Ernährungstherapie - erst gesünderes, dann leichteres Leben

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Immer wieder was Neues ?( . Legionellen. Toll. Da kann ich deinen Kopf auf jeden Fall verstehen. Vielleicht hilft es der Psyche auf die Sprünge, Wasser mal eine Zeitlang abzukochen? Nur so als Trick. Dann wäre alles tot, was da drin sein könnte.
    • Super Abnahme- Glückwunsch!

      Getränke- mal was anderes probieren, auch wenn es suboptimal ist? Coke Zero oder Sprite Zero? Oder andere gekaufte Getränke. Kohlensäure kann rausgeschüttelt werden.
    • @tina0403 ja wobei ich ja weiß, dass zu Hause alles okay ist. Ich muss Wasser nur filtern, sonst vertrage ich es gar nicht.

      @Mingmen ich habe nichts mit Kohlensäure seit vor der OP getrunken. In der Reha hatte ich eine Johannisbeerschorle (mit stillem Wasser) probiert, das hatte gut geklappt und beim nächsten mal hatte ich übelste Magenschmerzen und Sodbrennen.

      Idee vom AZ war jetzt noch Tee, Infused Water, auch die Saftschorle. Vieles Mag ich seit der OP nur nicht mehr. Ich mag genau eine Sorte Tee Fenchel Kamille, den bekomme ich grade nicht runter, habe von Volvic ein Infused Water probiert, die mir vor der OP geschmeckt haben, mag ich jetzt nicht mehr.

      Grade versuche ich einfach über das Übelkeitsgefühl hinweg zu trinken.
    • So grade komme ich von meiner Hausärztin. Ich sollte ja noch mal meine Synkopen abklären lassen. Sie denkt, dass der Körper immer noch braucht und viel mit der Abnahme kämpft so dass die Kreislaufprobleme auch fast 6 Monate nach der OP nachvollziehbar sind.

      Heute wurde eine EKG geschrieben über 10 Minuten (alles normal) am Donnerstag ist noch mal Blutentnahme u.a. für Eisen und Folsäure, B12 weil ich trotz Magnesium und Calcium Einnahme fiese Wadenkrämpfe und Fußkrämpfe habe und das sowie auch der Haarausfall ein Zeichen von Eisenmangel sein können.

      Neue Verordnung für Bolero und Strumpfhose gibt es auch.

      Sonst gab es heute bei der Neurologin noch Botox...was heute nach 4 Tagen Migräne einfach nur sehr unangenehm und schmerzhaft war, weil ja in die Triggerpunkte gespritzt wird und ich scheinbar durch die Migräneattacke da sehr überempfindlich war.

      Gewichtsmäßig kratze icham Übergewicht. Ich bin jetzt bei 86,4 kg mit einem BMI von 30.3.

      Heute habe ich mir die ersten Oberteile in M(40/42) geholt. Hosen bin ich bei 44. Genervt war ich nur von der Kik Verkäuferin. Habe direkt gesagt, dass ich keine Kundenkarte habe und auch keine möchte. Hatte das ja die ganze Zeit mitbekommen. Dann Sie "Müssen Sie ja wissen, wenn Sie nicht sparen wollen". Ich bin ehrrlich da ist mir etwas der Kragen geplatzt. Mich kotzt es an, wenn mir was aufgeschwatzt werden soll, zu dem ich ausdrücklich nein gesagt habe. Dann war sie beleidigt als ich Ihr sagte, dass ich es als aufdringlich empfinde, wenn jemand nein gesagt hat ubd das deutlich, dann noch weiter das Thema forcieren zu müssen. Mitleid von den anderen Kunden hat am Ende natürlich die Verkäuferin bekommen. Wie kann ich nur so unhöflich sein und Grenzen aufzeigen. So und damit werde ich da auch nicht mehr einkaufen.
    • So heute war die außerplanmäßige Nachsorge wegen meinen Magenproblemen, Refluxbeschwerden usw.

      War ein gutes Gespräch. Das Esomep erst mal so weiter nehmen mit 2x am Tag 20 mg und aktuell auch nicht versuchen zu reduzieren. Dann Zusätlich Fluoxan (das ist in Grunde wie Gaviscon nur schmeckt es nicht nach Minze ubd ist auf Ingwerbasis). Zusätzlich soll ich jetzt eine zeitlang mal Magrocol einnehmen (ist bei mir Dulcosoft Plus, weil geschmacksneutral und mit Simethicon, was ich wegen meiner starken Blähungen brauche). Ebenfalls soll ich Flohsamenschalen probieren, hier muss ich aber auf den Abstand zu meinen Medikamenten aufpassen.

      Es besteht die Vermutung, dass ich irgendwas, was ich esse vermutlich nicht vertrage. Jetzt heißt es rausfinden, was es ist. Er fand es auch amüsant, dass ich zwar laktosefreien Skyr und körnigen Frischkäse essen kann, aber mir von laktosefreier Milch schlecht wird.

      Ich werde jetzt aber mal versuchsweise wenn die in meinem Kühlschrank aufgebraucht sind auch laktosefreie Milchprodukte in einem Versuch mal ganz weglassen. Wenn sich mein Bauch dann beruhigt, dann kann ich damit gut leben. Es gibt so viele gute und leckere Pflanzenalternativen.

      Mit meiner Gewichtsabnahme war er zufrieden. Mehr Sport wäre wünschenswert und ich muss etwas auf die Proteinzufuhr achten. Meine Hausarztpraxis hatte leider meinen Laborbefund nicht gefaxt, so dass man nicht sagen kann ob mut den Supplementen alles passt. Den werde ich mir dann Montag einmal selbst abholen und noch ans AZ schicken.

      Die nächste Nachsorge ist dann in drei Monaten aber telefonsich mit der Koordinatorin vom AZ.