramm Folsäure!)

      Folsäure 400 mükrogramm pro Tag!

      Vitamin A 1mg pro Tag

      Zink 8-11mg pro Tag

      Zinkamin von Falk oder Zink Verla 20 haben sich bewährt und sind bei Mangel auch auf Kasse verordnungsfähig!
      Elisabeth

      Höchstgewicht 05/2006 * 170,0 kg * BMI = 59,52 * OP Gewicht 15.05.2006 * 165,0 kg * RNY-Bypass
      niedrigstes Gewicht 69 kg - lange Zeit gehalten bei 75 kg

      15!! Jahre nach OP
    • Ich hab zum Glück keinerlei Probleme damit, Tabletten zu schlucken.
      Egal, ob groß oder klein.

      Tabletten sind mir lieber als diverse Tropfen.....

      Also ich nehme meine Tagesration morgens mit einem Glas Milch.

      Und danach kommt dann mein 1/2 l Kaffee ! :grinsen: ;)
      mein OP-Bericht
      -------------------------

      Viele Grüße

      karla kawusch




      [Blockierte Grafik: http://img401.imageshack.us/img401/8074/frauenzeichen.jpg]
      Wir Frauen sind erst dann wirklich gleichberechtigt,
      wenn eine wichtige Position mit einer unqualifizierten Frau besetzt wird.
    • Original von Cheyenne....Ich habe schon etwas Probleme mit den Tabletten...1. wegen der Grösse... 2. dass ich alle auch einnehmen kann....


      Hallo,

      Ich bin etwa eine Woche vor Dir operiert und es wird täglich besser mit den Tabletten.

      Als Multivitamin habe ich mir erst einmal die Eunova Dragees gekauft und bei dem Calcium Verla habe ich zunächst mit einer und erst diese Woche mit zweien pro Tag angefangen (drei müssen es werden).

      Ich nehme die schlicht mit Wasser, aber wenn am Morgen die Hauptladung kommt gluckst der Magen lautstark dabei ;)

      :hallo: viele Grüsse Catrin

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Roseanne ()

    • mal eine frage zu den tabletten.

      ich werde in 1,5 wochen operiert und möchte gerne vorsorgen!

      sollte ich mir die tabletten im vorraus besorgen oder erstmal die laborwerte vor - und nach der OP abwarten??

      wenn ich das richtig verstanden habe, sind da ja einige tabletten auf der liste:

      - multivitamin 50+
      -calciumcitrat zb calcimagon d3
      -eisen 15mg + vit c
      -vitamin b komplex
      -folsäure
      -vitamin a 1mg
      -zink 8-11g zb zinkamin

      fallen da dennoch die vitamin b12 i.m. spritzen an?
      :blumen: LG Silke :blumen:
      [Blockierte Grafik: http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/67799/.png]

      15.06.2010 Magen-Bypass OP
      04.06.2013 Fobiring
    • Silke,
      ich würde an Deiner Stelle warten.
      Nach der OP solltest Du zu Deinem Hausarzt und Dir Empfehlungen holen. B12 und Pantozol wird er Dir gewiss auf Rezept aufschreiben. Alles andere an Vitaminzufuhr gibt es als Empfehlung. So bekam ich es zumindest.

      Gruß
      Fisun
      VENI VIDI VICI
    • ..ja so nehme ich sie auch ein wie viele hier....

      aber die calcium lutschtablette immer wenn ich die nehme habe ich voll restless legs(unruhige beine)??
      morgen beim doc mal abklären....habe erstmal weggelassen und nehme dafür magnesium...da wirds besser...mhh habe ich zu viel calcium im körper oder warum is dass so..hat dass auch schon mal jemand erlebt??
      bitte schreibt mir doch ne pn....
      och mensch^^ :friends:
    • Hallo,
      ich lese hier immer, dass ihr Tabletten schluckt.
      Ich habe einen Bypass und in der Klinik wurde mir gesagt ich soll die Tabletten zermörsern, da viele (z.B. meine Multivit.-tabletten) magensaftresisten sind.

      Meine Biotin und Vit. D3 Tabletten mörsere ich auch.

