Wieviel kg pro Monat, usw.?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • cool, Du kannst sowas von stolz sein Heike.

      Was ist das denn für eine App?

      Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen schlanker zu werden :whistling: Ich habe total vergessen wie das ist, schaue mir Bilder von früher an und finde keinen Bezug mehr zu diesem anderen Leben das ich mal hatte.

      Habt alle ein schönes Wochenende
      15.06.2020 Erstgespräch AZ Mannheim
      16.06.2020 Start MMK mit EB Startgewicht: 140kg BMI 47,9
      21.12.2020 OP Schlauchmagen oder Bypass im UMM :freu:
    • Guten Morgen. Da ich im KH gestern nicht mehr gewogen worden bin, hab ich mich eben drauf gestellt und bin echt happy, die OP gemacht zu haben, auch wenn erst 6 Tage vergangen sind.

      Die App heisst Überwache dein Gewicht @Sunny0
    • LadyF schrieb:

      Guten Morgen. Da ich im KH gestern nicht mehr gewogen worden bin, hab ich mich eben drauf gestellt und bin echt happy, die OP gemacht zu haben, auch wenn erst 6 Tage vergangen sind.

      Die App heisst Überwache dein Gewicht @Sunny0
      Danke für die Info. Warst Du 4 Tage im Krankenhaus? Wie geht es Dir? Du hast schon super was runter in der kurzen Zeit :thumbsup:
      15.06.2020 Erstgespräch AZ Mannheim
      16.06.2020 Start MMK mit EB Startgewicht: 140kg BMI 47,9
      21.12.2020 OP Schlauchmagen oder Bypass im UMM :freu:
    • LadyF schrieb:

      @Sunny0 war von Montag bis gestern und es sind in der Zeit 3,6 Kilo verschwunden. Ganz gut eigentlich. Schmerzen werden betäubt mit Novalmin. Aber nicht in der Menge wie vom KH.
      Schön das es Dir gut geht. Das ist 1kg Abnahme pro Tag wenn man den OP Tag weg lässt :thumbup: prima.

      Mein Chirurg sagte das ich 2 Tage im KH bleiben muss nach der OP.
      15.06.2020 Erstgespräch AZ Mannheim
      16.06.2020 Start MMK mit EB Startgewicht: 140kg BMI 47,9
      21.12.2020 OP Schlauchmagen oder Bypass im UMM :freu:
    • Wahnsinn, wieder ein Monat rum … Es geht langsamer, aber es liegt auch durchaus an mir, ich bewege mich weniger, da ich viel am Schreibtisch sitze und den Sport aus zeitlichen Gründen stark vernachlässige.
      Das Essen ist leider auch nicht ganz so Eiweissreich, ich komme nicht auf mein Soll. Aber Salat und Gemüse schmecken mir einfach besser und Eiweiss verstopft mich so sehr zur Zeit.
      Naja, noch einen Monat, dann ist die Schreibtisch-Sitzerei vorbei.
      Achja, Wasser lager ich derzeit auch extrem ein, daher nehme ich die Waage gerade eh nicht so ernst ;)


      15. Mai OP (Umbau Bybass zum Banded Bypass)
      Gewicht: 123kg

      12. Juni
      Gewicht: 115kg (- 8kg)

      15. Juli
      Gewicht: 109kg (- 6kg/ - 14kg insgesamt)

      15. August
      Gewicht: 107kg (- 2kg/ - 16kg insgesamt)
      Dur darfst weinen, schreien, wütend werden & auch kurz zweifeln.
      Danach gehst du raus, machst weiter und erreichst, was du wirklich willst.
    • Übrigens,

      RESPEKT @ Euch ALLE... ich finde, ich erbringt mega gute Leistungen... vor OP, nach OP... der Hammer. WIRKLICH!

      Bin ja gerade nicht viel online und immer total überwältigt, was sich dann wieder alles neues ergeben hat! Wahnsinn! :positiv:
      Dur darfst weinen, schreien, wütend werden & auch kurz zweifeln.
      Danach gehst du raus, machst weiter und erreichst, was du wirklich willst.
    • @Mellifica danke, ohja! Alle Hosen die im Mai gepasst haben gehen nur noch mit gürtel und sehen auch nicht mehr gut aus, aber zuhause (im Stall) geht das noch... und zum glück hab ich ja auch noch für genau diese Größe jetzt viele Klamotten, da das ja das Gewicht war, das ich nach der ersten OP als Minimalgewicht für 3 Jahre gehalten hatte.
      Daher passt jetzt alles wieder und die Großen Hosen trage ich mit Gürtel im "Stall" auf.

      Und Bewegen geht natürlich auch viel leichter und die Kondition ist auch besser. Ich bin gespannt was beim nächsten Hirndruck messen raus kommt. Der letzte Wert war ja im Normbereich. Ich hoffe, dass ich bis dahin (Termin ist erst in 4 Wochen) noch ein paar kg abnehme und ich dann die Tabletten tatsächlich anfangen kann zu reduzieren.
      Kopfschmerzen hab ich zwar zum teil, aber die können wohl auch Wetter-/Stress-bedingt sein derzeit.


