Wer ist noch über die KKH Allianz versichert

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wer ist noch über die KKH Allianz versichert

      Hallo an Alle!
      ich bin gerade dabei meinen Antrag für die KK fertig zu machen. Ich möchte einen Schlauchmagen.
      Ich bin bei der KKH Allianz versichert und es würde mich interessieren wer mit dieser KK schon Erfahrungen hat bezgl. AC.
      Liebe Grüße!

      Surprise
      _________________________________________
      21.06.2010 Termin AC Sachsenhausen
      03.07.2010 Gutachten des AC eingetroffen
      08.07.2010 Termin Psychiater (Attest bekommen)
      08.07.2010 Termin Hausarzt (Attest bekommen)
      04.08.2010 Termin Orthopäde (Attest bekommen)
      06.08.2010 Antrag zur KK geschickt
      10.08.2010 Antrag von KK an MDK weiterleitet
      14.10.2010 telefonische Zusage der KK zum Bypass
      19.10.2010 schriftliche Zusage erhalten

      8.12.2010 Einrücken in die Klinik
      9.12.2010 OP


      [Blockierte Grafik: http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/92865/.png]
    • Hallo Surprise,

      Ja, ich bin bei der KKH-Allianz,

      meine Antrag-Stellung war 2006 ist also schon eine Weile her,
      der Antrag ging ohne Probleme durch, weil der MDK die OP befürwortet hat.

      Inzwischen gab es allerdings 2 sog. Gesundheits-Reformen
      und die Kassen bestehen auf das Multimodale Konzept.
      (zum Gkück hatte ich damals schon alles durch, Ernährungsberatung, Psychologe usw.)

      Kenne leider aber auch Fälle, die bei der KKH abgelehnt wurden.

      Die Befürwortung einer AC-OP ist ja leider immer noch Einzelfallentscheidung.
      Drücke dir für deinen Antrag fest die Daumen :positiv:

      LG
      Masi
    • Viele Dank Masi,
      naja, mal sehen wie es wird.
      Momentan kann es mir nich schnell genug gehen, aber ich habe noch eine Menge vorzubereiten.
      Übrigens habe ich auch mein erstes AC Gespräch in Sachsenhausen. Bei Frau Dr. Theodoridou. In einer Woche.
      Liebe Grüße!

      Surprise
      _________________________________________
      21.06.2010 Termin AC Sachsenhausen
      03.07.2010 Gutachten des AC eingetroffen
      08.07.2010 Termin Psychiater (Attest bekommen)
      08.07.2010 Termin Hausarzt (Attest bekommen)
      04.08.2010 Termin Orthopäde (Attest bekommen)
      06.08.2010 Antrag zur KK geschickt
      10.08.2010 Antrag von KK an MDK weiterleitet
      14.10.2010 telefonische Zusage der KK zum Bypass
      19.10.2010 schriftliche Zusage erhalten

      8.12.2010 Einrücken in die Klinik
      9.12.2010 OP


      [Blockierte Grafik: http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/92865/.png]
    • Hi surprise,

      ich bin bei der KKH-Allianz in BaWü versichert.

      Meinen Antrag zur Umbauoperation habe ich im März 2010 gestellt und er wurde mitte April befürwortet. Der MDK hat dem Umbau ohne Probleme zugestimmt. Ich denke es lag auch an dem Gutachten von meinem AC, denn das Gutachten war auch wirklich so geschrieben, dass der Umbau medizinisch notwendig ist.

      Also das MB musste ja raus.

      Viele Grüße und Viel Erfolg, ich drück die Daumen.

      Grüße


      Jasmin
    • Ich bin auch bei der KKH-A. und warte jetzt schon seid Febr. auf ne Antwort.
      Sie können auch anders hab ich mal gehört, nur bei mir irgendwie nihct:(
      LG Tanja



      _______________________________________________
      - Sommer 2009 angefangen alle Atteste zusammen zu sammeln
      - Ernährungsberatungsbeginn
      - 18.2.2010 Antrag bei der KK eingegangen
      - Ende April Post von der KK, da dem MDK noch etwas fürs Gutachten fehlte
      - fehlendes Schriftstück bei der KK am 5.5.10 eingegangen
      - auskunft nach Telefonat----es gibt noch nix neues vom MDK
      WARTEN, WARTEN, WARTEN....
      - 15.06.10 Gutachten vom MDK positiv, OP wird befürwortet
      - 05.08.10 OP-Vorgespräch
      - 23.08.2010 Op
      :freu: :freu: :freu: :freu:

      [url=http://www.diaet-ticker.de] [img]http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/65303/.png[/img] [/url]
    • Hallo zusammen,

      ich bin ebenfalls dort versichert und bei mir ging alles flott und unproblematisch.
      Habe letztes Jahr meinen Antrag gestellt und binnen 10 Tagen eine Zusage erhalten.

      Sie können also wirklich auch anders :drueck:

      LG Alex
    • bin auch bei der KKH und habe jetzt den Wiederspruch abgelehnt bekommen.
      Viel Glück Ute
      [Blockierte Grafik: http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/66092/.png] [/URL]

      Wer will, findet Wege, wer nicht will, Gründe !!!!
      Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin,
      das er tun kann was er will,
      sondern das er NICHT tun muss,
      was er NICHT will !!!!
    • Hallo Alex,
      Mensch, das ging ja wirklich wahnsinnig schnell bei dir, super.
      ...und es hat sich auch gelohn, wenn man deinen Abnahmeerfolg anschaut! :drueck:


      Hallo Scarly,
      das ist natürlich echt d..f, das lang warten ;(. ich würde da jede Woche anrufen, evtl. auch beim MDK.
      Liebe Grüße!

      Surprise
      _________________________________________
      21.06.2010 Termin AC Sachsenhausen
      03.07.2010 Gutachten des AC eingetroffen
      08.07.2010 Termin Psychiater (Attest bekommen)
      08.07.2010 Termin Hausarzt (Attest bekommen)
      04.08.2010 Termin Orthopäde (Attest bekommen)
      06.08.2010 Antrag zur KK geschickt
      10.08.2010 Antrag von KK an MDK weiterleitet
      14.10.2010 telefonische Zusage der KK zum Bypass
      19.10.2010 schriftliche Zusage erhalten

      8.12.2010 Einrücken in die Klinik
      9.12.2010 OP


      [Blockierte Grafik: http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/92865/.png]
    • Hall Ute,
      mensch was soll ich da sagen.
      Aber du gibst nicht auf, oder.
      Gab es eine Begründung weshalb auch dem Wiederspruch nicht stattgegeben wurde?
      Liebe Grüße!

      Surprise
      _________________________________________
      21.06.2010 Termin AC Sachsenhausen
      03.07.2010 Gutachten des AC eingetroffen
      08.07.2010 Termin Psychiater (Attest bekommen)
      08.07.2010 Termin Hausarzt (Attest bekommen)
      04.08.2010 Termin Orthopäde (Attest bekommen)
      06.08.2010 Antrag zur KK geschickt
      10.08.2010 Antrag von KK an MDK weiterleitet
      14.10.2010 telefonische Zusage der KK zum Bypass
      19.10.2010 schriftliche Zusage erhalten

      8.12.2010 Einrücken in die Klinik
      9.12.2010 OP


      [Blockierte Grafik: http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/92865/.png]
    • Kkh Allianz

      Hallo

      Ich bin auch bei der KKH Allianz versichert. Habe am 26.April meinen Antrag dort abgegeben zu Kostenübernahme der Schlauchmagen OP. Ich warte bis heute darauf.

      LG Peggy
    • :hallo:
      Ich bin auch bei KKH-Allianz versichert.

      Meinen Antrag habe ich am 18.01.10 gestellt und bekam recht schnell einen Termin beim MDK, der leider wg. Krankheit verschoben wurde. Aber nach dem OK des MDK bekam ich recht schnell die Zusage von der KK und wurde am 15.04.10 operiert (Schlauchmagen).

      :=): ALEX
      Viele kleine Leute, an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern.(afrikanisches Sprichwort):=):

      Selbsthilfegruppe

      Minden-Porta

      jeden 1. + 3. Montag im Monat


      Email: shg-minden-porta@t-online.de
    • Hallo!
      Der Beitrag ist schon älter.
      Bin auch bei der KKH versichericht und starte meinen Weg erst.
      Seit 2006 Kämpfe ich mit meinem Gewicht.
      Immer wieder mit JoJoEffekt.
      Nun stehe ich mit 172 cm bei 115 Kilo.
      Begleiterkrankungen habe ich nicht.
      Ein Prädiabetes wurde diagnostiziert.
      Was meint ihr? Wir die KKH zustimmen?
      Ernährungsberarung habe ich durch. Bin auch in einer Arztpraxis für Adipositas Patienten. Dort wird mit und ohne OP für Hilfe geworben.

      Freue mich über eure Erfahrungen.
      Viele Grüße aus Berlin
    • Das weiß das AZ ganz genau. Ich brauchte nur eine Woche. Das ist von AZ zu AZ unterschiedlich. Abhängig auch davon, ob sie mit oder ohne Antrag operieren. Denn in den S3 Leitlinien steht das soweit ich weiß nicht schriftlich festgehalten.
    • Hallo ihr lieben!
      Ich komme gerade von der KK und habe endlich meinen Antrag für die Schlauchmagen OP abgegeben.
      Nun sagte sie mir, es würden Bilder fehlen.
      Ich habe ehrlich gesagt noch nie gehört, dass jemand zu diesem Antrag Bilder mit einreichen musste.
      Ist das nicht dann bei den WHO Anträgen erst nötig?
      Sie sagte, es sei immer eine Einzelfallentscheidung und dazu werden Bilder benötigt.
      Sie sagte was von entzündeten Haut usw. - sowas habe ich aber gar nicht.

      Weiß jemand Rat?
    • Ich glaube, die Dame von der Krankenkasse hat sich deinen Antrag nicht durchgelesen und einfach ihren Automatismus eingeschaltet. Hirn aus, Redeorgan an.

      Für einen Schlauchmagen braucht man in der Tat keine Bilder. Und von entzündeten Hauptstellen schon gleich gar nicht.

      Ich würde da morgen oder übermorgen einfach noch mal anrufen, in der Hoffnung das jemand dran ist, der mitdenkt und das kurz ansprechen, mit der Bitte um Bearbeitung.