Ketogene Ernährungsform

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ketogene Ernährungsform

      @Huggermugger schrieb

      @*Heike* eigen Thread fände ich interessant. Es klingt spannend was ihr geschrieben habt. Ich bin nicht so der KH Tiger - sprich ich möchte halt ungern auf Tomaten, Gurken, Paprika, Pilze verzichten. Käse habe ich gern und Fleisch 1-2 Mal die Woche will ich auch haben. Mais ist nicht mein Ding - ok, wenn dann in Form von Popcorn (aber das auch nur 1-2) Mal im Jahr. Was ich mir kaufen wollte ist so ne Gemüsespirale damit ich mir Zucchini-Nudeln machen kann mit ner scharfen Arrabiata :D
      Liebe Grüsse Heike ...... und @llseits einen schönen Tag :katze:

      Mein Youtube-Kanal: Mit dem Omega Loop von 170 kg auf 60 kg


    • *Heike* schrieb:

      möchte halt ungern auf Tomaten, Gurken, Paprika, Pilze verzichten. Käse habe ich gern und Fleisch 1-2 Mal die Woche will ich auch haben.
      Das geht doch in Ordnung. Ich mache ja Atkins Stufe 1 - also biologisch 0 g KH. Ich kann "den Frass" nicht mehr sehen und werde mit einer schönen frischen Gemüsensuppe, die Atkins-Diät ausklingen. Ich habe 2 x rd. 50 kg abgenommen mit Atkinsdiät und dann kam der Jojo. Ich werde jetzt also noch 2 Kilo Puffer abnehmen und somit habe ich dann meine 64 kg wieder, wenn ich dann 2 kg zunehme beim umswitchen.
      Liebe Grüsse Heike ...... und @llseits einen schönen Tag :katze:

      Mein Youtube-Kanal: Mit dem Omega Loop von 170 kg auf 60 kg


    • Die Frage ist halt, ob es pures Atkin sein muss oder ob ketogen ausreicht oder eher angepasst ketogen.
      Ich hatte bei Atkin jetzt echt ein bisschen Schiss, dass du da in den Jojo wieder reinkommt, weil du ja danach auch wieder mit KHs weiter machst. Hast du da keine Bedenken? Du hast da ja schon deine Erfahrungen gemacht...
    • Hi,

      ich denke es passt hier ganz gut rein.
      Viele stellen sich die Frage wie man sich ketogen ernähren kann "ohne" groß zu verzichten.

      Bevor ich hier groß was über meine Ernährung erzähle Liste ich mal ein paar Lebensmittel auf die man eigentlich ohne Probleme essen kann.

      GEMÜSE
      + geht super: Salat, Spinat, Brokkoli, Blumenkohl, Pilze aller Art, Gurke, Spargel, Kohl aller Art, Lauch, Zucchini, Aubergine, Avocado, Tomaten, Grüne Bohnen, Knollen- und Staudensellerie, Oliven, Pak Choi, Chinakohl, Rettich, Radieschen, Peperoni, Fenchel, Paprika
      + gerade noch: so Hokkaido Kürbis, Muskatkürbis, Rote Beete, Zuckerschote, Zwiebeln
      + verboten: Kartoffeln, Möhren, Süßkartoffel - alles was Stärke enthält oder Süß schmeckt

      OBST zwischen 4 und 10g KH pro 100g - in geringen Mengen erlaubt
      Johannisbeeren, Himbeeren, Erdbeeren, frische Cranberrys, Heidelbeeren, Brombeeren, Cantaloupe Melone, Wassermelone, Kokosnuss, Papaya, Zitronen, Limetten, Sternfrucht

      FLEISCH, FISCH, EIER
      Es geht tatsächlich alles - bei Innerein muss man darauf schauen. Aber es geht auch Wurst, wenn kein Milchzucker oder Dextrose enthalten ist (am besten ist Cleaner Aufschnitt also Hähnchenbrust, Pustenbrust, Rohschinken).
      Bei Tintenfisch, Rollmops, Muscheln muss man etwas darauf achten. Aber Eier sind ein guter Snack. In Verbindung mit Käse und Schinken eine volle Mahlzeit.

      MILCHPRODUKTE (Sahne, Milch, Joghurt usw)
      Je höher der Fettgehalt desto besser, ich habe mir angewöhnt Soja- und Mandelalternativen zu benutzen da sind keine Kohlenhydrate enthalten.

      KÄSE
      Reife Käse also Schnittkäse enthält bei Vollfett keine Kohlenhydrate. Feta, Camembert, Mozzarella haben bis zu 4g pro 100g

      NÜSSE UND SAATEN - zwischen 2 und 8g KH pro 100g
      Chia, Kürbiskerne, Paranüsse, Pekannüsse, Macadamia, Mandeln, in geringeren Mengen Haselnüsse, Walnüsse, Pinienkerne, Leinsamen
      + Sesam und Sonnenblumenkerne muss man ausprobieren ich habe die Erfahrung gemacht das der hohe Fettanteil die Kohlenhydrataufnahme soweit hemmt, dass die Mengen die man isst nichts ausmachen.

      MEHL:
      Kokosmehl, Mandelmehl, Leinmehl, Flohsamenschalen, Sesammehl, Sojamehl, Lupinenmehl

      SÜßSTOFFE:
      Erythrit, Birkenzucker (Xylit lässt den BZ leicht ansteigen), Süßstoffe, Stevia, Allulose, Yakon-Sirup, Mönchfrucht

      Sollte man meiden
      Stärke haltige Lebensmittel, Zucker aller Art
    • Man muss halt schauen bei wie viel KH man in der Ketose bleibt. Vor der Op konnte ich bis zu 40g am Tag essen ohne das ich rausgeflogen bin. Fett pro Mahlzeit sei Dank.

      Seit der Op ernähre ich mich ja wegen der Alimentären Hypo Keto angepasst. Das sind 50% Eiweiß, 43% Fett und 7% KH in Zahlen:
      110g Eiweiß
      15g KH
      43g Fett
    • happyroni schrieb:

      Die Frage ist halt, ob es pures Atkin sein muss oder ob ketogen ausreicht oder eher angepasst ketogen.
      Ich hatte bei Atkin jetzt echt ein bisschen Schiss, dass du da in den Jojo wieder reinkommt, weil du ja danach auch wieder mit KHs weiter machst. Hast du da keine Bedenken? Du hast da ja schon deine Erfahrungen gemacht...
      Atkins Stufe 1 muss ich machen, weil ich bei ca. 5 - g KH aus der Ketose gesegelt bin. Atkins als Joker habe ich seit meinen OPs 3-4 x gemacht. Und weil das nur war, wenn mich der Hunger in den Klauen hatte, hat eine kurze Zeit gereicht.
      Liebe Grüsse Heike ...... und @llseits einen schönen Tag :katze:

      Mein Youtube-Kanal: Mit dem Omega Loop von 170 kg auf 60 kg


    • Anette85 schrieb:

      Irgendwo in einem anderen thread hat sie geschrieben das sie immer zwei Kilo mehr abnimmt die sie in der Umstellung sonst sofort wieder drauf haette
      Ja, 2 kg als Puffer. Das stimmt. Ich wiege jetzt 64 kg und gehe auf 62 kg runter und dann hoffe ich, dass ich die 64 erstmal halte.
      Liebe Grüsse Heike ...... und @llseits einen schönen Tag :katze:

      Mein Youtube-Kanal: Mit dem Omega Loop von 170 kg auf 60 kg


    • Blutwaldfee schrieb:

      Hi,

      ich denke es passt hier ganz gut rein.
      Viele stellen sich die Frage wie man sich ketogen ernähren kann "ohne" groß zu verzichten.

      Bevor ich hier groß was über meine Ernährung erzähle Liste ich mal ein paar Lebensmittel auf die man eigentlich ohne Probleme essen kann.

      GEMÜSE
      + geht super: Salat, Spinat, Brokkoli, Blumenkohl, Pilze aller Art, Gurke, Spargel, Kohl aller Art, Lauch, Zucchini, Aubergine, Avocado, Tomaten, Grüne Bohnen, Knollen- und Staudensellerie, Oliven, Pak Choi, Chinakohl, Rettich, Radieschen, Peperoni, Fenchel, Paprika
      + gerade noch: so Hokkaido Kürbis, Muskatkürbis, Rote Beete, Zuckerschote, Zwiebeln
      + verboten: Kartoffeln, Möhren, Süßkartoffel - alles was Stärke enthält oder Süß schmeckt

      OBST zwischen 4 und 10g KH pro 100g - in geringen Mengen erlaubt
      Johannisbeeren, Himbeeren, Erdbeeren, frische Cranberrys, Heidelbeeren, Brombeeren, Cantaloupe Melone, Wassermelone, Kokosnuss, Papaya, Zitronen, Limetten, Sternfrucht

      FLEISCH, FISCH, EIER
      Es geht tatsächlich alles - bei Innerein muss man darauf schauen. Aber es geht auch Wurst, wenn kein Milchzucker oder Dextrose enthalten ist (am besten ist Cleaner Aufschnitt also Hähnchenbrust, Pustenbrust, Rohschinken).
      Bei Tintenfisch, Rollmops, Muscheln muss man etwas darauf achten. Aber Eier sind ein guter Snack. In Verbindung mit Käse und Schinken eine volle Mahlzeit.

      MILCHPRODUKTE (Sahne, Milch, Joghurt usw)
      Je höher der Fettgehalt desto besser, ich habe mir angewöhnt Soja- und Mandelalternativen zu benutzen da sind keine Kohlenhydrate enthalten.

      KÄSE
      Reife Käse also Schnittkäse enthält bei Vollfett keine Kohlenhydrate. Feta, Camembert, Mozzarella haben bis zu 4g pro 100g

      NÜSSE UND SAATEN - zwischen 2 und 8g KH pro 100g
      Chia, Kürbiskerne, Paranüsse, Pekannüsse, Macadamia, Mandeln, in geringeren Mengen Haselnüsse, Walnüsse, Pinienkerne, Leinsamen
      + Sesam und Sonnenblumenkerne muss man ausprobieren ich habe die Erfahrung gemacht das der hohe Fettanteil die Kohlenhydrataufnahme soweit hemmt, dass die Mengen die man isst nichts ausmachen.

      MEHL:
      Kokosmehl, Mandelmehl, Leinmehl, Flohsamenschalen, Sesammehl, Sojamehl, Lupinenmehl

      SÜßSTOFFE:
      Erythrit, Birkenzucker (Xylit lässt den BZ leicht ansteigen), Süßstoffe, Stevia, Allulose, Yakon-Sirup, Mönchfrucht

      Sollte man meiden
      Stärke haltige Lebensmittel, Zucker aller Art





      So wie du das hier geschrieben hast ist meine Ernährung eigentlich schon so. Ich liebe halt Zwiebeln und Knoblauch. Bei Eier wird mir seit der OP Kotzübel…