Abnehmen ohne OP

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Abnehmen ohne OP

      :hallo1: zusammen,

      weiß gar nicht ob ich im richtigen Forumteil gelandet bin, ;) aber ich versuche hier mal mein Anliegen aufzuschreiben. :]

      Ich will abnehmen. :] Wiege 160 kg und muss es ändern. :rotekarte: Ich habe mich gegen eine OP entschlossen, weil mir viele abraten und mir auch das Abnehmen zu vage ist, da ich eine Frustesserin bin und viel Süßes esse. Ich denke ich muss erstmal lernen meine Ernährung umzustellen. :]

      Also bin ich voller Tatendrang auf der Suche nach einem Fitnessstudio, habe wahrscheinlich auch ein passendes gefunden, nur für Frauen und dabei richtig zu essen: Frühstück - Mittag -Abendessen. Ja drei Mahlzeiten einzuhalten bedeutet mir schon sehr viel, da ich früher also bis vor einer Woche immer nur gegen 16 Uhr bis in die Nacht rein gegessen habe. :schimpf:

      ich habe hier im Forum schon viel gestöbert, was mir fehlt ist eine Ecke - diese hier - wo man sich austauscht, wenn man keine OP hat. Ich würde mich freuen, wenn ich hier Gleichgesinnte finde, die mit mir hier über das Abnehmen ohne OP schreiben.

      Gibt es da welche unter den über 14.000 Mitgliedern? Natürlich duerfen auch die Operierten hier schreiben, gerne sogar. :]

      Hoffe auf regen Austausch :ihrseidprima:

      lg Martina
    • Herzlich willkommen hier im Forum!

      Hier gibt es auch Menschen, die es geschafft haben ohne OP abzunehmen. Ich denke, diejenigen werden sich auch bald hier melden.
      "Tu deinem Leib etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen."

      Teresa von Âvila
    • Herzlich Willkommen im Forum,

      wie du in meinem Profil sehen kannst, gehöre ich auch zu denjenigen, die ohne OP abnehmen wollen, ein langer Weg liegt schon hinter mir, ein noch längerer vor mir, aber ich sehe nur das Ziel.
      Gute 10 kg habe ich noch vor mir und dann beginnt ein neuer sehr langer Weg.

      Ich bin lieber ein ehrlicher Arsch, als verlogen und nett.
      ... und nein, ich habe nicht auf der Boxerzeitung geschlafen. Ich bin immer so!
    • Liebe Martina,

      aber klaro gibt es hier einige, die ohne OP abgenommen haben. Einfach schauen/gucken und ich hoffe, diejenigen melden sich hier.

      Ich habe es nicht geschafft und bin dankbar für die OP.

      Liebe Grüße
      Nicki
    • Hallo Mat,
      ich habe auch ohne OP abgenommen. Zwar viel drüber nachgedacht, aber ich hatte zu grosse Angst. Wobei, wenn ich eher hier gelesen hätte, hätte ich es damals wahrscheinlich gemacht. Denn hier ist ein Forum wo echt nett Leute sind, die sich nie zu Schade sind alle Fragen zu beantworten und viel Zeit schenken um anderen zu helfen.
      Aber nun habe ich es so vor 2,5 Jahren angefangen.
      Geht auch-aber ein schwerer Weg (wobei die operierten einen glaube ich noch schwereren gehen und das auch noch länger)
      Ich hatte zwischen 175 und 180 Kilo bei 1,72mtr.
      Nun sind es so zwischen 112-116, je nachdem.
      Habe meine Ernährung umgestellt, hauptsächlich abends keine Kohlenhydrate mehr. Ich bin keiner der süsses oder so isst, eher ein Volumenesser.
      Meine Frau hat eben einfach nicht mehr gekocht- wenns leer war, wars leer.
      War schwer am Anfang, aber es ging immer besser. Nebenher bin ich ins Fitnessstudio gegangen und 2 mal die Woche ins Schwimmbad.
      Badminton spiele ich jeden Samstag 2 Stunden.
      Und ich muss ehrlich sagen, dass ich schon mehr geschafft haben könnte, wenn ich nicht manchmal mit der Essensmenge versagen würde.
      Ich weiss zwar schon was richig ist, aber manchmal siegt doch die Lust und Gemütlichkeit nach Essen.
      Denn mit dem was ich eigentlich alles an Sport mache, könnte ich weiter sein. Aber gut, so hab ich mir halt immer gedacht: ist abnehmen mit Qualität, wenn man sich auch mal den Bauch vollschlägt.
      Heute ist es so, dass ich die Bauchdeckenstraffung anstrebe. Mich im Moment eisern halte, mit allem was ich machen kann. Da ich unbedingt dieses Fettwabbelding loswerden will. Da mich wieder die Angst vor der Op packt, gebe ich im Moment alles um das Gewicht noch bis Februar/März zu reduzieren um das Riskio zu senken..
      mal sehen...
      Auf jeden Fall drücke ich dir die Daumen beim abnehmen, Fitnesstudio ist super und effektiv. Wie gesagt, Schwimmen hat mir auch sehr geholfen und hilft noch.
      Wo wohnst du denn?
      LG und einen schönen Abend
      Michi
    • Hallo Babsi,
      33 Kilo seit Januar ist aber eine Mega Leistung- Riesenkompliment.
      Wie oft gehst du denn ins Fitnessstudio? Und wie lange?
      Was ist du denn abends ohne Kohlenhydrate wenn ich fragen darf?
      LG
    • Hallo wie lieb eure Antworten. :herz1:

      @ Micks: wow tolle Leistung und viel Sport. Hut ab! Will ich auch hinkommen. :drueck:

      @ babsi: seit Januar 33 kg, das ist ja mega klasse! :super: Isst du dann abends nur Eiweisshaltiges?

      Liebe Grüße

      Mat
    • Bezüglich Fitnessstudio:

      Bei uns gibt es 1x im Jahr sogenannte Adipositas-Tage.
      Da bekommt man desto höher das Gewicht - desto mehr Rabatt auf den Monatsbeitrag.
      Ich hab da damals nur 20 statt 50 Euro gezahlt für 1 Jahr.

      Vielleicht gibt es etwas derartiges ja auch bei euch in der Nähe
    • Hallo,

      Ich habe auch kürzlich bei 138 kg Kampfgewicht begonnen. Ich habe im Dez. einen Termin bei der Praxis für Ernährungsmedizin hier in Berlin. Gerne möchte ich mich beraten lassen.
      Mein Wunsch ist es, eine OP zu beantragen, für den Notfall,wenn ich erneut scheitern sollte. Ich bin seid 1998 über 100 .
      Aber mal sehen, was die Ärztin mir sagt.

      LG Verena
    • @ Daisy, wow Du hast auch schon 6 kg alleine abgenommen. Ohne OP, das ist doch klasse. :super:

      @ Thea: das klingt echt interessant und lohnt sich vielleicht auch nach zu suchen :]

      @ Miranda:ja das hatten wir und ich bin dir dankbar für deine Ausführungen, denen ich auch immer wieder hier im Forum begegne. Bist ein grosses Vorbild für mich, was die Abnehmerei betrifft! :zwinkert:
    • Hey ich kann zwar nicht von Erfolgen erzählen, fange aber grade an ohne OP abnehmen zu wollen... weil ich 2 Jahre auf die OP gewartet habe und es einfach nichts wird. Ob ich auch wirklich ohne Stütze abnehmen kann und es schaffe, darüber tausche ich mich hier gerne mit dir und den anderen, die dabei sind, aus. Vielleicht können wir uns gegenseitig unterstützen!! Ich versuche es auch mit 3 Mahlzeiten und weniger Kohlehydraten und verkneife mir vor allem die Massen von Süßigkeiten (z.B.ca 3 Tafeln Schokolade pro Tag), die ich mir ständig reinstopfe seit Wochen. Hoffe es hält an. Heute war der erste Tag, an dem es geklappt hat. Viel Erfolg und freu mich, wenn wir uns hier unterhalten. Ich wiege 129 kg und bin 181 cm groß. BMI 39.... Hab dolle Knieschmerzen usw. und möchte gerne ein Kind haben, wobei mir die Ärztin riet, mindesten 20 Kilo abzunehmen... in einem Jahr.

