Zusage für alle beantragten WHO's! Aber wie geht's weiter?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zusage für alle beantragten WHO's! Aber wie geht's weiter?

      Hallo ihr Lieben!

      Kurz zu mir :
      - Startgewicht 2020, circa 200 kg, Größe 171 cm, BMI 68,4, Alter 28
      - Mai 2020 Diagnose Borderline - Tumor ungefähr 30 cm groß am rechten Eileiter ( erst so spät erkannt aufgrund der Körperfülle )
      -> Operation mit Entfernung des Tumors und rechten Eierstockes und 6 Monate Krankenhausaufenthalte in dem Jahr
      - Danach einmal Leben bitte um 180 Grad drehen, bitte danke! :D Ernährung, Sport, HALLO WELT, HIER BIN ICH!
      - Festgesetztes Zielgewicht von 85 kg seit circa August / September '21
      - Habe dann Anfang diesen Jahres begonnen, das Internet und vor allem dieses Forum auf den Kopf zu stellen, sämtliche Ärzte und Fachärzte im Umkreis abzuklappern, Atteste holen
      -> Ende Juni ging der Antrag an die Krankenversicherung raus
      -> Diesen Montag kam die Zusage über erstmal alle beantragten Operationen, Abdominalplastik, Oberarmstraffung und Oberschenkelstraffung ( tolle Krankenkasse, Gutachter sagte zu mir,
      dass selbst der MDK allem sofort zugestimmt hat und auch folgenden Operationen offen ist <3 )

      Jetzt das Problem:
      Der Antrag bzw. Attest und Kostenvoranschlag stellende Chirurg war aus einer Privatklinik. Dieser sagte mir bereits im Gespräch, dass es sehr wahrscheinlich ist,
      dass die Krankenkasse zustimmt - aber nicht in der Privatklinik.
      Und so kam es auch - Zusage ist da, aber eben nicht in der Privatklinik. Ich müsse mir ein "zugelassenes" Krankenhaus suchen - gerne im Umkreis von mir ( Mainz ), kann aber auch weiter entfernt sein, wenn ich eine Begründung schreibe.
      Ich war so auf Wolke 7, dass ich allem zustimmte - aber jetzt ein Fragezeichen über dem Kopf schwebt. ?(

      Ich lese hier viel von vielen Ärzten, z.B. Dr. Ziegler in Stuttgart, Dr. Scholz in Wiesbaden, der Arzt der Privatklinik empfahl mir Dr. Jan Warszawski in Frankfurt ( Hat da irgendjemand Erfahrungen? ) und Empfehlungen - aber wie genau läuft das?
      Ich finde dann die Ärzte und ihre Praxen und wo sie operieren - aber ist das dann ein zugelassenes Krankenhaus?
      Oder fordere ich von meiner Krankenkasse eine Liste der zugelassenen Krankenhäuser und suche die dort operierenden Chirurgen und informiere mich über diese?
      Kennt sich einer damit aus? Gibt es Listen oder bestimmte Wege, die ich gehen muss?

      Ich wäre sehr dankbar über jegliche Hilfe und Tipps - bei 115 kg Gewichtabnahme ist bestimmt klar, dass ich unter massiven Hautschürzen leide und einen
      sehr erfahrenen Chirurgen brauche, vor allem weil es natürlich nicht schnell genug gehen kann *höhö* - ne ist klar, Geduld ist eine Tugend und ich muss mich
      wohl fühlen, aber auch meine Arbeit hat allem zugesagt, also fehlt mir nur der Chirurg und ein Termin - und je schneller ich das Gewicht der Hautschürzen los bin,
      desto schneller bin ich schmerzfrei.

      Außerdem - wie lief das bei euch mit Krankmeldung? Dadurch, dass die KV ja zustimmt, dass die Operationen medizinisch notwendig sind - wer schreibt krank?
      Oder habt ihr das über Urlaub gemacht?

      :friends:
    • Ich kann nur zum letzten Absatz was sagen.
      Gibt es eine med.Indikation und die Genehmigung der Krankenkasse, wirst du auch krank geschrieben.
      Bist du Privatzahler brauchst du deinen Urlaub.
      Startgewicht 113,6 kg im Juli 2017- Op-Gewicht 104 kg am 30.8.17 und aktuell 62 kg

      Am Ende wird alles gut und wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende. (Oscar Wilde )

    • Hallo, ich bin in der Nähe von Gießen zuhause und kann dir nur wärmstens das evangelische Krankenhaus in Gießen/Heuchelheim empfehlen. Die haben da eine super plastische Chriurgie das Team rund um Dr. Schloßhauer und Dr. von Bülow.
      Die sind echt toll. Ich habe dort meine Bauchdeckenstraffung, meine Oberschenkelstraffung, meine Bruststraffung und meine Gesäßstraffung machen lassen. Ich war und bin dort sehr zufrieden gewesen.
      Gießen ist ja von Mainz gut zu erreichen. Vielleicht wäre das für dich einen Versuch wert. Da es ein relativ kleines Krankenhaus ist, haben es viele nicht auf dem Plan.
      Und in deinem Fall, wenn die Krankenkasse alles genehmigt hat, wirst du ganz normal Krank geschrieben.
      Liebe Grüße
      Netti
      Gewicht vor OP 1.September 2017
      148 kg / BMI 55 super Adipositas

      :laola:
      Aktuelles Gewicht 63 kg / BMI 23,5 Normalgewicht

      23.08.2019 Bauchdeckenplastik EV Gießen
      06.01.2020 Oberschenkelstraffung
      02.08.2021 Bruststraffung
      04.11.2021 Gesäßstraffung

      Ich habe fertig, was ein Glück <3 <3 <3

      :blumen: Es ist nie falsch das Richtige zu tun!! :up:
    • Neu

      Alsooo :
      Ich habe mich für Gießen entschieden, Dr Schloßhauer! Termin für zweites Vorgespräch etc. ist im November, Termin für erste Operation im Dezember.
      Ist alles abgeklärt mit meiner Krankenkasse und mein Hausarzt schreibt mir dann die Krankenhauseinweisung und weiterfolgenden Krankmeldungen.
      Vielen lieben Dank für die ganzen Antworten, ich bin soooo gespannt!
    • Neu

      Da kann ich nur sagen, eine gute Entscheidung. Ich hab mich da immer wohl gefühlt. Alles Liebe
      Gewicht vor OP 1.September 2017
      148 kg / BMI 55 super Adipositas

      :laola:
      Aktuelles Gewicht 63 kg / BMI 23,5 Normalgewicht

      23.08.2019 Bauchdeckenplastik EV Gießen
      06.01.2020 Oberschenkelstraffung
      02.08.2021 Bruststraffung
      04.11.2021 Gesäßstraffung

      Ich habe fertig, was ein Glück <3 <3 <3

      :blumen: Es ist nie falsch das Richtige zu tun!! :up: