Langsam und langfristig Abnehmen ohne OP

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nachdem nun mein Gewicht wieder gestiegen ist, ist meine Motivation wieder da, konsequent abzunehmen und vieles weglassen, was ich bis jetzt so nebenbei zu mir genommen habe. Dazu gehört auch mein Zitronenwasser und Orangensaft - beides hat zu viel Fruchtzucker drin. Ich gönne mir am Morgen ein Glas O-Saft, das fördert auch eine gesunde Darmtätigkeit, aber mehr gibt es nicht.

      Es muss doch endlich abwärts gehen. Auch den Heimsport ist wieder aktiv geworden. Muss ich halt machen, bis ich in der Physio im KH wo es ein MTT hat, beginnen kann. Dazu brauche ich aber zuerst eine Verordnung von der Ärztin und die sehe ich am Montag.

      Ich freue mich aufs MTT, habe ich nach meinen Rücken-OPs einige Zeit gemacht, aber auf eigene Kosten und das kann ich mir jetzt nicht mehr leisten. Also auf Schein schon, aber so aus der eigenen Tasche nicht.

      Also ran an die Heimsportarten.... :trampolin: :liegestütz: :sport: :406:
      Herzliche Grüsse
      Eure Pimbolina :laptop:




      :hallo1:
    • Im Oktober 10 Tage auf Rhodos gewesen. War ein toller Urlaub mit traumhaftem Klima. Es war immer angenehm und das Meer hatte auch so 23 Grad.

      Und trotz tollem Essen konnte ich mein Gewicht halten. Deshalb nehmen wir auch immer Halbpension und nicht All Inclusiv, denn das wäre auch mit Getränken den ganzen Tag so verlockend, dass man unter 2 kg Zunahme normalerweise nicht zurück kommt.

      Zu Hause konnte ich öfter gut unter meinem Limit bleiben und habe letzte Woche 1 Pfund abgenommen.

      Und Achtsam geht es weiter!
    • Langsam und langfristig Abnehmen ohne OP

      Hallo zusammen.
      Ich lese schon seit einiger Zeit bei euch mit,weil ich auch an einem Komzept bastle um ohne OP abzunehmen!Mein BMI Von 50 und mein Diabetes machen es bitter nötig.Ich würde mich gerne eurer Diskussion anschliessen und meinen Horizont dabei etwas erweitern.
      Was mich betrifft,ich bin Mitte fünfzig,männlich und lebe mit meiner Familie in Bayern.
      Meine Pfunde sind über Jahrzehnte angefressen und ich hab nie etnsthaft vetsucht das zu ändern.Jetzt wirds Zeit!


      Gesendet von meinem SM-G389F mit Tapatalk
    • Langsam und langfristig Abnehmen ohne OP

      Ich in seit 2012 Diabetiker Typ2 und bekomme seitdem entsprechende Medikamente verordnet.Seit 2017 verschlechtert sich der Langzeitzucker allerdings von Blutbild zu Blutbild.Ich muss also den Diabetes und die Kilos bekämpfen.(seufz)
      Als Mann braucht man dazu natürlich keinen Arzt und keine Ernährungsberatung-Man(n) entwickelt selbst ein Abnehmkonzept!
      Da ich nie ein Freund von Schnellschüssen war hab ich mich erstmal ausgiebig durchs Internet gewühlt und weis ez zumindest ganz genau was alles nix für mich ist! Kalorienzählen oder Diäten,des wird nix!
      Also hab ich mir selber was zusammengebastelt.Ich habe angefangen den Konsum von Süssigkeiten einzuschränken und gesüsste Getränke zu meiden,und Alk mag ich sowieso nicht wirklich.
      Alles andere esse ich genau wie früher,aber auf Nachschlag verzichte ich!
      Ich bin ausschliesslich in der Nacht mit dem Lkw unterwegs und da ich meine Pause beim Kunden am Hof einlege gibts nur das,was ich dabei habe:Fertigsüppchen,20g Schokolade und natürlich Kaffee! Damit komm ich gut zurecht!
      Aber nun zum Konzept:
      Ich messe täglich den Blutzucker aber wiege mich nur einmal im Quartal beim Arzt!
      Vorteil: Man macht sich nicht verrückt wegen irgendwelcher kurzfristigen Gewichtsschwankungen und ei n oder zwei Ausrutscher fallen nicht ins Gewicht.
      Sport hab ich noch nie gemacht und fang auch ez nicht damit an!
      Zur Statistik:
      Juni 2018: Gewicht 154 kg
      Zucker 7,2

      Sept 2018: Gewicht 152 kg
      Zucker 7,2

      Mal sehn,was draus wird


      Gesendet von meinem SM-G389F mit Tapatalk
    • Ich wünsche dir sehr viel Erfolg bei deinem Unternehmen...…;-))

      Das mit den Ausrutschern sehe ich allerdings etwas anders, man fällt verdammt schnell in alte Verhaltensmuster zurück....warum willst du, als Mann, keine Hilfe annehmen.....auch einem Mann schadet eine Ernährungsberatung nicht....;-)))))))


      Liebe Grüße

      Claudia


      [Blockierte Grafik: http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/134984/.png]
    • Find ich gar nicht schlimm, wenn man sein Konzept korrigiert.
      war auch ned böse gemeint. Ein kleiner Denkanstoss vielleicht.....
      mir hilft es enorm, dass ich mich an die EB wenden kann, vor allem wenn ich die Spur mal verlasse .

      du hast für dich ja schon mal den Entschluss gefasst etwas zu ändern,
      dies ist ein erster und wichtiger schritt.... :zwinker:


      Liebe Grüße

      Claudia


      [Blockierte Grafik: http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/134984/.png]
    • Langsam und langfristig Abnehmen ohne OP

      Guten Morgen!
      Hab Feierabend und überlege gerade,wie ich die 2 Schokoriegel ersetzen könnte,die ich jede Nacht auf Arbeit esse!
      Die bringen es nämlich auf über 200 Kalorien und ,was für mich noch schlechter ist auf 20 Gramm Zucker.
      Kennt jemand einen Snack,der da besser abschneidet?

      Gesendet von meinem SM-G389F mit Tapatalk
    • paps63 schrieb:

      Guten Morgen!
      Hab Feierabend und überlege gerade,wie ich die 2 Schokoriegel ersetzen könnte,die ich jede Nacht auf Arbeit esse!
      Die bringen es nämlich auf über 200 Kalorien und ,was für mich noch schlechter ist auf 20 Gramm Zucker.
      Kennt jemand einen Snack,der da besser abschneidet?

      Gesendet von meinem SM-G389F mit Tapatalk
      Schon mal eine Reduktion auf einen Schokoriegel wäre gut und vielleicht ein Ei oder eine Tomate, sind zwar keine Riegel, aber gesund und füllen den Magen ein wenig.
      Herzliche Grüsse
      Eure Pimbolina :laptop:




      :hallo1:
    • Hallo @paps63

      ich finde Deinen Ansatz gut. Und es hilft ausschliesslich das Dauerhafte dranbleiben.

      Normalerweise haben Schokoriegel ja einer so um die 250 Kalorien. Vielleicht kannst Du ja auf 1 reduzieren. Ganz weg bekommen ist schwer und das schaffe ich zum Beispiel dauerhaft nicht.

      Ich wiege 157 kg und schaffe es mit durchschnittlich 5 mal pro Woche jeweils ca. 60 Min. sportlicher Betätigung meinen Langzeitzucker bei 5,6 zu halten.

      Mein unumstößliches Ziel heißt seit 6 Jahren, dass ich beim Jahreswechsel keinesfalls schwerer bin als zum Jahreswechsel des Vorjahres.
      Das habe ich jedes Jahr geschafft und bin 15 kg leichter als vor 6 Jahren. Auch dieses Jahr schaffe ich das wieder.
      Dieses Ziel ist für mich enorm wichtig, da Übergewichtige ja normalerweise an jedem Jahreswechsel mehr Kilos auf der Waage haben als im Vorjahr.
      Denn man hat die 50 oder mehr kg Übergewicht ja normalerweise nicht in ein paar Monaten angesammelt sondern jedes Jahr ein paar Kilos dazu.

      Und wenn man nicht irgendwann 200 kg wiegen will, dann darf es keinesfalls jährlich mehr werden.

      In meiner Ernährung und im Trinkverhalten habe ich schon enorm vieles umgestellt aber dennoch bahnen sich die Kalorien immer wieder ihren Weg.

      Aber ich bleibe achtsam dran ohne zu hungern.
    • Langsam und langfristig Abnehmen ohne OP

      Hallo daaja1

      Hab mich falsch ausgedrückt.Bei meinen"Schokoriegeln" hamdelt es sich um Schokolade in Form eines Riegels welcher einzeln verpackt ist.
      Pro Stück 97 Kalorien.

      Was den Sport anbelangt,überlege ich,ob ich nicht unseren Fitnessraum im Keller wieder entrümple.
      Hometrainer und Laufband wären ja da!
      Aber dazu konnte ich mich noch nicht durchringen!
      Aber ich bin ja noch jung und lernfähig(grins)!



      Gesendet von meinem SM-G389F mit Tapatalk