      Auch die Kapseln gegen GFallensteine (hab leider schon welche vor der OP gehabt) soll ich öffnen und mit Apfelmus einnehmen.

      Ist dass alles so nötig????
      Liebe Grüße!

      Surprise
      _________________________________________
      21.06.2010 Termin AC Sachsenhausen
      03.07.2010 Gutachten des AC eingetroffen
      08.07.2010 Termin Psychiater (Attest bekommen)
      08.07.2010 Termin Hausarzt (Attest bekommen)
      04.08.2010 Termin Orthopäde (Attest bekommen)
      06.08.2010 Antrag zur KK geschickt
      10.08.2010 Antrag von KK an MDK weiterleitet
      14.10.2010 telefonische Zusage der KK zum Bypass
      19.10.2010 schriftliche Zusage erhalten

      8.12.2010 Einrücken in die Klinik
      9.12.2010 OP


      [Blockierte Grafik: http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/92865/.png]
    • Ich musste meine Tabletten so lange mörsern, wie ich in der Flüssigphase nach der OP war.
      Allerdings habe ich einen Sleeve.
      Aber ich habe noch nie gehört, dass Bypässler immer ihre Tabletten mörsern müssen, aber ich lasse mich gerne belehren.
      Rapha
    • ich bin morgen zur Kontrolluntersuchung in der Klinik, da frag ich nochmal nach, ob ich die Kapseln und Tabletten normal schlucken darf!
      Liebe Grüße!

      Surprise
      _________________________________________
      21.06.2010 Termin AC Sachsenhausen
      03.07.2010 Gutachten des AC eingetroffen
      08.07.2010 Termin Psychiater (Attest bekommen)
      08.07.2010 Termin Hausarzt (Attest bekommen)
      04.08.2010 Termin Orthopäde (Attest bekommen)
      06.08.2010 Antrag zur KK geschickt
      10.08.2010 Antrag von KK an MDK weiterleitet
      14.10.2010 telefonische Zusage der KK zum Bypass
      19.10.2010 schriftliche Zusage erhalten

      8.12.2010 Einrücken in die Klinik
      9.12.2010 OP


      [Blockierte Grafik: http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/92865/.png]
    • hallo Silke, an deiner Stelle würde ich auch noch warten bevor du schon die halbe Apotheke leerkaufst und dann entweder manche Sachen höher oder niedriger dosiert oder evt. auch überhaupt nicht benötigst.
      Z.B. bin ich seit April 2010 operiert und habe bis heute noch keine einzige B12 Gabe benötigt (weder Tabl. noch Spritze !) Nehme mom. Eunova Multivitamintabl. (1 x tgl), Pantoprazol z. Magenschutz (1 x tgl), Calciumsticks (v. Aldi, 1 x tgl ) Magnesiumgranulat (schnell Löslich, 1 x tgl) sowie hin und wieder einen Eiweissshake. Dies ist aber NUR das was ICH für mich einnehme und das nach der Empfehlung des AC, der Ernährungsberatung und meiner Blutwerte...
      Wünsch dir alles Gute,
      lg
      Pavarotti
    • @ Pavarotti:
      deine OP ist ja doch schon eine Weile her und jetzt lese ich, dass du immer noch Pantozol nimmst?
      Mir wurde das Esomeprazol (Nexium) verschrieben, aber nur für 6 Wochen nach OP.

      Was ist denn nun die bessere Lösung - oder hast du Probleme mit Sodbrennen???
      Liebe Grüße!

      Surprise
      _________________________________________
      21.06.2010 Termin AC Sachsenhausen
      03.07.2010 Gutachten des AC eingetroffen
      08.07.2010 Termin Psychiater (Attest bekommen)
      08.07.2010 Termin Hausarzt (Attest bekommen)
      04.08.2010 Termin Orthopäde (Attest bekommen)
      06.08.2010 Antrag zur KK geschickt
      10.08.2010 Antrag von KK an MDK weiterleitet
      14.10.2010 telefonische Zusage der KK zum Bypass
      19.10.2010 schriftliche Zusage erhalten

      8.12.2010 Einrücken in die Klinik
      9.12.2010 OP


      [Blockierte Grafik: http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/92865/.png]