      Herzlich Willkommen und

      lieben Gruß,
      sittingbull
    • ja ich esse abends eiweisshaltig....mal nur ein shake...mal tomate mozarrella..mal schinek und rührei...salat usw.


      ins fintessstudio gehe ich zweimal die woche für knappe zwei stunden und seit neuesten habe ich zu hause auch ein rad stehen wo ich einfach zwischendrinn mal draufgehe wenn es die zeit zulässt

      lg babsi
    • Hallo sittingbull,

      klar können wir uns hier unterstützen, deshalb habe ich ja den Beitrag geschrieben. Du wirst das schaffen! Klingt schon gut, wie du angefangen hast.

      Bin ja auch erst in der ersten Woche der Ernährungsumstellung. Es braucht seine Zeit. Aber ich denke es ist wichtig auch mal schreiben zu können, wenn was nicht klappt oder was klappt. Damit man sich mit den anderen freuen kann / leiden kann. ;)

      Hallo Babsi,

      wow Du hast ja auch schon toll abgenommen! Wahnsinn.

      Ich möchte dann auch zweimal die Woche mindestens ins Fitnessstudio gehen, eher dreimal die Woche. Muss halt auch schauen, wie die Zeit es zulässt.

      :=): Mat
    • Mat schrieb:

      Hallo sittingbull,

      klar können wir uns hier unterstützen, deshalb habe ich ja den Beitrag geschrieben. Du wirst das schaffen! Klingt schon gut, wie du angefangen hast.

      Bin ja auch erst in der ersten Woche der Ernährungsumstellung. Es braucht seine Zeit. Aber ich denke es ist wichtig auch mal schreiben zu können, wenn was nicht klappt oder was klappt. Damit man sich mit den anderen freuen kann / leiden kann. ;)

      :=): Mat



      GENAU! :314:
    • Liebe Mat,
      herzlich willkommen UND ... redjoy hat es ebenfalls ohne OP geschafft.
      Drück die Daumen für Deinen weg ... wanda
      LG wanda
      Op 03/11 - Größe 174 cm - Maximalgewicht 143 kg - Abnahme über 14 Monate ziemlich konstant.
      : :kaffee10: : Ziel- Lauf - Wunschgewicht erreicht / Halten seit 06/12 - mit "Schwankungen".

      "Humor ist der Knopf, der verhindert, daß der Kragen platzt". Ringelnatz
    • Bin auch dabei:)

      Hallo,

      ich bin auch dabei ohne OP abzunehmen. Es ist mein letzter Versuch bevor es doch in Richtung OP geht, denn mit dem Gewicht werde ich wohl nicht alt.

      Ich will abnehmen und die Kinderheit meiner Kinder aktiver zu gestalten und mehr mit ihnen unternehmen zu können.

      Ich nehme per WeightWatchers ab ...wobei das sicherlich kein Allheilmittel ist und viele Jojo-Teilnehmer hat. Hier im Forum habe ich einfach angefangen mit Essverhalten zu reflektieren und aus Erfahrungen von anderen zu lernen. Aktuell bin ich zuversichtlich den weg zu schaffen und mir Zeit zu geben Lieber langsam nach unten und einfach nicht wieder gewichtstechnisch rauf ;).

      Würde mich freuen hier öfter von Dir zu lesen.
    • Hallo ihr Lieben,

      bin auch seit mitte Mai diesen Jahres dabei meine Ernnährung umzustellen und vor allem auf das Süße am Abend zu verzichten, bzw. auszutauschen. Langsam habe ich einen Weg gefunden. Sport mache ich zur Zeit leider nicht, da ich schwerste Arthrose habe und im Jan. 2013 ein neues Kniegelenk bekomme.
      Ich trage täglich jeden Krümel den ich verdrücke im Tagebuch ein. (Fddb). Das hilft mir extrem weiter, da mir da erst wirklich bewußt geworden ist was und wieviel ich esse. :rotwerd:
      würde mich freuen , weiterhin mit euch austauschen zu können.
      LG
      Silke :hallo: