Wieviel kg pro Monat, usw.?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      ... und wieder ist ne Woche rum ....

      01.09.2020 161,0 Anfang MMK
      07.01.2021 156,0 - 5,0 Start Eiweißphase
      21.01.2021 153,1 - 2,9 Op Tag
      28.01.2021 151,6 - 1,5
      04.02.2021 149,8. - 1,8
      11.02.2021 146,8. - 3,0
      18.02.2021 143,7 - 3,1
      25.02.2021 139,1 - 4,6
      04.03.2021 136,9 - 2,2
      11.03.2021 135,0 - 1,9
      18.03.2021 133,9 - 1,1
      25.03.2021 132,9 - 1,0
      01.04.2021 131,6 - 1,3
      08.04.2021 130,7 - 0,9
      15.04.2021 130,0 - 0,7
      22.04.2021 129,0 - 1,0
      29.04.2021 128,1 -0,9
      06.05.2021 127,0 -1,1



      Fazit : - 34kg insgesamt , bzw. -26,1 kg seit OP
      Allen Mitstreitern wünsche ich weiterhin so tolle Erfolge und ein gutes Durchhaltevermögen! ☘️ :ihrseidprima:
    • Neu

      Es ist Wiegetag, nun schon der zweite :freu: unglaublich wie die Zeit vergeht.


      22.02.21 147kg Beginn Eiweißphase
      08.03.21 142kg -5kg OP Tag
      05.04.21 130kg -12kg
      08.05.21 122kg - 8kg
      Gesamt: -25kg

      Mal schauen was die nächsten 4 Wochen bringen, ich denke mal es wird jetzt etwas langsamer abwärts gehen.

      :sonnenblumen:
      15.06.2020 Erstgespräch AZ Mannheim
      16.06.2020 Start MMK mit EB Startgewicht: 140kg BMI 47,9
      22.02.2021 Start Eiweißphase Gewicht: 147 kg BMI 50,4
      08.03.2021 Roux-Y-Bypass UMM
    • Neu

      07.09 154,2kg Beginn Eiweißphase
      05.10 151,1kg -3,1kg OP
      08.10 151,4kg +0,3kg Entlassungstag
      19.10 142,4kg -8,7kg
      29.10 139,9kg -2,5kg
      03.11 138,2kg -1,7kg beim Arzt gewogen
      19.11 135,8kg -2,4kg
      24.11 134,9kg -0,9kg beim Arzt gewogen
      30.11 133,9kg -1,0kg
      06.12 131,7kg -2,2kg
      16.12 129,9kg -1,8kg
      24.12 127,7kg -2,2kg
      29.12 126,5kg -1,2kg beim Arzt gewogen
      07.01 124,4kg -2,1kg
      16.01 122,1kg -2,3kg
      22.01 120,0kg -2,1kg in der Nachsorge gewogen
      31.01 118,5kg -1,5kg
      03.02 117,4kg -1,1kg beim Diabetologen gewogen
      15.02 113,1kg -4,3kg
      22.02 111,6kg -1,5kg
      28.02 109,9kg -1,7kg
      06.03 108,7kg -1,2kg
      12.03 106,6kg -2,1kg
      21.03 103,5kg -3,1kg
      26.03 102,2kg -1,3kg
      10.04 98,1kg - 4,1kg
      26.04 94,2kg - 3,9kg
      08.05 90,5kg - 3,7kg

      Insgesamt habe ich 63,7kg und seit der Op 60,6kg abgenommen. In 7 Monaten scheint das ein sehr gutes Ergebnis zu sein. :up: Mein Arzt ist jedenfalls beeindruckt.
    • Neu

      Blutwaldfee schrieb:

      Insgesamt habe ich 63,7kg und seit der Op 60,6kg abgenommen. In 7 Monaten scheint das ein sehr gutes Ergebnis zu sein. :up: Mein Arzt ist jedenfalls beeindruckt.
      Glückwunsch ! Ja das kann man wohl sagen dass das ein tolles Ergebnis ist. Du hast ja wirklich stetig sehr gut abgenommen ohne jeglichen Stillstand. Toll. Sag mal machst du viel Sport ? Oder irgendeine spezielle Ernährung ? Ich wäre für einen Tipp sehr dankbar, ich bin jetzt nach etwas über 3 Monaten zwarauch grundsätzlich zufrieden mit ca 1 kg weniger pro Woche aber es wäre natürlich schön wenn man es ein wenig beschleunigen könnte. LG und schönes WE
      Allen Mitstreitern wünsche ich weiterhin so tolle Erfolge und ein gutes Durchhaltevermögen! ☘️ :ihrseidprima:
    • Neu

      … und ach ja Blutwaldfee, was Ichsucht noch fragen wollte: welche OP hattest du eigentlich?
      Allen Mitstreitern wünsche ich weiterhin so tolle Erfolge und ein gutes Durchhaltevermögen! ☘️ :ihrseidprima:
    • Neu

      @huggels
      + Etwa 1-2 Stunden fünf bis sechs Mal pro Woche. Oft Hula Hoop, RingFit (Switch), Yoga, Steppbrett mit Gewichten, Übungen auf der Vibrationsplatte oder der Fitnessbank mit und ohne Gewichte, Fahrrad fahren, strammes Gehen - zum Teil schon Joggen, Meditieren
      + RNY Bypass mit einer verlängerten biliopankreatischen Schlinge dadurch habe ich eine höhere Malabsorption
      +Meine Ernährung ähnelt im Aufbau einer Keto-Diät nur das ich bedeutend mehr EW als Fett zu mir nehme.
      Meine Nährwerte über den Tag sind
      Bis 20g KH
      80-90g EW
      20-35g Fett
      Etwa 800kcal

      Jetzt kommt das große ABER
      Ich muss mich so ernähren, da ich seit der Op eine Alimentäre Hypoglykämie (reaktive Hypoglykämie) habe und mehr als 5-7g Kohlenhydrate pro Mahlzeit ein übles Spätdumping verursachen. Plötzlich einschlafen mit einem Blutzucker von unter 40 und drei Stunden später mit einem Blutzucker von knapp 70 aufwachen ist nicht so prall. Muskelschmerzen und Desorientierung sind danach noch harmlos.
      Mein Grundumsatz wurde am Montag gemessen und liegt bei 1743kcal also mehr als doppelt so hoch wie das was ich zu mir nehmen kann - meine Diva reagiert mit Frühdumpings bei mehr als 3 festen Mahlzeiten bzw größeren Portionen ab und zu kann ich meinen Shake nachmittags allerdings durch Käse ersetzen. :D
      Laut dem Arzt sollte es mir eigentlich nicht so gut gehen, wie es mir geht. Aber ich bin in der Ketose und sehr penibel mit den Essenszeiten, der Trinkmenge von gut 3,5l und der Supplementierung deshalb habe ich kaum Auswirkungen. Aber ich kann auch nicht mal eben eine Mahlzeit auslassen oder verschieben.

      Es hat alles seine Vor- und Nachteile.