      In 2 Wochen bin ich zur Nachsorge beim AC in der LMU … ich bin gespannt, ob er zufrieden ist, oder ob er mir Metformin verschreiben will.
      Irgendwie hab ich ja schon Angst, dass ich unter die "magische Grenze" der 105kg nicht komme... da war ja damals auch Schluss.

      Aber gut, ich bleib optimistisch. Und die Mengen sind jetzt definitiv anders und auch mein Essverhalten ist definitiv nochmal ganz arg konsequenter. Eigentlich dürfte ich nicht "stehenbleiben".

      Das derzeitige "Sporttief" und dass ich nicht ganz auf das Eiweiss komme, erklären warum ich weniger abgenommen habe... und wiegesagt, ich hab Wasser in den Beinen.

      Daher... okay, ich glaub du merkst... es beschäftigt mich sehr. SORRY. X/
      Dur darfst weinen, schreien, wütend werden & auch kurz zweifeln.
      Danach gehst du raus, machst weiter und erreichst, was du wirklich willst.
    • Ich kann dir nur raten (jaaa, und ich weiß, wie wehrlos man seinen eigenen Gedanken ggü ist. :rolleyes: ), dich nicht zu sehr an so einer "magischen" Grenze abzuarbeiten!
      Die ist doch letztendlich völlig willkürlich festgelegt. Was wäre denn an104kg ernsthaft besser als an 105. Du machst es dir damit doch irgendwie schwerer. Bejubel lieber jedes angenommene Pfund und halte dein Augenmerk vor allem darauf, dass es nicht zurückkommt!

      Ich drücke dir sehr die Daumen für die nächste Hirndruck Messung.
      Kommst du denn auf deine Trinkmenge bei der Hitze? Davon bekommt man ja auch schnell Kopfschmerzen.
      Sport kann ich bei der Hitze auch nicht ernsthaft machen. Ich habe aber NOCH körperlich eher fordernde Arbeit, das hilft mir sehr bei der Abnahme. Du bist da ja derzeit an den Schreibtisch gefesselt. Wenn die Phase vorbei ist, purzeln bestimmt wieder mehr Pfunde! :thumbup:
    • Hallo Janica,

      16 Kilo in 3 Monaten - stell Dir vor, das hätte Dir vor 4 Monaten jemand gesagt, das hättest Du kaum geglaubt :thumbup:

      Das mit der magischen Grenze kann ich total nachvollziehen, da würde ich auch gespannt drauf warten...

      Auch wenn Du einen Schreibtischmonat hattest, hast Du bestimmt totzdem jeden Tag im Stall gestanden, oder?


      Schön von Dir zu hören - alles Gute
      Miri
    • Soo… heute noch ein letztes Mal, da ich morgen vor der OP nicht mehr posten kann... würde mir zu früh werden :D

      Wiegetag - Gewicht - Abnahme zu letzter Wiegung - Gesamtabnahme

      Vor der OP (Beginn mit Diät und intensivem Sport):
      07.05.2020 - 185,3 kg
      05.06.2020 - 183,2 kg - 2,1 kg - 2,1 kg
      17.06.2020 - 180,1 kg - 3,1 kg - 5,2 kg
      26.06.2020 - 177,1 kg - 3,0 kg - 8,2 kg
      02.07.2020 - 176,0 kg - 1,1 kg - 9,3 kg
      Beginn Eiweißphase
      07.08.2020 - 173,7 kg - 2,3 kg - 11,6 kg
      09.08.2020 - 171,4 kg - 2,3 kg - 13,9 kg
      16.08.2020 - 169,4 kg - 2,0 kg - 15,9 kg
      … weiter geht's

      Heute wird nochmal richtig die Nahrungsaufnahme reduziert und nur Eiweißshakes und Joghurts gegessen. Zum Abendessen vielleicht dann noch ein Omlett aus 2 Eier und dann sollte der Magen morgen früh auch komplett leer sein. Vielleicht schaffe ich da noch ein paar Gramm.
      Startgewicht: 185,3 kg
      OP-Datum: 17.08.2020
      derzeitiges Gewicht: 142,7 kg

      Instagram

      Tagebuch
    • 23.12.2019: OP Gewicht: 107,7 kg
      23.01.2020: 97,8 kg ( - 9,9 kg )
      23.02.2020: 91,0 kg ( -6,8 kg )
      23.03.2020: 88,5 kg ( - 2,5 kg )
      22.04.2020: 86,2 kg ( - 2,3 kg )
      25.05.2020: 84,8 kg ( - 1,4 kg )
      17.06.2020: 82,7 kg ( - 2,1 kg )
      01.07.2020: 79,9 kg ( - 2,8 kg )
      19.08.2020: 78,8 kg ( - 1,1 kg )

      Gesamt: 28,9 kg

      :schauckelstuhl: